Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (38) (17) (3) (52) (5) (48) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (38) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

DIY Popsicle Seife mit Lavendel Duft

17/08/2018 keine Kommentare

Eis am Stiel Seife selber machenLiebe Leute, was ist das bitte für ein absolut grandioser Sommer? Das Gestöhne und Gejammere einiger Menschen geht mir wirklich ganz schön auf den Zeiger.

Ich für meinen Teil habe ja erst dann keine kalten Füße mehr, wenn mein Kokosöl dauerhaft flüssig ist und dementsprechend feiere ich es über alle Maßen, auch nachts in Flip Flops und Trägerkleidchen durch die Straßen schlendern zu können, ohne eine Woll-Strickjacke und Thermoleggings einpacken zu müssen.

Ihr merkt schon, ich steh‘ auf Sommer, und aus diesem Grund möchte ich das heutige DIY dem Sommer 2018 widmen und euch zeigen, wie ihr „Eis am Stiel Seife“ selber machen könnt. Oder in denglisch: Macht euch bereit für das weltbeste Popsicle Soap DIY!

Erinnert ihr euch an meinen Aufenthalt im Lavendel? Weil das so wunderbare Tage waren, an denen mindestens genauso wunderbare Erinnerungen hängen (und weil ich ein Lavendel Junkie bin) habe ich zu meinem edelsten Lavendel Tröpfchen, nämlich dem Detmolder Lavendel gegriffen und ihn für das folgende Popsicle Soap DIY aufgebraucht.

Hier die komplette Zutatenliste: Ihr benötigt Glycerinseife (ich habe diese hier* benutzt), eine Lebensmittelfarbe eurer Wahl, Lavendelblüten, ein Lavendel-Aromaöl und last but not least eine dieser stinknormalen Formen zum Herstellen von Speiseeis. Manchmal kommen die mit Plastikstiel daher. In diesem Fall würde ich euch raten, zusätzlich noch Holzstiele zu besorgen. Das sieht einfach hübscher aus als wenn unten aus der Seife so ein Stück Plastik rausguckt.

DIY Bade Cupcakes mit Gute Laune-Duft

20/07/2018 keine Kommentare

Bade Cupcakes selber machenFreunde der selbstgemachten Naturkosmetik, es gilt, den 6. Geburtstag von I LOVE SPA in den letzten Zügen zu zelebrieren. Nachdem vor 2 Wochen ja bereits das Tonka Birthday Scrub online ging, gesellen sich heute Bade Cupcakes hinzu und wenn ihr beides zusammen verschenkt, darf das Geburtstagskind sich über das perfekte Rundumpaket freuen!

Ein Geburtstag ist in meiner Welt definitiv ein Grund zur Freude, deshalb habe ich ganz tief in die Duftkiste gegriffen und mich für einen Gute Laune Mix aus Zitrone und Grapefruit entschieden, bei dem selbst Grumpy Cat auftauen dürfte. Wobei – Wait!

Bei den meisten Rezepten für selbstgemachte Bade Cupcakes befindet sich Puderzucker im Frosting. Das finde ich persönlich ziemlich eklig, denn ich möchte nicht in klebrigem Puderzuckerwasser baden. Aus diesem Grund habe ich mich für Badecupcakes entschieden, bei denen ihr das untere Teil in die Wanne werft und euch im Anschluss mit dem Frosting eincremen könnt. Was ihr mit den Zuckerherzchen macht, bleibt euch überlassen. Ihr könnt sie entweder wegsnacken oder auch einfach verbrennen, falls ihr zum Team #nosugar gehört.

Wir haben es hier und heute also mit 2 Rezepten zu tun, die auch bereits online sind: Einmal das Rezept aus dem Badebomben Workshop und einmal das Whipped Body Butter Rezept. Aus diesem Grund teilt sich das heutige DIY auch in 2 Teile. Zuerst erkläre ich euch, wie ihr den „Teig“ herstellt und weiter unten gibt’s dann die Anleitung für „das Frosting“.

DIY Birthday Tonka Körperpeeling

06/07/2018 6 Kommentare

Geburtstag Geschenk WellnessFreunde der Entspannung, Freitag ist bekanntermaßen ja „Home Spa Tag“ und dieses Mal bin ich ein bisschen sentimentaler als sonst.

Morgen vor genau 6 Jahren hab‘ ich hier nämlich zum ersten Mal auf „Veröffentlichen“ gedrückt und es ist schon krass, was für eine Eigendynamik die ganze Nummer seitdem entwickelt hat.

