Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (95) (6) (4) (3) (5) (55) (37) (25) (14) (13) (95) (41) (41) (67) (8) (10) (34) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (9) (6) (4) (9) (7) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (2) (49) (5) (16) (36) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (6) (8) (5) (31) (1) (1) (4) (5) (3) (7) (15) (93) (3) (3) (9) (4) (4) (20) (32) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (27) (1) (4) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (6) (1) (4) (6) (4) (6) (81) (10) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Motivational Tattoos

17/02/2017 keine Kommentare

Motivational TattoosIch schreibe hier ja eigentlich über Spas, aber der Content, der zwischendrin immer mal wieder online geht, scheint auch hier und da gute Dinge zu bewirken.

Ich bekomme nämlich ziemlich regelmäßig Emails von Leserinnen, denen es nicht ganz so Bombe geht. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Meistens heftige Lebenskrisen, ausgelöst durch Trennung, einen Todesfall oder Krankheit. Und diese Emails rühren mich allesamt zu Tränen. Kein Witz. Ich sitze dann heulend vor’m Computer, weil sich ein fremder Mensch bei mir bedankt und mir mitteilt, dass das, was ich schreibe, ihm hilft.

Der heutige Post geht an all‘ diese reizenden Frauen da draußen, die mich mit ihren Emails zum Weinen bringen! Und natürlich auch an alle anderen, die ein Motivational Tattoo vertragen können.

Der aufmerksamen Leserin bzw. dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass ich ein großer Fan von echter Tinte bin. Erst vor ein paar Tagen habe ich mich zum neunten Mal tätowieren lassen. Für Klebe-Tattoos oder diese halbherzigen Geschichten, die nach ein paar Jahren von alleine wieder verschwinden, habe ich nur wenig übrig. Ganz oder gar nicht. Keine halben Sachen und so.

Über Francesca bin ich dann allerdings bei Etsy gestolpert und war – entgegen meiner allgemeinen Abneigung gegenüber Klebe-Tattoos – sofort über alle Maßen verzückt! Francesca lebt in London, hatte selbst viele Jahre mit Depressionen und einer Angststörung zu tun und fing irgendwann an, motivierende Tattoos zu basteln, die gute Gefühle machen. Der Erlös durch den Verkauf ihrer Tattoos kommt Wohltätigkeitsorganisationen zugute, die sich schwerpunktmäßig mit psychischen Erkrankungen beschäftigen. Also eine rundum tolle Sache!

Flow Achtsamkeit Übungsbuch 2016

10/02/2017 1 Kommentar

Flow Achtsamkeit 2016Zugegeben, ich hinke ein bisschen hinterher mit der heutigen Empfehlung, denn schließlich trägt das flow Achtsamkeit Übungsbuch, um das es hier heute gehen soll, die Zahl „2016“ im Titel.

Da es aber nur einmal jährlich erscheint und sowohl online (edit: seit September 2017 leider nicht mehr), als auch offline noch erhältlich ist, ist es vermutlich kein allzu großes Drama, dass es erst jetzt den Weg auf den Blog findet.

Das Achtsamkeit Übungsbuch ist schon vor einigen Monaten bei mir eingezogen, aber ich wollte sein Erscheinen im Gegensatz zu 2015 nicht bloß als Sunday Love verkünden, sondern euch dieses Mal ein paar ausführlichere Einblicke geben, denn so viel sei schon mal vorab verraten: Ich finde es noch besser als seinen Vorgänger!

Dass es heute, also an einem Freitag, hier auftaucht, ist auch kein Zufall, denn vor uns liegt ein weiteres bitterkaltes Winterwochenende und weil im Außen aktuell ja nach wie vor ordentlich was los ist, verleitet der heutige Post den einen oder die andere von euch ja vielleicht dazu, sich mal ein Wochenende lang ein bisschen abzuschotten und Achtsamkeit zu zelebrieren.

Das Cover liegt gleichzeitig auch als Poster bei – inklusive Anleitung für eine Minimeditation. Es hängt meinem Arbeitsplatz seit einer Weile genau gegenüber. Wann immer ich beim Arbeiten also den Blick hebe, ruft es mich zur „Drei Minuten Atempause“ auf. Wundervoll!

Sunday Love #63

27/03/2016 keine Kommentare

Achtsamkeits Malblock

Gute Nachrichten für alle, die mit dem Mindfulness Colouring Book schon durch sind, ich hab‘ nämlich passend dazu einen Achtsamkeits-Malblock aufgespürt.

Happy Sunday und schöne Ostern!

Jenny

5 Möglichkeiten zum Runterkommen fernab von Yoga & klassischer Meditation

18/03/2016 8 Kommentare

Entspannung ohne YogaKennt ihr das, dass ihr extrem angespannt und gestresst seid und keinen Nerv habt, eure Yogamatte auszurollen oder euch auf eurem Meditationskissen niederzulassen? Ich hoffe jetzt einfach mal, dass ich mit diesem Gefühl ab und an nicht alleine bin, denn sonst macht der heutige Post keinen Sinn.

Bei mir gibt es nämlich Phasen, in denen ich so braindead bin, dass sogar der Gedanke an jegliche Form der spirituellen Praxis too much ist. Und wenn ich in eben diesen Phasen das Äffchen in meinem Kopf zur Ruhe bringen will, funktioniert das am besten auf die 5 Arten, die ich euch heute vorstellen und denen ich hiermit einen eigenen Post widmen möchte.

Es gibt ja Menschen, die runterkommen, indem sie kochen. Also „Kochen“ im Sinn von „Nahrungsmittel zu schmackhaften Mahlzeiten kombinieren“. Leider gehöre ich nicht dazu. (Es gibt nur sehr wenige Leute, die mich so sehr mögen, dass sie freiwillig essen, was ich selbst zubereite.) Das ist ein bisschen tragisch. Zumal ich sehr gerne esse. Aber lassen wir das. Auf jeden Fall gibt es aus diesem Grund hier und heute 5 Alternativen zu meditativem Kochen.

The Mindfulness Colouring Book

29/01/2016 2 Kommentare

The Mindfulness Colouring BookIch hab‘ ja vergangene Woche via Facebook mit zwei Fotos ein Malbuch angeteasert und weil ich daraufhin so viele Nachrichten bekommen habe, um welches Buch es sich dabei genau handelt, hab‘ ich jetzt einfach mal die gesamte Planung über den Haufen geworfen und empfehle es euch schon heute.

Ich hab‘ nach diesem Post hier ja ziemlich viel aus- und rumprobiert, fand aber bisher kein gekauftes Buch ernsthaft weiterempfehlenswert. Bis ich vergangene Woche bei Urban Outfitters in München über The Mindfulness Colouring Book: Anti-Stress Art Therapy for Busy People gestolpert bin (für das ich 3€ mehr bezahlt habe als es bei Amazon kostet). Es ist erstens nicht kitschig, zweitens wunderhübsch und passt drittens aufgrund seiner eher kompakten Maße (ihr seht das hier im Video) in jede Handtasche.

Ihr findet auf den 112 Seiten zwar auch ein paar weniger abstrakte Inhalte (Katzen, Birnen, Füchse), aber größtenteils…eben nicht. Und genau das finde ich super. Weil mein Kopf noch viel besser abschaltet, wenn ich etwas ausmale, was nichts konkretes abbildet. Und weil im Falle einer solchen Empfehlung ein paar Bilder mehr sagen als endlos viel Text, hab‘ ich euch ein paar Seiten abfotografiert.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/