Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (95) (6) (4) (3) (5) (55) (37) (25) (14) (13) (95) (41) (41) (67) (8) (10) (34) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (9) (6) (4) (9) (7) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (2) (49) (5) (16) (36) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (6) (8) (5) (31) (1) (1) (4) (5) (3) (7) (15) (93) (3) (3) (9) (4) (4) (20) (32) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (27) (1) (4) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (6) (1) (4) (6) (4) (6) (81) (10) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Saint Charles Hideaway in der Saint Charles Cosmothecary Wien

01/08/2016 2 Kommentare

Saint Charles Hideway WienLiebe Leute, ich bin untröstlich, dass der heutige Post so lange in der Warte-schleife hing! Ich war ja im Mai in Wien und habe anschließend chronologisch veröffentlicht. Dann kamen noch 2 Wellnesshotels und die Geburtstagsparty dazwischen und schwupps schreiben wir den 1. August.

Das macht das Hideaway der Saint Charles Cosmothecary Wien aber nicht weniger umwerfend. So viel nur schon mal vorweg. Vielleicht sollte ich, bevor wir so richtig einsteigen, aber erstmal die unterschiedlichen Ableger des Saint Charles Imperiums aufdröseln.

Ganz am Anfang war da eine Apotheke mit starkem Faible für die Traditionelle Europäische Medizin. Seit 2006 hört diese Apotheke auf den Namen „Saint Charles“ und im gleichen Jahr erblickte auch die Cosmothecary, ein Naturkosmetik Premiumshop, das Licht der Welt. Die Cosmothecary befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite und in der Cosmothecary versteckt sich wiederum das Hideaway, über das ich im Folgenden berichten möchte. Das war aber noch nicht alles, denn es gibt darüberhinaus auch noch die Complementary, die Alimentary und das Refugium.

Ich splitte das an dieser Stelle so penibel auf, damit ihr nicht wie ich gegen die verschlossene Tür der Complementary rennt, in der Annahme, es handele sich dabei um die Eingangstür der Cosmothecary. Ehem. Aber ganz im Ernst: Ich kannte ja bereits das Small Hideway Spa & More in der Saint Charles Apotheke Berlin, aber wie groß und verzweigt die Wurzeln des Unternehmens sind, war mir nicht wirklich klar, als ich vom U-Bahnhof „Kettenbrückengasse“ ohne Google Maps (weil „Ausland“) die Gumpendorfer Straße entlangirre.

SPA inSIDE Hamburg

27/08/2014 keine Kommentare

SPA inSIDE HamburgVorletzte Woche war ich ein paar Tage zusammen mit meiner Freundin Caro in Hamburg. Ihr kennt Caro vielleicht noch vom letzten Sommer (und seht sie ganz unten auf dem Foto). Damals waren wir zusammen im Soho House und im Nan Spa, als sie mich in Berlin besucht hat.

Wir kennen uns nun seit 24 Jahren und Caro trägt ohne Zweifel das „Best Spa Buddy“-Krönchen. Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr ich ausgeflippt bin, als sie mir mitteilte, dass sie nach Hamburg kommt, um sich dort mit mir zusammen zu entspannen.

Zu diesem Zweck haben wir einen Half Day Spa im SIDE Spa verbracht. Das SIDE (englisch ausgesprochen) ist ein Designhotel und nur einen Katzensprung vom Gänsemarkt entfernt.

Als wir die Lobby betreten, sind wir beide erstmal ordentlich irritiert, denn neben den Aufzügen (die nach unten in’s Spa führen) hängen hinter einer Glasscheibe Tierhälften. Ich vermute mal, das hat hiermit zu tun. Da ich aber in etwa genauso lang vegetarisch unterwegs bin wie ich Caro kenne (check: verdammt lange), muss ich kurz würgen. Daher meine Empfehlung an alle Vegetarier und Veganer: Haltet den Blick stur nach links auf den Boden gerichtet, während ihr euch Richtung Aufzug bewegt!

Unten angekommen empfangen uns dann zum Glück keine Tierhälften, sondern extrem knallige Farben. Erstmal knallt es in Gelb und Orange. Wir bekommen Schlüssel und man zeigt uns den Weg zu den Umkleiden. Nachdem wir uns umgezogen haben, zieht sich Caro mit einem Buch in so eine grüne Nische am Pool zurück (wie ihr sie auf dem dritten Foto unten sehen könnt) und ich starte gleich zu Beginn mit einem Treatment.

Im SIDE Spa wird mit REN gearbeitet. Eine vegane Produktlinie also als erfrischender Kontrast zu den Kühen am Aufzug.

Sunday Wishlist #16

06/04/2014 keine Kommentare

Rosige Zeiten in der Sunday Wishlist #16

Freunde der Rose, auch wenn wir nicht dem gleichen Fanclub angehören, so weiss ich doch, dass es euch gibt. Deshalb hier und heute und nur für euch: der rosige Rundumschlag!

1 Horny Cow Seductive Room Diffuser von Cowshed

2 Rosenblüten Salzbad von Just Pure

3 Rose Absolute Hand Cashmere Cream von Panpuri

4 Moroccan Rose Otto Body Cream von REN

(Edit: Links teilweise entfernt, weil ausverkauft)

Happy Sunday!

Jenny

REN Neroli and Grapefruit Body Wash

21/11/2012 keine Kommentare

REN-neroli-grapefruit-body-wash

REN Neroli and Grapefruit Body Wash ist ohne Frage mein Lieblingsduschgel am Morgen, wenn es darum geht, aufzuwachen und gute Laune zu bekommen. Hier treffen sich Neroliöl aus tunesischen Orangenblüten und kaltgepresstes Grapefruitöl. Wer sich aromatherapeutisch auskennt, der weiss um diese stimmungsaufhellende Mixtur. Ausprobieren!

Jenny

Ich habe mir dieses Duschgel selbst gekauft. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/