Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (12) (2) (1) (2) (24) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (47) (27) (17) (13) (99) (41) (41) (73) (8) (11) (42) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (10) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (36) (17) (3) (50) (5) (16) (42) (6) (10) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (6) (5) (6) (8) (5) (34) (1) (1) (4) (7) (3) (7) (17) (99) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (2) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (7) (7) (3) (3) (1) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (17) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (77) (13) (36) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (14)

Ölziehen für alle – DIY Oil Pulling Tablets

22/11/2017 10 Kommentare

DIY Oil Pulling TabletsIch habe euch vergangene Woche in dem Post über Ölziehen ja bereits angekündigt, dass ich ein kleines und äußerst feines DIY zum Thema „Oil Pulling Tablets“ vorbereitet habe.

Oil Pulling Tablets sind kleine, bereits vorportionierte und aromatisierte Kokosöl-Häppchen, die das Ölziehen nicht nur schöner, sonder auch sehr viel angenehmer gestalten und sich ganz besonders für Einsteiger eignen, die alleine bei dem Gedanken an Sesamöl vor dem ersten Kaffee schon mit einem Würgereiz kämpfen.

Alles, was ihr für das heutige DIY benötigt, ist ein Glas Kokosöl aus dem Biosupermarkt, eine Pralinenform aus Silikon (Eiswürfelformen sind mir persönlich zu groß) und selbstredend ordentliche(!) Aromaöle. Bei selbstgemachten Produkten, die ihr in euch aufnehmt, spielt die Qualität eine noch sehr viel größere Rolle als bei Produkten, die ihr euch auf die Haut schmiert (wobei unser größtes Organ sich natürlich genauso sehr über hochwertige Produkte freut wie unsere Mundschleimhaut).

Aus diesem Grund habe ich zu den Aromaölen von Primavera gegriffen. Und liebe Leute, ganz wichtig: Nehmt für dieses DIY bitte auf gar keinen Fall Billig-Aromaöle, die ihr sonst in eure Duftlampen kippt! Mit den Primavera Aromaölen geht ihr auf Nummer sicher und ihr findet sie in jedem Bio-Supermarkt. Wie ihr ja dem Titelbild bereits entnehmen könnt, habe ich 2 Sorten Oil Pulling Tabs angefertigt. Für das linke Glas habe ich Zitrone in demeter Qualität genommen und für das rechte Spearmint aus kontrolliert biologischem Anbau.

Die Pralinen-Herzchenform findet ihr auf ebay, wenn ihr nach Pralinen Herzchenformen mit 55 Herzchen sucht. Sie ist sehr weich, wodurch sich die Öl-Herzchen am Ende super raustrennen lassen, aber hier erst nochmal alle „Zutaten“ im Überblick:

Sunday Love #114

14/05/2017 keine Kommentare

Stop The Water While Using Me Bambus Zahnbürste

Erinnert ihr euch noch an den Post über die All Natural Wild Mint Toothpaste von Stop The Water While Using Me? Die dazugehörige Zahnbürste ist nicht länger aus Plastik, sondern kommt neuerdings aus Bambus um die Ecke. Wunderhübsch und Sunday Love!

Jenny

Muskanadent Ayurvedische Mundpflege

27/03/2017 keine Kommentare

muskanadent Ayurvedische MundpflegeAls mich vor einer Weile eine Anfrage erreichte, staunte ich nicht schlecht oder des Zusatzes „Kein Witz“ im Betreff. In der Email wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ayurvedische Mundpflegeprodukte der Marke Muskanadent zu testen, die von einer Münchner Zahnärztin entwickelt wurden.

Um ehrlich zu sein fand ich die Anfrage kein bisschen absurd, schliesslich habe ich schon mehrfach über Zahncremes, Zahnbürsten und Mundziehöl geschrieben und da es für Ayurveda ja auch eine eigene Kategorie gibt, war ich sofort neugierig.

Ein paar Wochen später erreichte mich dann ein Päckchen mit 3 Produkten: Einem Zungen- und Zahnfleischgel, einem Mundwasser und einer Lippenpflege. Die Frau hinter den „Zahnwellness“ Produkten heisst Dr. Annette Jasper und hat eine ganzheitliche Zahnarztpraxis in München am Stachus. Ich suche seit Jahren nach einem Zahnarzt mit ganzheitlichem Ansatz in Berlin und diese Praxis ist für mich persönlich leider ein bisschen zu weit weg, aber für die Münchner unter euch vielleicht ein ziemlich heißer Tipp!?

