(6) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (1) (1) (2) (22) (1) (5) (2) (1) (2) (4) (2) (83) (1) (6) (2) (3) (5) (52) (12) (22) (13) (1) (11) (86) (40) (12) (4) (41) (50) (7) (14) (9) (22) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (8) (7) (61) (4) (26) (3) (12) (4) (9) (1) (4) (8) (2) (2) (4) (18) (2) (36) (15) (1) (16) (1) (41) (7) (3) (5) (33) (5) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (86) (3) (3) (9) (3) (21) (26) (2) (2) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (3) (3) (1) (4) (3) (2) (23) (4) (5) (14) (3) (26) (31) (5) (1) (10) (26) (2) (40) (1) (15) (1) (5) (8) (18) (3) (4) (3) (6) (3) (76) (30) (5) (17) (20) (14) (9)

Kategorie: home spa

DIY Sugaring Zuckerpaste selbermachen

08/03/2017 2 Kommentare

DIY SugaringDer Frühling lauert hinter der nächsten Ecke und ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich kann es kaum erwarten! Der weltbeste Zeitpunkt also, um euch ein DIY an die Hand zu geben, mit dem ihr Sugaring Zuckerpaste selbermachen könnt.

Aber seid gewarnt: Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr gleich beim ersten Anlauf die perfekte Konsistenz hinbekommt, geht gegen Null. Oder ich habe mich einfach ganz besonders blöd angestellt. So oder so: Es lohnt sich, dranzubleiben, denn wenn ihr den Dreh erstmal raus habt, ist das eine super Sache!

Alles, was ihr braucht, habt ihr höchstwahrscheinlich eh‘ schon zuhause. Will heissen: Zucker, Wasser und Zitronen. Darüberhinaus braucht ihr einen Topf, irgendein Gefäß, in das ihr die fertige Paste reintun könnt und falls der ganze Spaß beim ersten Mal ein bisschen zu flüssig werden sollte, kann es auch nicht schaden, ein paar Holzspatel zur Hand zu haben. Die bekommt ihr in der Apotheke für 10 Cent das Stück.

Im Idealfall habt ihr es am Ende mit einer zähen Paste zu tun, die ihr mit euren Händen benutzen könnt. Solltet ihr sie nicht lange genug kochen, ist sie aber nicht zäh, sondern ein bisschen zu flüssig. In diesem Fall braucht ihr sie nicht zu entsorgen, sondern könnt sie wie Wachs benutzen. Also mit Spatel auftragen und mit Stoffstreifen wieder runternehmen. Hierzu könntet ihr ein altes Shirt oder Küchentuch in Streifen schneiden. Vergesst dabei aber nie (dazu komme ich auch später nochmal), dass beim Sugaring im Gegensatz zum Waxing, die Paste immer entgegen der Haarwuchsrichtung aufgetragen und in Haarwuchsrichtung abgezogen wird.

DIY Lavendel Kissenspray

06/02/2017 2 Kommentare

DIY Lavendel KissensprayDer heutige Post geht an alle Einschlafgestörten, Lavendel Junkies und Bettmenschen da draußen! Dass man unter Alkoholeinfluss gelegentlich schneller und tiefer in die Kissen sinkt, ist sicherlich nicht die neueste Erkenntnis. Aber habt ihr den Alkohol schon mal mit lavendeligem Aromaöl gemischt und über eurem Bett zerstäubt? Eben.

Deshalb erkläre ich euch heute, wie ihr ein Knaller Lavendel Kissenspray ganz easy peasy selber machen könnt.

Alles, was ihr dazu braucht, ist ein Behältnis mit Zerstäuber, einen Schluck Wodka, ein Aromaöl, Wasser und weil das Auge mitsprüht, auch noch ein paar Lavendelblüten.

Meine Behältnisse kommen von Muji und fassen nur jeweils 50ml. Da diese Menge ziemlich fix aufgebraucht ist, habe ich Leitungswasser benutzt. Solltet ihr größere Behältnisse verwenden, macht es bezüglich der Haltbarkeit unter Umständen Sinn, destilliertes Wasser zu nehmen. Gibt’s bei dm. Check!

Da ich ja mal auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet habe (auf dem man offiziell nicht alkoholisiert sein durfte), habe ich wie alle anderen Crewmitglieder die Vorzüge des Wodka sehr schnell schätzen und lieben gelernt. Denn man riecht ihn nicht. Das spielt uns hier und heute ganz besonders in die Karten und da macht es sich auch ganz gut, dass ich aufgrund dieser Wodka-Affinität aus meiner Schiffszeit immer das eine oder andere Tröpfchen Absolut zuhause habe. Außerdem mit am Start: Primavera Aromaöl und Lavendelblüten von Sonnentor.

Schulter-Nacken-Verspannungen lösen mit Happy Roll und „Take a break“ von Sportastisch

25/01/2017 keine Kommentare

Schulter Nacken Verspannungen selber lösen mit SportastischAls mich vor einer Weile eine smarte Email von Sportastisch erreichte, in der es um Faszienrollen, Massagebälle und Yogamatten ging, war ich umgehend kooperationsbereit, denn ich weiß, wie sehr ihr auf solche Home Spa-Fasziengeschichten steht!

