(9) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (2) (1) (2) (23) (1) (7) (2) (1) (2) (4) (18) (2) (89) (1) (6) (2) (3) (5) (53) (17) (23) (13) (13) (88) (41) (12) (4) (41) (57) (7) (14) (9) (23) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (9) (7) (63) (4) (26) (3) (11) (4) (10) (1) (6) (9) (3) (2) (4) (19) (2) (36) (16) (16) (3) (42) (7) (3) (5) (34) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (89) (3) (3) (9) (3) (21) (28) (3) (3) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (5) (3) (3) (4) (3) (2) (23) (5) (6) (14) (2) (3) (27) (32) (7) (2) (10) (26) (1) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (3) (80) (31) (5) (17) (20) (14) (9)

Alternative Behandlungen für einen starken Rücken im Ostseebad Binz auf Rügen

05/10/2016 keine Kommentare

Spa in Binz auf RügenFreunde der Entspannung, der heutige Post kommt ein bisschen anders um die Ecke, als ihr das bisher kennt. Wie ihr ja sicherlich mitbekommen habt, war ich vor 2 Wochen in Binz auf Rügen.

Nach den beiden Posts über das Thai-Bali Spa im Grand Hotel Binz und das Hotel am Meer war ich zum dritten Mal auf dieser wunderschönen Ostseeinsel und habe für das Ostseebad Binz zwei Treatments im Loev Hotel ausprobiert.

Das erklärte Ziel dieses ganzen Spa(-ßes) ist ein Artikel von mir zum Thema „Energie im Fluss – alternative Behandlungen für einen starken Rücken“ in einem Urlaubsmagazin der Destination, das demnächst erstmalig erscheinen wird. Zu diesem Zweck ist dieses Mal auch ein Fotograf mit dabei, der mich vor jedem Treatment fotografieren wird. Hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesteckt, dass eines Tages ein Fotograf Aufnahmen von mir macht, auf denen ich nur einen Bikini trage und dass diese Fotos dann im Print landen….aber zurück zum Thema.

Eins vorweg: Beide Behandlungen, die ich ausprobiert habe, waren der absolute Oberknaller. Dennoch finde ich, dass das Loev Hotel sich vom Wellnessfaktor her nicht in meine bisherigen Empfehlungen einreiht. Das heisst: Würde jemand von euch auf der Suche nach einem Wellnessurlaub hier ein Zimmer buchen, würde das unter Umständen nach hinten losgehen. Aus diesem Grund steht der Name des Hotels nicht in der Überschrift. Das bedeutet nicht, dass das Hotel prinzipiell nicht weiterempfehlenswert ist. Es passt meiner Meinung nach nur nicht so hundertprozentig zu meiner Zielgruppe.

Die Treatments im Loev Spa aber umso mehr. Und deshalb möchte ich euch in dem heutigen Post eben diese Behandlungen allerwärmstens an’s Herz legen. Aber fangen wir doch einfach (wie immer) von vorne an.

Hotel am Meer & Spa in Binz auf Rügen

22/06/2016 2 Kommentare

Hotel am Meer SpaIch unterbreche mal eben den Wien-Flow für den 7. Ostsee-Tipp und die 6. Mecklenburg Vorpommern-Empfehlung, denn wie ihr ja sicherlich über den Social Media Kanal eurer Wahl mitbekommen haben dürftet, war ich vergangene Woche auf Rügen und habe 2 Tage im Hotel am Meer verbracht!

Die Anreise gestaltet sich von Berlin aus recht easy. Es gibt Züge, die durchfahren (ich selbst saß allerdings in einem anderen und bin einmal in Stralsund umgestiegen) und nach 4 Stunden ist man dann auch schon da. Wenn ihr eine gute Verbindung erwischt, kommt ihr von Hamburg fast genauso schnell an und vom Bahnhof „Ostseebad Binz“ aus sind es dann nur noch ungefähr 12 Minuten Fußweg: Einfach aus dem Bahnhof raus, stur geradeaus bis zum Strand und dann die Promenade rechts runter!

Es handelt sich in meinem ganz persönlichen Fall um meinen zweiten Rügen-Besuch und genau wie beim ersten Mal, begrüßt mich Rügen auch heute wieder mit eher dunkelblauem Himmel und vollen Regenwolken. Was ist da nur los? Aber mieses Strandwetter ist ja gleichzeitig auch perfektes Spa Wetter und genau deswegen bin ich hier. Das Hotel am Meer hat nämlich vor gerade mal 2 Monaten seinen Spa-Bereich nach sehr aufwendigen Bauarbeiten neu eröffnet.

Ich bin also äußerst gespannt, unterhalte mich nach einer herzlichen Begrüßung aber erstmal ein bisschen mit den Inhabern. Sowas mag ich ja immer ganz gerne, weil so gleich zu Beginn schon der Rahmen des Puzzles vor mir liegt (um das mal eben bildhaft auszudrücken), das sich im Laufe meines Aufenthaltes dann Stück für Stück zusammensetzt. Hier merke ich auf jeden Fall sehr schnell: Es ist – wie bei den meisten inhabergeführten Hotels – eine ordentliche Portion Herzblut mit am Start.

Thai-Bali Spa im Grand Hotel Binz Rügen

20/05/2015 2 Kommentare

Bali und Thai Spa Grand Hotel BinzVor 3 Wochen war ich auf Rügen, um einen Vortrag auf der Chefkonferenz der Wellness-Hotels & Resorts zu halten. Besagte Konferenz fand im Grand Hotel Binz statt und zu meiner großen Freude hatte ich ein ausreichend großes Zeitfensterchen, um mir auch das Spa mal etwas genauer anzuschauen.

