Tags

(9) (1) (1) (1) (1) (6) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (92) (6) (3) (3) (5) (55) (31) (25) (14) (13) (93) (41) (41) (64) (7) (14) (9) (34) (4) (5) (24) (17) (4) (3) (10) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (10) (6) (2) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (16) (16) (3) (48) (7) (3) (5) (35) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (15) (3) (7) (7) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (30) (1) (1) (4) (5) (4) (3) (7) (15) (92) (3) (3) (9) (3) (4) (20) (31) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (23) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (6) (81) (35) (5) (17) (15) (14) (9) (4)

Kategorie: home spa

DIY Minimal Manicure #3 – Neon

16/08/2017 keine Kommentare

Nageldesign NaturFreunde des minimalistischen Nageldesigns, wir gehen in Runde 3! Eigentlich war es gar nicht mein Plan, eine richtige Reihe zu diesem Thema zu machen, aber da die Posts so gut ankommen, mach‘ ich einfach mal weiter.

Bevor es beim nächsten Mal so richtig anspruchsvoll wird, gibt’s heute nochmal ein Design, das ausnahmslos jede(r) hinbekommen sollte, denn alles, was ihr dazu benötigt, ist ein Fläschen Neonlack und (falls es länger halten soll) noch ein weiteres mit Topcoat.

In meinem ganz konkreten Fall musste es sehr schnell gehen, daher habe ich auf den Bildern weder Base-, noch Topcoat drauf. Wenn ihr das 1:1 so nachmacht, hält der ganze SPAss ungefähr 2 Tage. Solltet ihr das Ergebnis „ordentlich“ mit einem Klarlack euerer Wahl versiegeln, dürfte es in Bezug auf die Haltbarkeit einer normalen Maniküre aber in nichts nachstehen.

Der Neonlack, den ich benutzt habe, kommt von SpaRitual und hört auf den Namen „Pink Prediction“. Wir haben es hier in Wirklichkeit mit einem noch stärkeren Neon zu tun, als es auf den Bildern rüberkommt, aber der genaue Farbton liess sich irgendwie auf den Fotos nicht so recht einfangen. Es beruhigt mich allerdings, dass es SpaRitual ebenfalls nicht gelungen ist.

Im Prinzip hab‘ ich nicht viel anders gemacht als bei dem Design mit den Punkten, außer dass ich dieses Mal kein Wattestäbchen für die Punkte genommen, sondern direkt den Pinsel benutzt habe. Ich hab‘ auch deutlich mehr Farbe mit dem Pinsel aufgenommen, damit es nicht nur ein Pünktchen wird, sondern ein etwas größerer Farbklecks.

DIY Sugar Scrub Cubes mit Zitronenduft

28/07/2017 4 Kommentare

DIY Sugar Scrub CubesFreunde der Entspannung, genießt ihr die Regenzeit? Mir kam zu Ohren, dass sich zum Wochenende der Sommer wieder zeigen soll und da dachte ich mir, ich hau‘ mal eben ein Rezept für fancy Peelingwürfelchen raus!

Die Sugar Scrub Cubes eignen sich aber natürlich nicht nur für den Eigengebrauch, sondern machen sich auch ganz gut als Geschenk, wenn ihr sie in ein hübsches Behältnis packt.

Die Herstellung ist wie immer ziemlich easy. Ihr benötigt Kokosöl, Zucker, Seife, Lebensmittelfarbe und ein Aromaöl. Ganz egal, wie viele Würfelchen ihr herstellen wollt: Das Mischverhältnis von Kokosöl : Seife : Zucker sollte immer 1 : 2 : 3 betragen. Ihr braucht also doppelt so viel Seife wie Kokosöl und dreimal so viel Zucker. Für die Menge an Würfeln, die ihr auf meinen Bildern seht, habe ich 50 Gramm Kokosöl, 100 Gramm Seife und 150 Gramm Zucker genommen.

Bei der Seife sollte es sich *eigentlich* um Rohseife handeln. Falls ihr Rohseife zuhause habt: Easy. Für alle anderen: Rohseife kann man nicht mal eben so in der nächsten Drogerie kaufen (zumindest nicht in meiner Hood), daher habe ich ein veganes und naturkosmetisches Stück Seife genommen, das bereits einen Zitrusduft mitbringt. Wenn euch ein zartes Aroma reicht, könnt ihr das genauso handhaben und braucht kein Aromaöl. Win Win also. Falls ihr einen stärkeren Duft präferiert oder einen Duft, den ihr in keiner Seife findet, müsstet ihr noch ein paar Tropfen eures Wunscharomas dazutun.

Zur Zubereitung selbst braucht ihr 2 Töpfe unterschiedlicher Größe, eine Eiswürfelform aus Silikon und eine Küchenreibe. Hier seht ihr nochmal alle meine Zutaten auf einem Bild und (außer den Töpfen) auch alles, was ich zur Herstellung benutzt habe:

Scholl Velvet Smooth Pedi Wet & Dry

21/07/2017 2 Kommentare

Scholl Velvet Smooth Pedi Wet & DryErinnert ihr euch noch an meinen Post über den Scholl Velvet Smooth Express Pedi vor 3 Jahren? Er hielt etwa 26 Monate durch, bis er das Zeitliche segnete und weil ich ihn nicht missen mochte, kaufte ich ihn nur kurze Zeit später in Pink nach.

