Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (11) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (42) (27) (14) (13) (97) (41) (41) (70) (8) (10) (39) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (6) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (3) (50) (5) (16) (39) (6) (7) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (5) (6) (8) (5) (33) (1) (1) (4) (6) (3) (7) (16) (94) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (1) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (6) (7) (7) (7) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (7) (1) (4) (6) (4) (6) (77) (11) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Selbstliebe ist die neue Diät.

15/09/2017 9 Kommentare

Du bist schön!Liebe Leute, es gibt da eine Sache, die mich ein bisschen anpisst. Ich bin wahrlich keine „Expertin“ für das Thema Selbstliebe, sondern lediglich von Natur aus mit einem sehr stabilen Selbstbewusstsein ausgestattet.

Dieser Tatsache ist es vermutlich geschuldet, dass ich in meinem bisherigen Leben weder mit Diäten, noch mit Essstörungen zu tun hatte und gerade weil ich in dieser Sache so stabil bin, bereite ich hier auf dem Blog dem Selflove Sunday die Bühne.

Wer hier regelmäßig mitliest, weiss ja, wofür I LOVE SPA steht. Es geht um Entspannung und darum, dass wir uns alle mal locker machen. Ich präsentiere euch hier mehrfach wöchentlich Werkzeuge, die zu diesem Ziel führen: Angefangen von Spa Checks und Treatment-Empfehlungen über Home Spa Tipps und Produkte, die das Leben schöner und entspannter machen bis hin zu Food ’n‘ Love aka einem entspannten Umgang mit Essen und dem Selflove Sunday.

Vielleicht bin ich ja vollkommen durchgeknallt, aber ich träume von einer Welt, in der alle Menschen sie selbst sein dürfen und in der es keinen Selbstoptimierungswahnsinn gibt. Wir sind mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem selbst Sophia Thiel für Körperakzeptanz steht. An einem Punkt, an dem vegane Ernährung, Clean Eating und Sport untrennbar mit Selbstliebe verknüpft scheinen. Und an diesem orthorektischen Konstrukt möchte ich heute mal rütteln, so fest ich kann!

Liebe Deinen Körper und mach‘ keine Diäten, aber iss‘ gesund und mach‘ Sport!

20/05/2017 keine Kommentare

Orthorexie Clean Eating DiätLiebe Leute, wir müssen mal darüber reden, dass sich aktuell alle Welt gegen Diäten ausspricht. Versteht mich bitte nicht falsch, es ist absolut großartig, dass der Film Embrace augenscheinlich viele Menschen wachgerüttelt hat, die sich bisher zu dieser Thematik nicht weiter geäußert haben und es ist sehr wichtig, dass mehr über diesen ganzen Wahnsinn geredet wird.

Aber: Obwohl sich alle einig sind, wie krank dieser Schönheits- und Diätenwahn ist, dem wir alle tagtäglich ausgesetzt sind, haben wir es häufig mit einer äußerst perfiden Doppelmoral zu tun, denn nicht selten wird gleichzeitig betont, wie wichtig Sport und gesunde Ernährung sind und genau zu diesem Thema möchte ich mich heute mal äußern.

Die meisten von euch dürften ja mitbekommen haben, dass ich zusammen mit Moritz auch noch in Sachen Food ’n‘ Love unterwegs bin, und zwar nicht erst seit Embrace. Aktuell laufen 2 Kurse und das Feedback der Teilnehmerinnen gibt unserem doch eher radikalen Ansatz recht, denn wir sprechen uns gegen jegliche Regeln beim Essen aus. Denn im Prinzip ist es relativ easy: Sobald es Verbote gibt, haben wir es mit einer Diät zu tun. Allerdings ist der Begriff „Diät“ nicht mehr wirklich en vogue. Niemand gibt gerne zu, dass er (oder sie) gerade eine Diät macht. Und schon gar nicht, wenn es sich um eine lebenslange Diät handelt. Nichts desto trotz könnten „Ernährungskonzepte“ nicht steiler durch die Decke gehen als dieser Zeit.

I LOVE SPA Podcast Folge 5: Food ’n‘ Love

04/05/2017 keine Kommentare

Freunde der Entspannung, in der heutigen Podcastfolge begrüße ich niemand Geringeren als Moritz Warntjen aka den Autoren des Buches Food ’n‘ Love – Ich ess‘ dann mal normal an meinem Küchentisch. Wir reden über Diäten, Ernährungskonzepte, Schönheitsideale und natürlich auch über den weltbesten Onlinekurs zum Thema „Normal Essen“, der in 10 Tagen zum zweiten Mal starten wird.

