Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (95) (6) (4) (3) (5) (55) (37) (25) (14) (13) (95) (41) (41) (67) (8) (10) (34) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (9) (6) (4) (9) (7) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (2) (49) (5) (16) (36) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (6) (8) (5) (31) (1) (1) (4) (5) (3) (7) (15) (93) (3) (3) (9) (4) (4) (20) (32) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (27) (1) (4) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (6) (1) (4) (6) (4) (6) (81) (10) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Yoga mit dem Yogimobil #drivestopyoga

18/08/2017 keine Kommentare

YogimobilLiebe Saarländer, aufgepasst! Heute möchte ich euch das Yogimobil an’s Herz pressen. Wobei der Post auch gleichermaßen für Nicht-Saarländer relevant sein dürfte, denn besagtes Gefährt hat ja 4 Räder und ist dadurch auch immer mal wieder außerhalb dieses doch eher überschaubaren Bundeslandes unterwegs.

Ich wurde erstmalig über Instagram vor ungefähr einem Jahr auf das Yogimobil aufmerksam. Damals sah es allerdings noch so aus.

Der alte Van bringt auf jeden Fall ordentlich gutes Karma mit, denn er war in seinem früheren Leben ein Eiswagen und dürfte somit viele kleine und auch große Kinder glücklich gemacht haben. Seine Insassen heissen Kim, Mark und Loki und ich habe die drei und ihren Yoga Van kürzlich auf einer grünen Wiese in der Nähe von Saarlouis getroffen und kam dort in den Genuss einer Yoga-Einzelstunde bei Kim!

Bevor wir jetzt tiefer einsteigen, möchte ich mich auf diesem Weg aber nochmal für eure zahlreichen Emails, Direktnachrichten und Einladungen bedanken, die mich nach dem Post Warum ich weniger über Yoga schreibe und fast nur noch zuhause übe erreicht haben. Ich fühle mich nach wie vor am wohlsten in der „Anti Hipster Zone“ meines Wohnzimmers, aber das kann sich irgendwann ja auch mal wieder ändern. Who knows!

Als ich kürzlich bereits auf halbem Weg in’s Saarland war, hatte ich auf jeden Fall einen Yogimobil Post in meiner Instagram Timeline, der eine Session in Saarbrücken anteaserte. Und ich so: „Wait! Saarbrücken???“ Leider fiel die Session nicht in die Dauer meines Aufenthaltes, aber ich textete Kim sofort an und schwupps hatten wir ein Date für eine Einzelstunde!

Warmes Yin Yoga bei Berlin Hot Yoga

24/04/2017 keine Kommentare

Berlin Hot YogaAuf einen Post über Hot Yoga aka Bikram Yoga habt ihr hier in den vergangenen 5 Jahren ja vergeblich gewartet. Ich wurde immer mal wieder drauf angesprochen, habe es aber tunlichst vermieden, eine Hot Yoga Klasse zu besuchen.

Der Grund hierfür liegt schätzungsweise 8 Jahre zurück. Damals bequatschte mich ein Freund, ihn zum Bikram Yoga zu begleiten. Nicht, dass er jemals zuvor Yoga gemacht hätte. Für ihn lag der Anreiz viel weniger in der Yogapraxis, als in den leicht bekleideten Frauen. Das habe er zumindest gehört. Aber er habe ja noch nie Yoga gemacht. Deshalb müsse ich mitkommen. Na gut.

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass ich ayurveda-technisch als Pitta-Typ unterwegs bin. Will heissen: Eher hitzig und feurig von der Grundkonstitution her. Bei meinen beiden Ayurvedakuren waren nahezu alle Treatments darauf ausgerichtet, mich runterzukühlen. Als ich nur 2 Jahre nach meiner ersten Bikram Experience den behandelnden Ayurvedaarzt in Indien auf diese Form des Yogas ansprach, fuchtelte er wild rum und betonte: „Oh nooo, no good for you!“

Das hatte ich beim Ausprobieren aber bereits selbst festgestellt. Ich war mir damals ziemlich sicher, an Ort und Stelle zu sterben. Letztenendes ist es zwar nochmal gut gegangen, aber seither halte ich mich an die Worte von Doctor Honey (kein Witz, das war sein Name): „Oh nooo, no good for you!“ Aus diesem Grund gab es hier bisher keinen Hot Yoga Content. Aber das wird sich heute ändern, denn ich war vergangenen Freitag bei Berlin Hot Yoga in Friedrichshain!

Yoga mit Vijay im Adlon Kempinski Berlin

17/06/2016 3 Kommentare

Yoga mit Vijay im Hotel Adlon Kempinski Berlin

Zugegeben, es könnte der Eindruck entstehen, ich sei in diesem Jahr offizieller Teil des Kempinski PR Teams, denn über keine andere Kette habe ich in diesem Jahr häufiger geschrieben. Dennoch soll das hier heute kein Adlon Post werden, das ja zu Kempinski gehört, sondern ein Post über Vijay, den ihr im Adlon Spa by Resense für private Yogastunden buchen könnt!

YOGA SPA – Restoratives Yoga mit Wiebke Holler im Sinnlicht Yoga Berlin

20/11/2015 keine Kommentare

Yoga Spa - Restoratives Yoga in BerlinIch besuche seit ein paar Monaten kaum noch Yogaklassen. Es war mir zuletzt einfach zu viel Theater. Wenn ich irgendwo meine Matte ausrolle, dann erwarte ich einen Yogalehrer, der sich zurücknimmt. Stattdessen steht augenscheinlich immer häufiger das Ego des Lehrers bzw. der Lehrerin im Fokus der Stunde. Ganz schön anstrengend.

Es gibt da ja irgendwie 2 unterschiedliche Yogaszenen. Die eine trifft man beim Berliner Yoga Festival. Hier hat niemand lackierte Fußnägel. Dafür findet man weite Hosen, filzige Haare und unrasierte Achseln.

In der anderen findet man keine schwarzen Fußsohlen. Hier dominieren fancy Leggings, knalliger Nagellack und hippe Accessoires. Obwohl ich mit diesem Blog eher letztere repräsentiere, muss ich ehrlich zugeben, dass erstere mir zunehmend sympathischer wird.

Und aus genau diesem Grund habe ich mich vor einer ganzen Weile an einem Freitag Abend auf den Weg zu Sinnlicht Yoga gemacht, um eine Yoga Spa-Klasse mit Wiebke Holler zu besuchen. Das Sinnlicht liegt in der Stahlheimer Straße im Prenzlauer Berg. Für mich von zuhause fußläufig in 15 Minuten erreichbar. Großes Plus. Was gibt es Schlimmeres, als nach einer guten Yogaklasse in einer übervollen S-Bahn 60 Minuten durch Berlin zu fahren…

Power Yoga Germany Hamburg

28/08/2015 keine Kommentare

Poweryoga GermanyMal wieder ein Yogatipp für Hamburg! (Ich weiss, es geht hier irgendwie sehr hamburglastig zu im Moment, aber das wird sich bald auch wieder ändern.)

Im Rahmen der Langen Nacht des Yoga war ich nämlich beim „Power Yoga Super Disco Flow“ bei Power Yoga Germany. Davon gibt’s in Hamburg gleich 2 Studios, eins in der Schanze und eins in Winterhude und der „Power Yoga Super Disco Flow“ fand in dem Studio in Winterhude statt und das findet ihr in der Herderstraße 38.

Ich war schon mal ganz in der Nähe, als ich das Pretty Feet Spa besucht hatte. Aber dieses Mal hab‘ ich the one and only Deva Leela mit im Schlepptau und bin stark aus dem Häuschen, weil wir zum ersten Mal zusammen Yoga machen.

Die Hinfahrt (mit Auto) gestaltet sich irgendwie eher hektisch, aber wir kommen trotzdem pünktlich an, ziehen uns um und finden noch ein freies Plätzchen für unsere Matten. Es gibt einen großen Raum bei Power Yoga Germany in Winterhude (ihr seht ihn oben auf dem Foto) und dieser Raum ist heute sehr(!) voll. Geleitet wird der Super Disco Flow von Andrea „Qbi“ Kubasch und Dirk Bennewitz, den beiden Gründern von Power Yoga Germany, höchstpersönlich.

Die lässige Fröhlichkeit der beiden spiegelt sich auch im Studio wieder. Das ist hier so ziemlich das genaue Gegenteil von diesen durchgestylten Berlin Mitte-Studios. Das Intérieur ist erfrischend unstylish und auf den Matten um mich herum findet sich ein wilder Mix aus Männlein und Weiblein, trainiert und untrainiert, bunten Yogaleggings und Adidas Trimm Dich-Shorts. Herrlich!

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/