Was ich mir aber auf jeden Fall auf die To Do-Liste schreiben werde für meinen nächsten München-Besuch, ist die Zahnwellness Behandlung mit Muskanadent Produkten. Stellt euch das wie eine Zahnreinigung vor, bei der die Zunge mitgereinigt wird und die Zähne mineralisiert und gestärkt werden. Das aber nur am Rande, denn bevor ich jetzt hier noch weiter abschweife, möchte ich euch von den 3 Produkten berichten, die ich ausprobiert habe!

Santé Zahncreme mit Vitamin B12

25/11/2016 keine Kommentare

Zahncreme mit Vitamin B12Liebe Leute, nennt mich ein „Opfer“, denn der heutige Post ist das beste Beispiel dafür, dass Online Marketing funktioniert.

Ich lebe ja nun seit mittlerweile 25 Jahren vegetarisch und hab‘ mir, ehrlich gesagt, in all‘ den Jahren nie wirklich Gedanken über meinen Vitamin B12 Haushalt gemacht. Eine vegetarische Ernährung ist ja eine sehr runde Sache. Davon war ich immer überzeugt.

Je häufiger mir jedoch Vebu-Content in meine Facebook Timeline gespült wurde, desto stärker weichte diese Überzeugung auf. Hiess es anfangs noch „Nur Veganer müssen B12 supplementieren“, so knöpft sich dieser wirtschaftsstarke Industriezweig mittlerweile auch die Vegetarier vor. Mein Kopf weiss zwar um diese Werbemaschinerie, aber als ich eines trüben und düsteren Herbsttages latent motivationslos durch die Gänge von dm schlurfte, stand ich vor’m Zahncremeregal, erblickte die B12 Zahncreme von Santé und plötzlich überkam mich eine Erleuchtung.

„Ich bin ganz bestimmt nur deshalb jetzt gerade so schlaffi, weil ich 25 Jahre lang kein Vitamin B12 supplementiert habe! Ohgottohgott. Was habe ich meinem Körper bloß angetan? Ich sollte vielleicht mal einen Termin beim Hausarzt machen und das überprüfen lassen? Naja, oder alternativ könnte ich einfach diese Zahncreme kaufen.“ BÄM! Strategie voll aufgegangen. Und ich so an der Angel. Schon an der Kasse fühlte ich mich besser und nicht mehr so schlaffi wie beim Betreten des Ladens. Schließlich hatte ich das Problem erkannt und die Lösung lag vor mir auf dem Kassenband.

Oral Pleasure von Lush

18/12/2015 keine Kommentare

Lush Oral PleasureVergangene Woche erreichte mich ein Lush-Päckchen, aus dem mir unter anderem diese lilafarbenen Zahnputztabs entgegenpurzelten. Ich finde den Namen „Oral Pleasure“ sehr interessant gewählt und auch die Produktbeschreibung auf der Verpackung liest sich bereits latent doppeldeutig:

„Come slowly, mouth. Lips unused to thee. Mingle among naughty passionfruit and aphrodisiac electric daisies.“

Wenn Lush die „Latte“ (wenn schon, denn schon) bereits bei der Namensgebung und Beschreibung derart hochhängt, muss natürlich umgehend überprüft werden, ob die Tabs auch was taugen. Also ab in’s Bad und Zahnbürste geschnappt. Zugegebenermaßen fühlt sich das Zerkauen eines solchen Tabs noch nicht ganz so sexy an. Eher bröselig. Ein Gefühl, das ich jetzt nicht unbedingt mit „Oral Pleasure“ gleichsetzen würde. Es erinnert mich vielmehr an diese Fluorid-Tabletten, die man uns damals im Kindergarten immer verabreicht hat. (Ich bin ein Kind der 80er. Mit dieser Assoziation muss ich wohl leben.)

Aber direkt nach dem Zerkauen soll man ja anfangen, zu putzen. Gesagt, getan. Und schon fängt der ganze Spaß an zu schäumen. Der Geschmack ist wirklich passionsfruchtig – für’s Zähneputzen sogar ziemlich ungewohnt fruchtig. Das Bröselgefühl weicht dem Schaum. Check: Je besser man den Tab zu Beginn zerkaut, desto geschmeidiger und schaumiger gestaltet sich im Anschluss das Putzen. Die Zähne fühlen sich auf jeden Fall nicht weniger sauber an als nach dem Putzen mit „normaler“ Zahncreme.

Fazit: Leckerer Geschmack. Aphrodisierend? Hängt höchstwahrscheinlich stark davon ab, wer beim Zähneputzen neben einem steht. Die Tabs werden mich zukünftig auf jeden Fall auf Flügen begleiten, denn dadurch, dass es sich um ein festes Produkt handelt, müssen sie ja nicht in’s Flüssigkeitenbeutelchen.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/