Tags

(15) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (11) (9) (13) (2) (1) (2) (25) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (6) (4) (3) (7) (53) (61) (28) (18) (13) (99) (41) (41) (78) (8) (11) (47) (2) (4) (24) (18) (4) (4) (8) (71) (4) (26) (4) (10) (5) (10) (6) (10) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (36) (17) (3) (50) (5) (17) (45) (6) (10) (14) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (8) (9) (5) (6) (8) (6) (34) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (20) (9) (8) (5) (21) (16) (3) (3) (3) (7) (3) (5) (7) (7) (7) (8) (3) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (30) (1) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (1) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (17) (37) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (15)

DIY Schlafmasken Kekse (mit Rezept)

08/12/2017 keine Kommentare

Spa Geburtstag Party KekseFreunde der Entspannung, vergangenes Wochenende haben mein Jetlag und ich uns in Weihnachtsstimmung gebracht. Bevor wir hier heute so richtig einsteigen, möchte ich jedoch anmerken, dass das Rezept zu den Schlafmasken-Keksen, das ich heute mit euch teilen möchte, zwar weihnachtlich um die Ecke kommt – ihr könnt die Kekse aber selbstredend auch zu jeder anderen Jahreszeit ohne Zimt- und Haselnussnote zubereiten.

Sie machen sich nämlich auch äußerst gut auf jeder Sparty und da ich nun schon mehrfach nach Ideen für Spa-Themenpartys gefragt worden bin, wird es ab 2018 noch mehr DIYs in diese Richtung geben, sodass ihr am Ende mit der Sammlung aller Rezepte ein Knaller Sparty Buffet zaubern könnt. Darauf freu‘ ich mich schon sehr!

Ich habe alle meine Spa Keksausstecher bei Cheap Cookie Cutters gekauft, so auch die Schlafmaske. Zur Not lässt sich das bei dieser simplen Form aber sicherlich auch ohne Ausstecher hinbekommen. Auf meinen Bildern seht ihr den großen, nicht den kleinen Ausstecher.

Ich liebe Zimtsterne! Aus diesem Grund habe ich  mein liebstes Zimtstern-Rezept für die Kekse benutzt. Falls ihr sie genauso nachbacken wollt, braucht ihr 3 Eier (genau genommen nur das Eiweiß von 3 Eiern), 250g Puderzucker, 2 großzügige Teelöffel Zimt, 400g gemahlene Haselnüsse und ein Päckchen Vanillezucker. Für das Finish habe ich türkise Schrift von Ruf genommen, die Löcher hab‘ ich mit dem dünnen Ende eines Chopsticks in den Teig gedrückt (die packt mir mein Stamm-To Go-Vietnamese immer mit in die Tüte) und falls man das mit dem Band nicht so gut erkennen kann: Das ist ein zartes, rosa Stoffband aus dem Bastelladen. Hier seht ihr nochmal alle „Zutaten“ auf einem Bild:

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/