In dem Post von damals bemängelte ich ja den Batteriebetrieb und wünschte mir eine Version mit Netzteil. Meine Gebete wurden augenscheinlich erhört und die Umwelt jubelt: Sagt also „Hi“ zum Scholl Velvet Smooth Pedi Wet & Dry!

Es gibt nun also ein Home Spa Pedikürengerät, das ihr, genau wie einen Epilierer, einfach immer wieder aufladen könnt. Und da es sich auch in weiteren Punkten von seinem Vorgänger unterscheidet und mich auf ganzer Linie überzeugt hat, möchte ich ihm heute einen eigenen Post widmen.

Aufgeladen wird der neue Pedi an einer Dockingstation im Liegen, und zwar über 2 Kontakte. Die Station ist nur minimal größer als die von elektrischen Zahnbürsten. Ihr seht sie ja auf dem Bild, wenn ihr ganz runterscrollt! Wenn ihr das Gerät auflegt, blinkt das Lämpchen. Nach spätestens 3 Stunden sollte es aber damit aufhören, denn spätestens dann ist der Pedi komplett aufgeladen und startklar. Laut Hersteller, soll er nach jeder Anwendung wieder aufgeladen werden, daher habe ich das bisher auch immer so gehandhabt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er auch mehrere Runden durchhalten würde, denn in meinem Fall ist er nach gerade 15 Minuten bereits schon wieder aufgeladen. Vermutlich hängt es von den Füßen und der Dauer seines Einsatzes ab, daher würde ich euch empfehlen, euch im Zweifel immer an die Ansage des Herstellers zu halten.

DIY Kaffee Augenmaske

10/07/2017 keine Kommentare

DIY Kaffee Augenmaske gegen AugenringeHeute gibt’s ein easy peasy Home Spa Rezept, über das sich all‘ diejenigen ganz besonders freuen dürften, die am vergangenen Wochenende nicht ganz so viel Schlaf abbekommen haben.

Ganz egal, ob ihr feiern wart oder gerade ein frisches Baby umsorgt – zu wenig Schlaf macht sich in den häufigsten Fällen in Form von Augenringen bemerkbar und genau dagegen soll die Kaffee Augenmaske, um die es hier heute gehen soll, helfen.

Da ich selbst jetzt nicht so wirklich mit Augenringen zu tun habe (ich feiere weder die Nächte durch, noch umsorge ich ein frisches Baby), habe ich exzessiv im World Wide Web recherchiert und in Sachen Augenringe sich alle einig: Koffein hilft und macht sich zudem auch bei geschwollenen Augen ganz gut, weil es entwässert.

Was mir bei all‘ meinen Home Spa Rezepten immer ganz besonders wichtig ist, ist dass ich nicht erst in einer Apotheke irgendwelche Zutaten einkaufen muss, deren Namen mich an den Chemieunterricht aus meiner Schulzeit erinnern. Deshalb kommt auch die Kaffee Augenmaske mit gerade mal 2 Zutaten aus, die da wären: Kaffee und Kokosöl. Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber das sind 2 Zutaten, die ich immer zuhause habe.

Im Gegensatz zu dem Kaffee Körperpeeling und dem Kaffee Honig Gesichtspeeling haben wir es bei der Augenmaske jedoch nicht mit Kaffeesatz zu tun, sondern mit gemahlenem Kaffeepulver, das noch nicht aufgebrüht wurde. Check! Das Döschen, das ihr oben seht, ist nicht sehr groß und weil das Mischverhältnis 1:1 ist, ist da einfach ein Teelöffel Kaffee und ein Teelöffel Kokosöl drin. Das zeitaufwendigste bei diesem Rezept ist es, das Kokosöl im Berliner „Sommer“ flüssig zu bekommen, damit beide Zutaten sich ordentlich vermischen lassen.

DIY Gesichtsspray Gurke & Grüner Tee

23/06/2017 keine Kommentare

Grüner Tee Gurken GesichtssprayIch versuche auch weiterhin ganz fleissig, eurem Wunsch nach mehr Home Spa nachzukommen und deshalb gibt’s heute, passend zu dem Sommerwetterchen da draußen, eine easy DIY Anleitung für ein erfrischendes Gesichtsspray!

Ich versuche immer, alle Home Spa Rezepte so simpel wie möglich zu halten. Will heissen: Ein Minimum an Zutaten (beziehungsweise im Idealfall nur Zutaten, die ihr sowieso schon da habt) in Kombination mit einer nicht allzu komplexen Zubereitung, die euch möglichst wenig Zeit klaut.

Für das Gesichtsspray aus Gurke und grünem Tee braucht ihr neben einem Stückchen Gurke und einem Beutel Grüntee noch ein Gefäß zum Befüllen (ich hab‘ das von Muji genommen, das ihr vielleicht noch aus dem DIY Lavendel Kissenspray Post kennt), eine Küchenreibe und einen Teebeutel für losen Tee.

Genau wie die Gurken Gesichtsmaske, wirkt die Gurke auch in diesem Spray kühlend und feuchtigkeitsspendend. Dadurch eignet sich das Spray perfekt für die wärmere Jahreszeit. Ihr könnt es aber genauso gut auch ganzjährig als Toner nutzen, denn der grüne Tee wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Da selbstgemachte Beauty Produkte ja in den meisten Fällen eine weniger lange Haltbarkeitsdauer haben als gekaufte Sachen, bereite ich immer entsprechend kleinere Mengen zu. Mein Muji Behältnis fasst 50ml und darauf sind auch die folgenden Mengenangaben abgestimmt.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/