Sauna in der Schwangerschaft – Risiken & Tipps

Sauna in der Schwangerschaft – Risiken & Tipps

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts.

Du bist schwanger? Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt fragst du dich als leidenschaftliche Saunagängerin, ob du auch als werdende Mutter in die Sauna gehen kannst – stimmt’s?

Genau dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen.

Eines vorweg: Saunabaden in der Schwangerschaft ist unter bestimmten Umständen nicht nur möglich, sondern kann auch das Wohlbefinden steigern und den Kreislauf in Schwung bringen. Allerdings ist primär in den ersten Wochen der Schwangerschaft Vorsicht geboten.

Schauen wir es uns näher an.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wichtigste Regel: Sprich IMMER mit deinem Frauenarzt, bevor du schwanger in die Sauna gehst.
  • Saunieren bei einem unkompliziertem Schwangerschaftsverlauf ist möglich.
  • In den ersten drei Monate der Schwangerschaft solltest du auf die Sauna verzichten.
  • Wähle als werdende Mutter gemäßigte Saunatemperaturen bei kurzen Durchgängen.
  • Hör auf deinen Körper – Vorsicht ist, insbesondere während der Schwangerschaft, besser als Nachsicht.

Allgemeine Empfehlungen für das Saunieren in der Schwangerschaft

Das Saunieren in der Schwangerschaft ist nicht per se verboten.

Dennoch solltest du dir im Klaren darüber sein, dass ein Saunadurchgang, speziell in Arten mit höherer Temperatur, eine Belastungsprobe für deinen Körper darstellt.

Sprich also bitte in jedem Fall mit deinem Frauenarzt, BEVOR du als werdende Mutter in die Sauna gehst. Jede Schwangerschaft ist anders, daher können wir in diesem Artikel keine pauschalen Ratschläge geben.

Hier sind vorab einige wichtige Grundlagen, die du als Schwanger im Zusammenhang mit dem Saunieren kennen solltest.

Vorerfahrung ist für werdende Mütter wichtig

Werdende Mütter, die bereits vor der Schwangerschaft regelmäßig in die Sauna gegangen sind, sind die Hitze gewohnt und können in der Regel besser damit umgehen.

Das Saunieren auch während der Schwangerschaft ist hier in der Regel möglich.
Allerdings ist dies nur dann ratsam, sofern die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft und der Frauenarzt grünes Licht gegeben hat.

Positive Effekte von Saunagängen auf Kreislauf und Immunsystem

Die positive Wirkung des Saunierens auf den Körper ist wissenschaftlich belegt und gilt auch für schwangere Frauen mit entsprechender Saunaerfahrung.

Regelmäßige Saunadurchgänge können zur Stärkung des Immunsystems beitragen sowie Kreislauf und Durchblutung ankurbeln. Auch positive Effekte auf die Haut sind erwiesen.

Davon profitierst du natürlich auch in der Schwangerschaft.

Sicherheitsaspekte und Ratschläge vom Berufsverband der Frauenärzte

Der Berufsverband der Frauenärzte empfiehlt Schwangeren, zunächst medizinischen Rat einzuholen, bevor sie mit dem Saunieren beginnen oder dieses fortsetzen.

Insbesondere im ersten Trimester oder bei vorliegenden Kreislaufproblemen solltest du vollständig auf das Saunieren verzichten. Gleiches gilt bei Risikoschwangerschaften oder komplizierten Verläufen.

Auch wenn das Saunieren in der Schwangerschaft generell möglich ist, stellt die Hitze eine zusätzliche Belastung dar.

Unbedingt lesen:   Sauna, wenn man krank ist: Geht das?

Einfluss hoher Temperaturen auf das ungeborene Kind

Obwohl das ungeborene Kind durch die Fruchtblase geschützt wird, sollten Schwangere dennoch darauf achten, dass der Aufenthalt in der Sauna nicht zu einer übermäßigen Erhöhung der Körpertemperatur führt.

Eine Kerntemperatur über 40 Grad Celsius solltest du vermeiden, um deinem Kind nicht zu schaden.

Um einem unnötigen Risiko aus dem Weg zu gehen, sind kürzere Saunagänge mit milder Temperatur oder auch Dampfbäder empfehlenswert.

Fazit

Unser Appell für werdende Mütter, die einen Saunabesuch in der Schwangerschaft in Erwägung ziehen, ist klar und unmissverständlich: Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle.

Saunieren während der Schwangerschaft kann dein Wohlbefinden fördern, sofern du dich an kurze Durchgänge bei niedriger Temperatur hältst.

In jedem Fall solltest du jedoch mit deinem Frauenarzt Rücksprache halten. Dieser kann dich individuell und zielführend beraten.

Wir wünschen dir einen wunderschönen Schwangerschaftsverlauf.

Häufig gestellte Fragen

Saunieren kann für schwangere Frauen, die bereits vor der Schwangerschaft regelmäßig in die Sauna gegangen sind, unter bestimmten Bedingungen möglich sein. Eine Beratung mit dem Frauenarzt ist jedoch unbedingt erforderlich.

Im ersten Trimester ist das Risiko von Kreislaufproblemen höher, und der Körper des ungeborenen Kindes ist gegenüber äußeren Einflüssen wie hohen Temperaturen empfindlicher. Das Saunieren könnte daher das Risiko für frühzeitige Wehen oder Fehlgeburten erhöhen.

Regelmäßige Saunagänge können die Durchblutung fördern, das Immunsystem stärken, Muskelverspannungen lösen, Stress abbauen und Wassereinlagerungen reduzieren.

Es ist wichtig, Sauna-Arten mit niedrigen Temperaturen zu wählen, die Dauer des Saunaaufenthalts zu reduzieren und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Außerdem solltest du bei Unwohlsein sofort die Sauna verlassen. Vor jedem Saunabesuch sollte zudem ärztlicher Rat eingeholt werden.

Schwangere sollten nur für kurze Zeit in der Sauna bleiben, idealerweise nicht länger als 10 Minuten pro Saunagang und nicht mehr als zwei Saunagänge pro Besuch, um die Körpertemperatur im sicheren Bereich zu halten.

Auch beim Besuch eines Dampfbades sollten schwangere Frauen Vorsicht walten lassen. Aufgrund der hohen Feuchtigkeit und der Wärme kann es zu ähnlichen Reaktionen kommen wie in der Sauna. Daher ist auch beim Dampfbad eine vorherige Absprache mit dem Frauenarzt unerlässlich.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner