7 verblüffende Sauna Vorteile: So gesund ist das Saunieren

7 verblüffende Sauna Vorteile: So gesund ist das Saunieren

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts.

Saunieren gehörte zu Wellness und Spa einfach dazu, oder nicht? 

Aber handelt es sich dabei nur um einen sehr angenehmen und entspannenden Zeitvertreib oder kannst du als Saunagänger auch von gesundheitlichen Vorteilen profitieren? 

Genau dieser Frage wollen wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

Du erfährst:

  1. Wie Saunieren dein Immunsystem stärkt.
  2. Entdecke die Haut verjüngende Kraft der Sauna.
  3. Sauna als natürlicher Blutdrucksenker.

Neugierig?

Dann lass uns keine Zeit verlieren. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Saunieren stärkt das Immunsystem und fördert die Hautgesundheit.
  • Es unterstützt die Muskelregeneration nach dem Sport und verbessert die Herzgesundheit.
  • Regelmäßiges Saunieren kann den Stoffwechsel anregen.
  • Saunieren ist nicht anzuraten bei Herzproblemen und Bluthochdruck.
  • Ideal sind 1 bis 2 Saunagänge pro Woche.

Gesundheitliche Vorteile des Saunierens

Einige der Vorteile eines Saunabesuchs haben wir bereits kurz angeteasert.

Von der Stärkung deines Immunsystems bis hin zur Verbesserung deiner Hautgesundheit – es gibt so viele Gründe, warum das regelmäßige Schwitzen in der Sauna ein echter Game-Changer für dein Wohlbefinden sein kann.

Schauen wir es uns genauer an…

#1: Immunsystem-Boost durch Saunahitze

Die Hitze der Sauna wirkt wie ein leichtes Fieber, das dein Immunsystem stimuliert und trainiert.

Dieser Prozess:

  • Erhöht die Produktion von weißen Blutkörperchen: Diese Zellen sind das A und O für die Bekämpfung von Infektionen.
  • Stärkt die Abwehrkräfte: Regelmäßiges Saunieren kann dazu beitragen, die Häufigkeit und Schwere von Erkältungen und Grippe zu reduzieren.
  • Trainiert das Immunsystem: Durch die Anpassung an die Hitze reagiert der Körper effizienter auf Krankheitserreger.

#2: Verbesserung der Durchblutung, Herzgesundheit und Kreislauf

Beim Saunieren steigt deine Herzfrequenz ähnlich wie bei einem sanften Lauf.

Dieser Effekt ist wie ein leichtes Training für dein Herz. Die Hitze erweitert deine Blutgefäße, verbessert dadurch die Durchblutung und hilft sogar, den Blutdruck zu regulieren.

Durch diese verbesserte kardiovaskuläre Funktion kann regelmäßiges Saunieren zur Vorbeugung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen, indem es die Flexibilität der Blutgefäße fördert und die Herzfunktion stärkt.

#3: Muskelentspannung und Unterstützung bei der Muskelregeneration

Die Saunawärme arbeitet wie eine sanfte Massage für deine Muskeln – sie entspannt Muskelgewebe, lindert Schmerzen und Verspannungen.

Dieser Prozess hilft bei der Regeneration nach intensiven Workouts, indem er die Blutzirkulation in den Muskeln erhöht, was wiederum die Reparatur und Erholung von Muskelgewebe unterstützt.

#4: Positive Effekte auf die Hautgesundheit

Mit regelmäßigen Saunagängen zu schöner Haut? 

Das klingt zunächst nach eine Werbeslogan, ist aber tatsächlich wahr.

Die erhöhte Durchblutung während des Saunierens versorgt deine Haut mit mehr Nährstoffen und Sauerstoff, was zu einer gesünderen, lebendigeren Haut führen kann. Die Hitze öffnet die Poren, was die Entfernung von Unreinheiten erleichtert und zu einer tieferen Reinigung führt.

Regelmäßiges Saunieren kann außerdem die Elastizität der Haut verbessern und zur Reduzierung von Hautproblemen wie Akne beitragen. Sogar bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte kannst du durch regelmäßiges Saunieren eine deutliche Verbesserung erzielen.

Hier sind alle positiven Effekte der Sauna auf die Haut in der Übersicht:

  1. Nährstoff- und Sauerstoffversorgung
    • Wie es funktioniert: Die Hitze verbessert die Blutzirkulation in der Haut.
    • Vorteile: Bessere Versorgung der Hautzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen.
    • Ergebnis: Gesündere, lebendigere Haut.
  2. Porentiefe Reinigung
    • Wirkmechanismus: Öffnung der Poren durch die Wärme.
    • Nutzen: Entfernung von Unreinheiten und tiefere Hautreinigung.
    • Effekt: Klarere Haut, Reduzierung von Akne und anderen Hautunreinheiten.
  3. Verbesserung der Hautelastizität
    • Prozess: Erhöhte Durchblutung fördert die Kollagenproduktion.
    • Vorteil: Verbessert die Elastizität und Festigkeit der Haut.
    • Auswirkung: Verringerung feiner Linien und Falten.
  4. Feuchtigkeitsspeicherung
    • Mechanismus: Die Wärme erhöht die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern.
    • Nutzen: Weichere, hydratisierte Haut.
    • Ergebnis: Ein strahlendes, jugendliches Aussehen.

#5: Unterstützung der Atemwege und potenzielle Vorteile für Asthmatiker

Die warme, feuchte Luft in der Sauna kann wunderbar beruhigend für die Atemwege und Schleimhäute sein.

Sie hilft, die Bronchien zu entspannen und zu erweitern, was besonders für Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma hilfreich sein kann. Die feuchte Luft kann auch dazu beitragen, festsitzenden Schleim zu lösen, was das Atmen erleichtert und das allgemeine Wohlbefinden verbessert.

Unbedingt lesen:   Die ultimative Packliste für die Sauna: Was musst du unbedingt mitnehmen?

#6: Verringerung des Demenzrisikos

Interessanterweise gibt es Hinweise darauf, dass regelmäßiges Saunieren das Risiko von Demenzerkrankungen verringern könnte.

Durch die Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit und die erhöhte Blutzirkulation kann die Sauna auch positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion haben, indem sie zur allgemeinen Gesundheit des Gehirns beiträgt und möglicherweise kognitiven Verfall verlangsamt.

Verrückt, oder nicht?

Vorteile der Sauna für den Sport

Stell dir vor, du hast gerade ein intensives Workout absolviert. Deine Muskeln sind angespannt und sehnen sich nach Erholung.

Hier kommt die Sauna genau richtig!

Wenn du nach dem Sport saunierst, passiert Folgendes:

  • Muskelentspannung: Die Wärme hilft, deine Muskeln zu lockern und Schmerzen zu lindern.
  • Schnellere Regeneration: Durch die verbesserte Durchblutung werden Nährstoffe schneller zu den Muskeln transportiert, was die Heilung beschleunigt.
  • Vorbeugung gegen Muskelkater: Die entspannende Wirkung der Sauna kann dazu beitragen, Muskelkater zu reduzieren.

Die richtige Kombination von Sauna und Sport

Wenn du nach einer anstrengenden Sporteinheit die Sauna besuchen möchtest, solltest du einige Dinge unbedingt beachten: 

  • Direkt vor dem Sport ist die Sauna tabu. Die Muskeln sind dann zu entspannt, was das Verletzungsrisiko erhöhen könnte.
  • Vergiss nicht, vor und nach der Sauna viel Wasser zu trinken, um deinen Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.
  • Passe die Länge der Saunagänge an die Situation an. 

Vorteile der Sauna beim Abnehmen?

Kann dir die Sauna tatsächlich beim Abnehmen helfen? 

Es gibt viele Mythen und Halbwahrheiten rund um das Thema Gewichtsverlust. In diesem Abschnitt klären wir auf, was wirklich hinter den Aussagen steckt und wie Saunabesuche deinen Stoffwechsel und somit indirekt auch deine Gewichtsabnahme beeinflussen können. 

Mythen über Sauna und Fettverbrennung aufgeklärt

Hast du schon einmal gehört, dass man in der Sauna ordentlich Fett verbrennt?

Lass uns das aufklären: In der Sauna verlierst du vorwiegend Wasser durch Schwitzen, nicht Fett. Das heißt, der Gewichtsverlust, den du direkt nach einem Saunagang eventuell erkennst, ist größtenteils Flüssigkeitsverlust, der sich ausgleicht, sobald du wieder etwas trinkst.

Die Behauptung, dass die Sauna allein die Pfunde purzeln lässt, ist leider mehr Mythos als Realität.

Einfluss der Sauna auf den Stoffwechsel

Jetzt aber die gute Nachricht: Saunieren hat tatsächlich positive Effekte auf deinen Stoffwechsel.

Durch die regelmäßigen Temperaturwechsel im Körper wird der Stoffwechsel angeregt. Das bedeutet zwar nicht, dass du in der Sauna massiv Kalorien verbrennst, aber es unterstützt deinen Körper dabei, effizienter zu arbeiten. Und ein gut funktionierender Stoffwechsel ist schließlich ein wichtiger Bestandteil beim Abnehmen.

Fazit: Der Saunabesuch ist unbedingt zu empfehlen!

Nachdem wir die vielfältigen Aspekte des Saunierens beleuchtet haben, ist klar: Sauna ist mehr als nur ein entspannendes Ritual. Sie bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile – vom Stärken des Immunsystems über die Förderung der Hautgesundheit bis hin zur Unterstützung bei der Erholung nach dem Sport. 

Letztlich ist Saunieren eine wunderbare Möglichkeit, dein Wohlbefinden zu steigern und gleichzeitig deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun!

Egal, ob du Gewicht verlieren, deine Muskeln entspannen oder einfach nur relaxen möchtest – die Sauna ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils.

Du hast noch Fragen?

Ideal sind 1 bis 2 Saunagänge pro Woche. Sie bieten eine gute Balance zwischen den Vorteilen für das Immunsystem und der Erholung des Körpers.

Ja, die Sauna kann bei einigen Hauterkrankungen wie Neurodermitis lindernd wirken, da sie die Durchblutung fördert und die Haut tiefgehend reinigt.

Regelmäßiges Saunieren kann positiv auf das Herz-Kreislauf-System wirken, indem es die Durchblutung verbessert und den Blutdruck senkt.

Idealerweise solltest du nach dem Sport etwas warten, bis dein Körper sich normalisiert hat, bevor du in die Sauna gehst, um Kreislaufprobleme zu vermeiden.

Saunieren kann den Stoffwechsel anregen und so die Verdauung und den Kalorienverbrauch positiv beeinflussen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner