Tags

(9) (1) (1) (1) (1) (6) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (92) (6) (3) (3) (5) (55) (31) (25) (14) (13) (93) (41) (41) (64) (7) (14) (9) (34) (4) (5) (24) (17) (4) (3) (10) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (10) (6) (2) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (16) (16) (3) (48) (7) (3) (5) (35) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (15) (3) (7) (7) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (30) (1) (1) (4) (5) (4) (3) (7) (15) (92) (3) (3) (9) (3) (4) (20) (31) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (23) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (6) (81) (35) (5) (17) (15) (14) (9) (4)

Der perfekte Sonnenschutz – 5 Fragen an dermalogica Deutschland

28/06/2017 keine Kommentare

dermalogica Sonnenschutz InterviewDer Sommer ist erfreulicherweise ja voll im Gange und da man die Feste bekanntermaßen feiern soll, wie sie fallen, ist das jetzt wohl der perfekte Zeitpunkt für ein Interview zum Thema Sonnenschutz! Daher habe ich Bettina Zammert von dermalogica 5 Fragen gestellt, die nicht nur Menschen mit Hyperpigmemtierungen interessieren dürften.

Bettina betreut den Bereich Communication & PR bei dermalogica, bringt aber auch eine handfeste Ausbildung mit. Sie ist nicht nur staatlich geprüfte Kosmetikerin und „Ing-Ass. Biotechnik/Körperpflege“, sondern absolvierte darüberhinaus auch ein Biologie- und Chemie Studium. Anschließend war sie im Bereich Marketing/PR tätig (unter anderem als PR Beraterin), ist mittlerweile aber bereits seit 15 Jahren für dermalogica unterwegs und somit zweifellos eine kompetente Ansprechpartnerin für mein Unterfangen. Auf geht’s!

Ich habe in den vergangenen 5 Jahren acht dermalogica Produkte (Stress Positive Eye Lift, Charcoal Rescue Masque, Skinperfect Primer SPF 30, PowerBright TRx Treatment Kit, Protection 50 Sport SPF 50, Solar Defense Booster SPF50, Ultra Calming Super Sensitive Shield SPF30 und den Daily Microfoliant) auf I LOVE SPA vorgestellt. Vier davon schützen vor der Sonne. Liegt das nun an meinem persönlichen Sonnenschutzfetisch oder ist Sonnenschutz für euch als Verfechter der Hautgesundheit ein ebenso großes Thema wie für mich (Stichwort „Hyperpigmentierungen“)?

Tatsächlich haben wir als amerikanische Hautpflegemarke einen ganz besonders starken Fokus auf dem Thema Lichtschutz.

Top 10 Sonnenschutz & After Sun

17/05/2017 2 Kommentare

Top 10 Naturkosmetik Sonnenschutz

Der Sommer ist da. Jiiiha! Nach dem längsten Winter aller Zeiten und einem praktisch nicht vorhandenen Frühling kam das jetzt für meinen Geschmack zwar ganz schön überraschend, aber ich möchte mich auf keinen Fall beklagen.

Der perfekte Zeitpunkt also, um zusammen mit Kathrin mal wieder parallel ein paar Lieblinge vorzustellen. Und da das bei den Deo Top 10 so gut ankam, soll es heute um unsere Sonnenschutz Favoriten gehen.

Vinoble Cosmetics bei Pigmentstörungen

06/01/2017 2 Kommentare

Produkte gegen PigmentstörungenLiebe Leute, heute soll es mal wieder um die Flecken in meinem Gesicht gehen. Ich weiß, dass viele Frauen mit Hyperpigmentierungen zu tun haben, aber bevor wir hier und heute so richtig einsteigen, möchte ich meine Fassungslosigkeit über die erste Aufnahme von Anfang November zum Ausdruck bringen. Ich hab‘ mich rückwirkend selbst erschreckt, wie fertig ich auf diesem Foto aussehe. Das war unmittelbar vor der Abreise nach Thailand und es zeigt sehr(!) deutlich, wie urlaubsreif ich war.

Aber heute gilt es, alle Eitelkeiten zur Seite zu schieben und euch von meinem Langzeitexperiment mit Vinoble Cosmetics zu berichten! Vor etwas mehr als 2 Monaten war ich ja in der Steiermark zu Besuch und habe dort nicht nur das Vinoble Day Spa besucht, sondern mir auch die Manufaktur angeschaut. Ihr könnt das hier nachlesen. Luise, die Gründerin der Brand, versprach mir damals, dass ihre Produkte in meinem Gesicht eine deutliche Verbesserung der Hyperpigmentierungen bewirken könnten und weil ich das spannend fand, bin ich Anfang November komplett auf Vinoble umgestiegen.