Wir erklären, worin sich Food ’n‘ Love von anderen Kursen zum Thema „Intuitiv Essen unterscheidet und warum uns versteckte Diäten, die sich als Intuitives Essen verkleidet haben, ganz schön anpissen.

Im Podcast erfahrt ihr außerdem, wie Moritz und ich uns kennengelernt haben, wie es dazu kam, dass wir gemeinsam besagten Online Kurs gelaunched haben und warum ich vergangenen Januar dafür extra nach Indien geflogen bin. Viel Spaß!

Hier findet ihr den kostenlosen Schnupperkurs, hier die Facebook Gruppe und hier den von Moritz erwähnten Artikel.

Jenny

Trommelwirbel: Der kostenlose, 3-tägige Food ’n‘ Love Schnupperkurs ist da!

29/04/2017 keine Kommentare

Food 'n' Love Schnupperkurs

Liebe Leute, ich habe großartige Neuigkeiten zu verkünden! Der große Food ’n‘ Love Onlinekurs geht am 14. Mai in die zweite Runde und weil in den vergangenen Wochen immer wieder die Frage nach einem kostenlosen Schnupperkurs aufkam, haben Moritz und ich nicht lange gefackelt und letzte Woche einen 3-tägigen Schnupperkurs abgedreht!

Falls ihr die Schnauze voll habt von dem ganzen Ernährungsterror, der euch Tag für Tag umgibt und endlich wieder normal essen wollt, dann könnt ihr euch hier kostenlos und unverbindlich eintragen und sofort loslegen!

Warum Fitnesswahn und Diäten nicht zu einem glücklichen Leben führen.

06/03/2017 17 Kommentare

Warum Fitnesswahn und Diäten nicht zu einem glücklichen Leben führen.Liebe Leute, ich komme nicht umhin, heute einen Post mit euch zu teilen, der mir *eigentlich* schon seit Jahren ein Herzensanliegen ist. Ich habe immer mal wieder Anläufe gestartet, aber den fertigen Entwurf nie veröffentlicht. Den finalen Schubser hat mir jetzt letztenendes der Launch des Food’n’Love Kurses verpasst, denn ich wurde in den vergangenen Wochen mehrfach gefragt, warum ich jetzt auch noch „dieses Ernährungsding“ mache.

Es soll ja ganz lohnenswert sein, immer mal wieder die Komfortzone zu verlassen und aus eben diesem Grund geht es hier heute mal ein bisschen deeper zu als sonst. Ich denke, wir können uns darauf einigen, dass wir im Großen und Ganzen alle nach den gleichen Dingen streben. Ein glückliches und entspanntes Leben. Liebe, Fülle, Gesundheit. Und wenn ich mir anschaue, was die meisten Menschen tun, um dieses Ziel zu erreichen, dann dreht sich mir der Magen um. Denn Gesundheit definiert sich heutzutage größtenteils über Ernährung und Sport. Die Diät- und Abnehmindustrie ist ein milliardenschweres Business und es ist ihr ein Leichtes, die Leute einzufangen. Uns allen wird im Außen unentwegt suggeriert, dass wir zu vergiftet, zu fett und zu faul sind. Und älter werden dürfen wir auch nicht. Schöne Scheiße.

Ich appelliere auf diesem Blog seit nunmehr fast 5 Jahren an den gesunden Menschenverstand und propagiere Entspannung. Nicht nur im Treatmentraum, sondern auch im Kopf. Aber vielleicht muss ich da mal ein bisschen weiter ausholen. Meine Grundüberzeugung ist nämlich die, dass wir alle schon richtig und gut und perfekt sind, und zwar genau so wie wir sind. Und das einzige, was wir tun müssen, ist das zu erkennen. Es braucht weder Selbstgeißelung in Form von Sport, noch macht es uns gesünder oder glücklicher, wenn wir uns bestimmte Lebensmittel verbieten. Sowohl Essen, als auch Bewegung können so viel Freude machen, wenn man nicht auf Ernährungsguru x oder Diät y hört, sondern einfach nur auf seinen Bauch.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/