Sportastisch stellt (der Name lässt es ja bereits vermuten) Sport- und Freizeit-Equipment her und da ich bisher in Fasziendingen ausschliesslich mit Blackroll-Produkten unterwegs war, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden, auch mal nach links und rechts zu schauen. Daher habe ich für den heutigen Post die Yogamatte „Yoga Star“ in pink, das Massageball Set „Take a break“ und die Faszien Rolle „Happy Roll“ mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wenn ihr ganz genau hinschaut, werdet ihr feststellen, dass meine Bewegungen auf den Loops unten nicht ganz rund sind. Ich war so frei, das einfach zu kompensieren, indem ich den Geschwindigkeitsregler hochgeschoben habe. Ich hatte vergangene Woche einen Motorradunfall in Indien, bei dem meine rechte Schulter wohl doch mehr abbekommen hat, als ich anfangs vermutete. Also bitte nicht wundern!

Das hat mich natürlich trotzdem nicht davon abgehalten, die 3 Produkte ausgiebig zu testen und diejenigen von euch, die mit Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich zu tun haben (also alle) dürfen jetzt schon mal die Öhrchen spitzen.

DIY Full Moon Unicorn Bath Salt

19/12/2016 6 Kommentare

Unicorn Badesalz DIYNur noch 5 Tage bis Heiligabend! Ihr braucht noch ein fancy Last Minute Geschenk? Dann seid ihr hier genau richtig, denn heute möchte ich das „Rezept“ für mein Vollmond Einhorn Badesalz mit euch teilen.

Alles, was ihr dafür braucht, ist ein Beutel Totes Meer Salz aus dem Drogeriemarkt eures Vertrauens, gelbe, rote und blaue Lebensmittelfarbe, ein Aromaöl und ein Glas mit Schraubdeckel.

Ich habe länger überlegt, was für ein Duft wohl am besten zu so einem „magical“ Einhorn Badesalz passt und habe mich dann last but not least für ein paar Tropfen Full Moon Balancing von RYOKO entschieden. Erinnert ihr euch an Ryoko? Absolut umwerfende Massagen in Neukölln und so. Die Duftkomposition in diesem ganz konkreten Fall? Geranie, Muskat-Salbei, „Shiu Wood“ (zu deutsch Ho-Holz Öl, das aus dem Holz des Shiu-Baumes gewonnen wird und dem Rosenholzöl sehr ähnlich ist) und Bergamotte. Wenn ihr jetzt kein „Full Moon Balancing“ Aroma zur Hand habt, könnt ihr aber selbstverständlich auch Lavendel, Vanille oder Zimt reinhauen. Was der/die (vermutlich eher die) Beschenkte halt am liebsten mag.

Sollte es sich um ein „Very Last Minute Geschenk“ handeln und ihr habt überhaupt kein Aroma da, könnt ihr alternativ auch enfach ein Bodyscrub draus machen, indem ihr ein duftendes Körperöl nehmt anstelle des Aromaöls. Check!

Als erstes schnappt ihr euch 4 Gefäße. Ich hab‘ Gläser genommen, aber Tassen dürften sich auch super eignen. Achtet auf jeden Fall darauf, dass die Gefäße groß genug sind, weil ihr wirklich sehr(!) ausdauernd umrühren müsst, damit die Lebensmittelfarbe sich auflöst und bei kleinen, flachen Schälchen könnte das sehr anstrengend werden.

INJU Balance – Lebensenergie zum Trinken

03/11/2016 2 Kommentare

Inju Balance ImmunkurWie der aufmerksame und langjährige Leser ja vielleicht weiß, war ich bei jedem SpaCamp in den vergangenen Jahren fiebrig unterwegs und so richtig fett erkältet. Da diese Tatsache sich über die Jahre mehr oder weniger zu einem Running Gag entwickelt hat, den ich nicht auf mir sitzen lassen wollte, habe ich dieses Jahr bereits im Spätsommer damit begonnen, auf verschiedene Arten mein Immunsystem zu pimpen.

Was mir bei diesem Unterfangen sicherlich zu Gute kam, war die Tatsache, dass ich nun bereits seit einigen Monaten nicht mehr behandle, also nicht mehr von erkälteten Gästen angerotzt und angeschnoddert werde. Darüberhinaus habe ich meine Termine entzerrt, also versucht, den Stress rauszunehmen, für mehr Spaziergänge an der frischen Luft gesorgt, mal wieder regelmäßig Jala Neti praktiziert und *trommelwirbel* täglich INJU Balance getrunken.

Nun ist es so, dass es in Deutschland eine Health Claim Verordnung gibt, die es mir verbietet, letzteres in direkten Bezug zu jedweder Krankheit zu stellen, was mein Ansinnen, nämlich euch von meinem „Immunsystem Pampering“ zu berichten, maßgeblich behindert. Solltet ihr euch heute beim Lesen also die Frage stellen, warum zur Hölle ich in diesem Post so rumeiere, so sei sie mit dieser Information vorweg bereits beantwortet. Solltet ihr das Gefühl haben, dass es hier oder da sehr werblich klingt, dann liegt das daran, dass ich an einigen Stellen den genauen Wortlaut von INJU wiederholt habe, um am Ende nicht doch noch verknackt zu werden.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/