Passend dazu sollen sich auch die beiden DIYs in diesem Monat um das Thema „Geburtstags-Wellness Geschenk“ drehen und den Anfang macht ein Tonka Körperpeeling, für das euch der oder die Beschenkte höchstwahrscheinlich heiss und innig lieben wird.

Da es sehr simpel angemixt wird, dürfte es sich auch prima als Last Minute und Low Budget Geschenkidee eignen und erfahrungsgemäß kommen genau diese Geschichten ja immer ganz besonders gut bei euch an. Ihr könnt entweder ein hübsches Schleifchen um’s Glas binden und es ganz alleine verschenken oder ihr macht ein kleines Wohlfühl-Package daraus und packt die Bade-Cupcakes mit Yogaduft, die heute in 2 Wochen online gehen, auch noch mit dazu!

Für das heutige DIY benötigt ihr neben einem hübschen Behältnis lediglich ein bisschen Kokosöl, weißen Zucker, Tonka Aromaöl (aka mein allerliebster Taoasis Duft) und bunte Zuckerperlen. Letztere bekommt ihr in jedem Edeka oder Rewe. Meistens handelt es sich dabei um einen Kombi-Pack mit 4 unterschiedlichen Sorten Zuckerzeug und ein Röhrchen davon beinhaltet die perfekten Zuckerperlen. Check!

DIY Crystal Soap Rocks – Edelsteinseife mit Buddha-Duft selber machen

22/06/2018 2 Kommentare

Freunde der Home Spa Kategorie, ich hab‘ euch ja im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten schon mal Die besten Last Minute & Low Budget DIY Wellness Geschenkideen vorgestellt, aber das heutige DIY wird den Begriff „Last Minute“ vollkommen neu definieren.

Ich kenne zumindest nichts Vergleichbares, was so gut aussieht und so fix hergestellt ist. Der einzige Haken an der Sache: Ihr habt höchstwahrscheinlich nicht alles, was ihr dafür braucht, in eurer Küche rumstehen.

Aber mal von Anfang an: Es geht hier und heute ganz konkret um DIY Crystal Soap Rocks, das sind kleine selbstgemachte Seifen, die aussehen wie Edelsteine. Und als wäre das nicht schon spektakulär genug, duften sie auch noch nach dem Buddhaduft von Taoasis! Ganz konkret handelt es sich dabei um einen Mix aus Benzoe, Sandelholz und Tonka, der für Gelassenheit sorgt und dadurch wohl nicht besser zu dieser wunderhübschen Edelsteinseife passen könnte. Check!

Für Crystal Soap Rocks in sauberen, unterschiedlichen Formationen, braucht ihr eine ordentliche Form. Es ist natürlich auch möglich, einen Seifenklotz mit einem Messer am Ende selbst in die gewünschte Form zu bringen, aber meiner Meinung nach sieht das dann 1. nicht so gut aus wie mit Form, ist 2. sehr gefährlich für eure 10 Finger und führt 3. zu viel zu viel „Verschnitt“ – oder wie auch immer man das bei Seife nennt.

DIY Wellness Box – das perfekte Wellness Geschenk selber machen

07/05/2018 7 Kommentare

Liebe Leute, nur noch 6 Tage bis Muttertag! Da mich immer mal wieder Fragen zum Thema „Wellness Geschenk“ erreichen und ihr wissen wollt, wie man ein Wellness Geschenk verpacken kann, soll es heute mal um die DIY Wellness Box gehen. Es kommt aber auch noch ein weiterer Post, für den Fall, dass ihr eher einen Wellness Gutschein verschenken wollt und nicht wisst, wie ihr das hübsch umsetzt. Stay tuned!

Eine Wellness Box lässt sich perfekt an den zu Beschenkenden oder die zu Beschenkende anpassen und beinhaltet im Idealfall Dinge, die sich bestens für ein bisschen Home Spa Action eignen. Ich hab euch ja schon mal die Spa in a Jar Idee vorgestellt. Im Prinzip ist es nichts anderes, nur halt in einer Box.

Das Thema der heutigen Box ist „Muttertag“, die Box kommt von Nanu Nana und damit das am Ende nicht scheisse aussieht, würde ich euch immer raten, euch an ein ganz bestimmtes Farbschema zu halten, das sich dann sowohl in der Farbe der Box, als auch in dem Papier, mit dem ihr sie auslegt, wiederfindet.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, ist mein Farbschema rosa/pink und ich möchte euch im Folgenden einfach mal auflisten, was ich alles reingepackt habe. Das Oshi Bori ist optional. Meistens ist ein Handtuch drin. Ich fand ein Oshi Bori aber passender, weil es einen größeren Spa Bezug hat als ein schnödes Handtuch.

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/