Meditieren mit einem Yoga-Malbuch: Der Geheimtipp für Erwachsene

Meditieren mit einem Yoga-Malbuch: Der Geheimtipp für Erwachsene

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts.

Kennst du schon den neuesten Geheimtipp in Sachen Entspannung, der aktuell die Runde macht?

Yoga-Malbücher für Erwachsene!

Richtig gelesen. Wer behauptet, dass Ausmalen nur etwas für Kinder ist, der hat es noch nie versucht, die Meditationsstunde mit dem Yoga-Malbuch zu verbinden.

Neugierig?

Was ist ein Yoga-Malbuch?

Stell dir ein Malbuch vor. Nur viel cooler und erwachsener.

Es kombiniert die wohltuenden Aspekte von Yoga mit dem Spaß am Ausmalen. Und du musst dafür nicht mal in den Lotussitz🧘‍♀️😉.

Warum es ein Geheimtipp für Erwachsene ist

Hast du schon einmal Kinder beim Malen beobachtet?

Sie ins während des Ausmalens völlig versunken in ihrer kleinen, kreativen Welt – und entspannen dabei Körper und Geist. Genau dieses Gefühl bringt dir ein Yoga-Malbuch!

Vorteile von Yoga-Malbüchern

Auch wenn du ein Malbuch für dich als Erwachsener zunächst vielleicht belächeln magst, raten wir dir dringend: Probiere es unbedingt aus!

Die Vorteile sind wirklich immens:

1. Stressabbau

Lass den Alltag hinter dir.

Beim Ausmalen fokussierst du dich nur auf den Moment und kannst dadurch abschalten.

2. Verbesserung der Konzentration

Das ständige Scrollen durch Instagram und Co. zerrt an deiner Aufmerksamkeit.

Durch gezieltes Ausmalen trainierst du dich, wieder fokussierter zu werden.

3. Kreativität fördern

Mixe Farben, versuche dich an neue Techniken und lass deiner Fantasie freien Lauf.

Dein inneres Kind wird dir die Malstunde danken.

4. Entspannung

Wer sagt, dass Meditation nur im Schneidersitz funktioniert?

Beim Ausmalen erreichst du einen meditativen Zustand, der dir Ruhe und Gelassenheit bringt.

III. Wie man ein Yoga-Malbuch benutzt

Tipps zur Verwendung des Malbuchs

  • Wähle die richtigen Stifte: Ob Buntstifte, Filzstifte oder Aquarell – finde heraus, was dir am meisten Spaß macht.
  • Schaffe eine entspannende Atmosphäre: Leise Musik, Duftkerzen und vielleicht eine Tasse Tee? Mach es dir gemütlich!
  • Es gibt keine Fehler: Es ist DEIN Kunstwerk. Also mach, was dir gefällt!

Wie man das Malbuch in die Yoga-Praxis integriert

Das Tolle an einem Malbuch ist auch die Tatsache, dass du es kinderleicht in deine Yoga-Routine integrieren kannst.

1. Beginne mit einer kurzen Meditation

Bevor du deinem Malbuch die volle Aufmerksamkeit schenkst, nimm dir ein paar Minuten, um dich zu fokussieren.

Unbedingt lesen:   14 bewährte Saunaregeln: Richtig saunieren mit unserem Sauna-Knigge

Schließe die Augen, atme tief ein und aus und spüre, wie sich dein Körper mit jedem Atemzug entspannt. Dies wird dir helfen, in die richtige Stimmung zum Malen zu kommen und deinem Geist erlauben, sich vollkommen auf das bevorstehende kreative Abenteuer zu konzentrieren.

2. Wähle eine entspannende Umgebung

Genau wie bei Yoga ist auch die Umgebung beim Malen wichtig.

Such dir einen ruhigen Ort, vielleicht in der Nähe eines Fensters, wo das natürliche Licht deine Seiten beleuchten kann. Zünde eine Duftkerze an, spiele sanfte Musik im Hintergrund und mach es dir gemütlich.

3. Dehnungsübungen für die Hände

Ja, das klingt vielleicht albern, aber glaub mir, nach einer Weile intensiven Malens wirst du mir dafür danken!

Deine Hände und Finger benötigen genauso viel Liebe und Pflege wie der Rest deines Körpers. Einige einfache Dehnübungen können helfen, sie geschmeidig und schmerzfrei zu halten.

4. Integriere Atemübungen

Während du malst, konzentriere dich auf deinen Atem. Atme tief ein, wenn du einen Strich ziehst, und atme aus, wenn du den Strich beendest.

Diese bewusste Atmung kann das Malerlebnis intensivieren und dir helfen, noch tiefer in den Entspannungszustand einzutauchen.

5. Kombiniere Malen mit Yoga-Posen

Nachdem du eine Seite fertig ausgemalt hast, belohne dich selbst mit einer entspannenden Yoga-Pose.

Vielleicht eine sanfte Rückbeuge oder eine tiefe Vorwärtsbeuge?

Es wird nicht nur deinen Rücken entlasten, sondern dir auch helfen, dich noch verbundener und geerdeter zu fühlen.

6. Abschlussmeditation

Sobald du mit deiner Mal-Session fertig bist, nimm dir erneut einige Minuten für eine kurze Meditation. Reflektiere über das Erlebte, spüre, wie die Energie durch deinen Körper fließt und danke dir selbst für diese wundervolle Auszeit.

Es gibt keine festen Regeln, wie man ein Yoga-Malbuch in die eigene Praxis integriert. Es geht darum, herauszufinden, was für dich persönlich optimal funktioniert.

Sei offen, experimentiere und vor allem: Hab Spaß dabei!

Fazit: Yoga-Malbücher sind ein Muss!

Ehrlich: Wer hätte gedacht, dass das Malen in einem Buch und das Praktizieren von Yoga so harmonisch Hand in Hand gehen könnten?

Yoga-Malbücher sind mehr als nur ein Trend. Sie sind eine Tür zu einem tieferen Verständnis von uns selbst, eine Einladung, innezuhalten, durchzuatmen und Farbe in unser oft hektisches Leben zu bringen.

Probiere es unbedingt aus!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner