(6) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (1) (1) (2) (22) (1) (6) (2) (1) (2) (4) (2) (85) (1) (6) (2) (3) (5) (52) (13) (23) (13) (1) (11) (87) (40) (12) (4) (41) (51) (7) (14) (9) (22) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (8) (7) (61) (4) (26) (3) (12) (4) (9) (1) (4) (9) (3) (2) (4) (18) (2) (36) (16) (1) (16) (1) (41) (7) (3) (5) (34) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (87) (3) (3) (9) (3) (21) (27) (3) (2) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (4) (3) (3) (1) (4) (3) (2) (23) (4) (5) (14) (3) (27) (31) (5) (2) (10) (26) (2) (40) (1) (16) (6) (8) (18) (3) (4) (3) (6) (3) (78) (30) (5) (17) (20) (14) (9)

Severin*s Resort & Spa Sylt

29/06/2016 1 Kommentar

Spa auf SyltFreunde der Entspannung, macht euch bereit für den zweiten Nordsee-Tipp! Ich habe mich letzte Woche zum ersten Mal persönlich von der Schönheit Sylts überzeugt und dem Severin*s Resort & Spa einen Besuch abgestattet.

Gleich vorweg möchte ich anmerken (ihr werdet es aber vermutlich auch beim Lesen feststellen), dass dieser Aufenthalt mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit in meinen „2016 Faves“ landen wird, denn es waren absolut umwerfende 48 Stunden!

Ich muss zugeben, dass ich Vorurteile mit im Rucksack hatte, als ich von Berlin aus über Hamburg angereist bin. In meiner Vorstellung war die größte deutsche Nordseeinsel bisher immer ein Synonym für Dekadenz. Hummer und Champagner in der Strandbar. Ihr wisst schon. Und da ich in der Stadt des Understatements lebe, habe ich einen Sylt-Besuch nie wirklich forciert. In der vergangenen Woche sollte ich aber eines besseren belehrt werden.

Das Severins Resort & Spa liegt in Keitum. Das ist ein unfassbar niedliches und pittoreskes Fischerdörfchen mit reetgedeckten Häusern, alten Bäumen und verdammt vielen Häschen. Dennoch solltet ihr (sofern ihr wie ich mit der Bahn von Berlin aus anreisen möchtet) beim Ticketkauf lieber Westerland eingeben, denn dann könnt ihr durchfahren. Der ganze Spaß dauert von Berlin aus 5 1/2 Stunden. Die Hamburger unter euch müssen nur in Altona in die Nord-Ostsee-Bahn hüpfen und können nach knapp 3 Stunden wieder aussteigen.

Lundenbergsand Hotel & Spa Husum

24/08/2015 6 Kommentare

Lundenbergsand Hotel und SpaDer erste Nordsee-Post! So aufregend. Im Frühling hielt ich einen Vortrag auf der Chefkonferenz der Wellnesshotels & Resorts und lernte dort Herrn und Frau Peters vom Lundenbergsand Hotel & Spa kennen. Da ich die beiden schon auf Rügen ziemlich sympathisch fand und ein extrem gutes Bauchgefühl hatte, als ich den Webauftritt checkte, habe ich nicht lange gezögert und bin vergangene Woche ihrer Einladung an die Nordsee gefolgt.

Wenn ich deutsche Wellnesshotels besuche, reist die Angst, dass die ganze Nummer nach hinten losgeht, jedes Mal mit. Zu häufig finden sich vor Ort Buddhakitsch in Massen, Kunstefeu, römische Dekosäulen oder eingetrocknete Zimmerbrunnen. Gelegentlich liegen nicht bloß Welten, sondern ganze Galaxien zwischen einem Webauftritt und der Realität. Diese Fälle tauchen hier nicht auf, aber weil ich sie bereits mit meinen eigenen Augen gesehen habe, bin ich vor dem Besuch eines Wellnesshotels in Deutschland immer latent angespannt. Also steigen meine Angst und ich an einem Dienstag Morgen in einen IC nach Sylt, der von Berlin aus sogar durchfährt bis Husum. Der ganze Spaß dauert (wenn ihr in Berlin einsteigt) etwas länger als 4 Stunden. Von Hamburg aus dauert es ungefähr halb so lange.

Das Hotel Lundenbergsand & Spa ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen und deshalb holt mich dann auch fast die ganze Familie am Bahnhof ab. Der Knaller! Normalerweise müsst ihr ab Husum in ein Taxi hüpfen. Von dort aus sind es noch etwa 8km bis zum Hotel. Geht also recht fix.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/