Rosmarin Haarwasser selber machen: Die DIY-Anleitung für zu Hause

Rosmarin Haarwasser selber machen

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts.

Stell dir vor, du könntest mit einer einfachen Zutat aus deinem Kräutergarten oder deinem Gewürzregal ein belebendes Haarwasser für die nächste Haarwäsche herstellen.

Nein, das ist kein Märchen, sondern ein auf wissenschaftlicher Basis hergestelltes DIY-Pflegemittel, das effektiv und obendrein sehr kostengünstig ist.

Das wartet auch dich in diesem Beitrag:

  • Entdecke, wie Rosmarinwasser gezielt Haarwachstum anregt.
  • Lerne, wie du eine Spülung für deine glänzende, kräftige Mähne herstellst.
  • Finde heraus, wie Rosmarinöl gegen Haarausfall helfen kann.

Klingt spannend?

Das ist es auch. Los geht’s!

Das Wichtigste in Kürze

  • Rosmarin verbessert die Durchblutung und fördert so das Haarwachstum.
  • Regelmäßige Anwendung kann helfen, Haarausfall vorzubeugen und zu bekämpfen.
  • Durch die Kombination mit anderen Kräutern kannst du es individuell anpassen.
  • Selbstgemachtes Rosmarinwasser ermöglicht dir eine Kontrolle über die Inhaltsstoffe und ist umweltfreundlich.
  • Rosmarinwasser ist eine einfache, natürliche Ergänzung zu deiner Haarpflege-Routine.

Rosmarin: Der Geheimtipp für prachtvolles Haar

Stell dir vor, dein Haar wäre kraftvoll, dick und widerstandsfähig – mit Rosmarin kein Problem! Dieses Kraut hat nicht nur in der Küche einen festen Platz, sondern gehört auch im Bereich der natürlichen Haarpflege unbedingt dazu. 

Rosmarin Haarwasser kann gegen Haarausfall und gegen Schuppen helfen

Warum? Das erfährst du jetzt:

  • Fördert die Durchblutung: Die Anwendung von Rosmarinwasser kann die Durchblutung deiner Kopfhaut anregen, was die Basis für das Haarwachstum ist.
  • Haarwuchs anregen: Rosmarin ist bekannt dafür, dass es das Haarwachstum unterstützen und sogar Haarausfall vorbeugen kann. Das ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen.
  • Hilft gegen Schuppen: Wenn du juckende Schuppen hast, kann Rosmarinwasser entzündungshemmend wirken und die Kopfhaut beruhigen.

Klingt vielversprechend, oder nicht? 

Dann lass uns keine Zeit verlieren! Im nächsten Kapitel verraten wir dir, wie du Rosmarinwasser selber herstellen kannst, um deine Kopfhaut und Haare gezielt zu verwöhnen. 

Warum dein eigenes Rosmarin Haarwasser herstellen?

Hast du genug von obskuren Zutatenlisten auf deinen Kosmetikprodukten, die mehr wie ein chemisches Experiment klingen?

Uns stößt es schon lange sauer auf, dass die Zutaten immer komplexer werden und für den Otto Normalverbraucher schlichtweg nicht mehr nachvollziehbar sind. 

Die Lösung: Mach dein eigenes Rosmarin Haarwasser!

Dieses selbst gemachte Haarwasser besticht durch zahlreiche Vorteile: 

  • Kontrolle über Inhaltsstoffe: Du entscheidest, was reinkommt und was nicht.
  • Beliebig anpassbar: Passe das Haarwasser durch spezielle Zutaten an deine Haare an
  • Keine unnötigen Chemikalien: Sag “Tschüss” zu Stoffen, die du nicht mal aussprechen kannst.
  • Öko-freundlich: Weniger Plastikmüll – so funktioniert Schönheitspflege heute.

Rosmarinwasser selber herstellen: So geht’s

Schluss mit Theorie.

Sicherlich kribbelt es dich schon in den Fingern, weil du endlich loslegen und dein eigenes Haarwasser mit Rosmarin herstellen möchtest. 

Hier kommt unsere Praxisanleitung!

Die Zutatenliste: Einfach & natürlich

Für dein Basis-Rosmarin Haarwasser benötigst du nur wenige Zutaten:

  • Wasser 
  • Rosmarin – am besten frische Rosmarinzweige
  • Für die Extra-Pflege: ein paar Tropfen Trägeröl
  • Alternativ: Minze, Zitrone oder Brennnessel (dazu gleich mehr)

Schritt für Schritt: Dein DIY-Guide

Rosmarinwasser ist kinderleicht herzustellen und in wenigen Arbeitsschritten fertig:

  1. Fülle Wasser in einen ausreichend großen Topf und gib die Rosmarinzweige hinein
  2. Lass das Wasser im Topf kurz aufkochen. Dann die Hitze herunterdrehen und den Rosmarin ziehen lassen.
  3. Fülle das Wasser durch ein Sieb in eine passende Sprühflasche
Unbedingt lesen:   Meersalz-Olivenöl-Peeling: Unsere einfache DIY-Anleitung für zu Hause

Voilà, dein Haarwasser ist fertig

Natürlich ist das lediglich ein Basisrezept, das du durch verschiedene Zutaten individuell an deine Haare anpassen kannst. 

Wie das geht, verraten wir dir im nächsten Kapitel.

Gib deinem Haarwasser einen Extra-Kick mit individuellen Zutaten

Hast du gewusst, dass deine Küche voller Haarpflege-Schätze steckt?

Hier ein kleine (nicht abschließende) Übersicht mit verschiedenen Kräutern, die dein Rosmarinwasser zum “Supertrank” für deine Haare machen:

ZutatVorteile für Haar und Kopfhaut
MinzeErfrischt und wirkt gegen fettiges Haar
ZitroneSorgt für Glanz und bekämpft überschüssiges Öl
BrennnesselFördert Haarwachstum und kräftigt die Haarwurzeln
LindenblütenBeruhigende Wirkung für trockene Kopfhaut
BirkenblätterUnterstützt gesunden Haarwuchs
SpitzwegerichHilft gegen Schuppen und bringt Glanz

Unabhängig davon, welcher Haar- und Kopfhaut-Typ du bist, kannst du dein Haarwasser durch die Beigabe von verschiedenen Zutaten perfekt daran anpassen. 

Probiere es aus und finde heraus, welche Kombination und welcher Wirkstoff am besten für dich geeignet ist.

Aufbewahrung und Anwendungstipps für dein Rosmarin Haarwasser

Wie du siehst, ist dein individuelles Rosmarinwasser ruckzuck hergestellt und wartet nur darauf, im Rahmen einer Kopfmassage von dir sanft in die Haare einmassiert zu werden.

Damit bei der Anwendung und Lagerung nichts schiefgeht, sind hier noch einige bewährte Tipps:

So bleibt dein Haarwasser länger frisch:

  • Im Kühlschrank aufbewahren: Hier bleibt dein Haarwasser lange haltbar.
  • Dunkel und kühl lagern: Licht und Wärme sind die Feinde natürlicher Wirkstoffe.
  • Beschrifte deine Flasche: Damit du immer weißt, bis wann dein Haarwasser haltbar ist.

Rosmarinwasser anwenden – für die volle Wirkung:

  • Regelmäßig anwenden: Mehrmals in der Woche für beste Ergebnisse.
  • Nach der Haarwäsche: Unverdünnt auf die Kopfhaut sprühen, sanft massieren und einwirken lassen.
  • Für eine intensive Behandlung: Über Nacht einwirken lassen und morgens ausspülen.

Problemlösungen auf einen Blick

Das DIY-Rosmarinwasser ist zwar ein natürliches Pflegeprodukt, das ganz ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt, dennoch kann es gelegentlich vereinzelt zu Problemen kommen.

Das sind:

  • Allergische Reaktionen? Teste das Haarwasser erst an einer kleinen Stelle deiner Haut.
  • Reizungen: Bei Rötung oder Jucken, Anwendung pausieren und Haut beruhigen lassen.
  • Individuelle Anpassung: Reagierst du empfindlich? Verdünne das Haarwasser mit Wasser oder einem Trägeröl.

Mit diesen Tipps bist du bestens ausgerüstet, um dein selbst gemachtes Rosmarinwasser sicher und effektiv zu nutzen.

Probiere es aus und sammle deine eigenen Erfahrungen mit dem Produkt. 

Du hast noch Fragen?

Ja, du kannst Rosmarinwasser täglich anwenden, vor allem, wenn du zu feinem oder dünnem Haar neigst. Es stärkt die Haare und verbessert die Kopfhautgesundheit.

Selbstgemachtes Rosmarinwasser ist etwa 2 Wochen im Kühlschrank haltbar. Bewahre es in einer dunklen Flasche auf, um die Inhaltsstoffe zu schützen.

Ja, Rosmarinwasser ist auch für gefärbtes Haar geeignet und kann helfen, die Farbe zu erhalten und zusätzlichen Glanz zu verleihen.

Es gibt keine Belege dafür, dass Rosmarinwasser effektiv gegen graue Haare wirkt, aber es kann das allgemeine Erscheinungsbild deiner Haare verbessern.

Obwohl es selten ist, kann Rosmarinwasser bei manchen Menschen Reizungen verursachen. Teste es immer zuerst an einer kleinen Stelle.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
1