Die Regeln für dieses Experiment könnten strenger nicht sein, denn es sind keine anderen Produkte erlaubt. So war ich gezwungen, in den vergangenen 3 Monaten mehrfach die Zusammenarbeit mit anderen Brands abzusagen und außerdem auch noch darauf achten, kein Facial zu bekommen, weil meine Gesichtshaut ja auch dann mit anderen Produkten in Berührung gekommen wäre. Die koreanischen Tiermasken aus Thailand grinsen mich jeden Morgen beim Zähneputzen an, aber ich ziehe die Nummer weiterhin knallhart durch.

Sonnenschutz von The Organic Pharmacy

13/05/2016 5 Kommentare

Sonnenschutz The Organic PharmacyWas für ein Wetterchen! Irgendwie haben wir den Frühling dieses Jahr wohl übersprungen und sind gleich im Sommer gelandet. Soll mir aber sehr recht sein.

Genau die richtige Zeit, um hier weiter fleissig Sonnencreme-Tipps zu verteilen, denn heute soll es um die The Organic Pharmacy Cellular Protection Sun Cream SPF 30 und den / die / das The Organic Pharmacy After Sun Tan Enhancing gehen.

Ich habe beide Produkte in Portugal unter der fiesen Atlantiksonne getestet. (Denn es ist doch immer wieder erstaunlich, wie viele Menschen sich die Haut verbrennen, nur weil sie die Sonne wegen Wind nicht fühlen.) Aber bevor es losgeht, vielleicht erstmal ein kleiner Exkurs für alle, die nicht wissen, dass es 2 verschiedene Arten von Sonnenschutz-Filtern gibt!

Bei dem Sonnenschutz von The Organic Pharmacy handelt es sich – wie es sich für Naturkosmetik gehört – um ein Produkt mit mineralischem Filter. Die meisten Produkte im Drogeriemarktregal eures Vertrauens hingegen arbeiten mit chemischem Filter. Dabei dringen die gebündelten UV-Strahlen in die Haut ein. Mineralische Filter bilden beim Auftragen einen Schutzfilm auf der Haut. Da dringt nix ein. Dafür sorgen eben diese Filter mit ihrem Schutzfilm allerdings nicht selten für einen eher unschönen Geisha-Look.

Ich erinnere mich noch gut an den Tag, an dem ich zum ersten Mal eine Sonnencreme mit mineralischem Filter aufgetragen habe. Ich war allover sehr weiß und habe diesen Film selbst unter der Dusche nur schwer wieder runterbekommen. Das ist jetzt allerdings schon ein paar Jahre her und zwischenzeitlich hat sich glücklicherweise auch in Bezug auf den Geishalook aka „Weißelfaktor“ ein bisschen was getan.

dermalogica Protection 50 Sport SPF 50

25/06/2014 1 Kommentar

dermalogica Protection 50 Sport SPF 50Hier in Berlin kommt zur Zeit ja eher Herbststimmung auf und da auch ich persönlich zur Zeit eher Stricksachen an- als Sonnenschutz auflege, möchte ich den heutigen Post allen Lesern in süddeutscheren Gefilden widmen. Denn dort ist ja angeblich Sommer…

Ich hab wirklich schon viel ausprobiert, aber es scheint, als führe kein Weg an dermalogica vorbei, wenn man sich auf die Suche nach einem zuverlässigen und unpenetrant duftenden Sonnenschutz begibt. Dass ich bei Sonnenschutz für’s Gesicht ausschliesslich zu dermalogica greife, habe ich ja schon mal erwähnt.

Als dann in diesem Jahr der dermalogica Protection 50 Sport SPF 50 neu in’s Sortiment aufgenommen wurde, war ich sehr gespannt und hab‘ ihn natürlich gleich ausprobiert.

Ich bin ein großer Fan von Sonnenschutz, der sich anfühlt wie eine normale Creme oder Lotion. Viel zu viele Produkte legen sich maskenhaft wie eine zweite Haut auf’s Gesicht oder den Körper und verleihen einem einen unschönen Geisha-Look. Das passiert mit dem dermalogica Protection 50 Sport SPF 50 nicht. Die leichte Rezeptur macht ihn praktisch unsichtbar. Man sieht nicht eingefettet aus. Großes Plus. Außerdem dürften sich hier Männlein wie Weiblein gleichermaßen angesprochen fühlen, da euch mit diesem Produkt kein süßlicher oder penetranter Sonnencremeduft durch den Tag begleitet. Es eignet sich darüberhinaus für Gesicht und Körper, was ich ebenfalls sehr großartig finde.

Der dermalogica Protection 50 Sport SPF 50 ist wasserfest, lässt sich aber trotzdem beim Duschen ganz easy peasy wieder abwaschen. Das war bisher nicht bei jeder getesteten Sonnencreme der Fall, daher finde ich es erwähnenswert.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/