Wenn ich in ein Hotel einchecke, das direkt am Strand liegt, werfe ich immer zuerst mal mein Zeug in’s Zimmer und laufe umgehend zum Meer. Ich kann nicht anders. So auch hier und obwohl das Wetter nicht der Oberknaller ist, bin ich augenblicklich ziemlich happy.

Aber ich habe heute nicht wirklich viel Zeit für Strand und Möwen. Nach nur 15 Minuten laufe ich zurück zum Hotel, um in Bikini und Bademantel zu schlüpfen, denn nur kurz nach meiner Ankunft steht bereits eine Abhyanga auf dem Programm. Ich war schon im Vorfeld ein bisschen verwirrt über die Tatsache, dass es im Grand Hotel Binz ein „Thai-Bali Spa“ gibt. Das hätte ich jetzt nicht unbedingt nach Rügen sortiert. Aber hey. Ich erwarte also Thai Massagen, Balinesische Massagen und einen Buddha Overload.

Als ich nur wenige Minuten später in meinen Frotteeschlappen durch den bunten Eingang schlurfe, den ihr unten auf dem ersten Foto seht, begrüßen mich aber erstmal nur Buddhas. Ich werde gebeten, Platz zu nehmen. Ich kenne sowohl Thailand, als auch Bali und man kann schon sagen, dass das Intérieur irgendwie authentisch ist. Dann schnappe ich mir aber das Spa Menü und staune ob der ayurvedischen Treatmentauswahl. Mit Dr. Shetty ist sogar ein Ayurvedaarzt vor Ort. Wer hätte wohl einen Ayurvedaarzt in einem Thai-Bali Spa vermutet? Check: Hier wird wild gemixt. Und obwohl mich sowas normalerweise eher wahnsinnig macht, mutet es hier irgendwie sympathisch an.

Kaiser Spa Hotel zur Post Usedom

20/04/2015 keine Kommentare

Hotel zur Post UsedomIch hab‘ ja kürzlich erst einen Usedom-Post gebracht, in dem die umwerfende Schönheit dieser Insel mich ganz schön stark von meiner eigentlichen Mission („Jenny, jetzt reiss Dich zusammen, Du bist hier, um dir das Spa anzuschauen“) abgelenkt hat. Und weil ich nicht nur für einen Spa Check auf Usedom war, kommt hier und heute meine zweite Empfehlung. Das hübsche gelbe Gebäude, das ihr da links auf dem Foto seht, heisst Hotel zur Post und ist sehr viel größer, als es auf den ersten Blick anmuten mag. Hier könnt ihr euch auf 1.200qm entspannen. Kein Scherz. So groß ist nämlich der Wellnessbereich.

Das Hotel zur Post liegt in Bansin und entsprechend kurz gestaltet sich meine Anreise, denn ich habe die Tage zuvor in Ahlbeck verbracht. Auch hier bietet sich von Berlin aus die Anreise mit der Deutschen Bahn an. Der ganze Spaß dauert 4 Stunden, einmal Umsteigen in Züssow inklusive. Der heutige Zielbahnhof heisst Bansin und von dort aus sind es etwa 15 Minuten Fußweg bis zum Hotel.

Ich hab‘ mir hier echt die Woche mit dem perfektesten Februarwetterchen ausgesucht. Entsprechend schwer fällt es mir auch hier, mich auf den eigentlichen Grund meiner Reise zurückzubesinnen und mich möglichst nicht von dem weißen Sandstrand, dem knallblauen Himmel und der Sonne da draussen ablenken zu lassen. Gleich nach meiner Ankunft bekomme ich eine Hotelführung und da ich im Vorfeld immer so überhaupt nicht recherchiere, um das alles ganz unvoreingenommen auf mich wirken zu lassen, bin ich von der Größe dieses Hotels total überrascht. Hier gibt’s 170 Zimmer. Darauf erstmal einen Snack! Weil sehr bald schon Spa Action ansteht, entscheide ich mich für ein bisschen Ziegenkäse und Salat. Zusätzlich bereichert wird meine Nahrungsaufnahme noch durch die Anwesenheit der Spa Managerin, die ich bereits beim letzten SpaCamp kennengelernt habe. Alles ganz schön nett hier.

Das Ahlbeck Hotel & SPA Usedom

01/04/2015 keine Kommentare

Das Ahlbeck Spa UsedomEs ist mal wieder Zeit für ein bisschen Mecklenburg Vorpommern.

Vor ziemlich genau einem Monat war ich nämlich zum ersten Mal auf Usedom und das Wetter war sowas von auf meiner Seite. Ich hege die Vermutung, dass man hier nicht ohne Grund von der „Sonneninsel“ spricht. Dabei war der eigentliche Grund für meine Einladung ein ganz anderer, denn Das Ahlbeck Hotel & SPA hatte mich zum Heilfasten eingeladen. Ganz konkret handelte es sich dabei um Buchinger Heilfasten und das findet hier zweimal im Jahr statt.

Da ich nicht für die gesamte Dauer der Fastenaction zur Verfügung stehen konnte (ich war ja in Freiburg), hatte ich die Teilnahme am Programm abgelehnt, aber angeboten, trotzdem für 2 Tage auf einen Hopps rumzukommen und mir das Hotel, das Spa und das Fastenprogramm mal anzuschauen. Diesen Vorschlag fand das Ahlbeck dann auch ganz cool und so kam es, dass ich mich mit der Bahn auf den Weg nach Usedom machte. Von Berlin aus dauert es mit einmal Umsteigen in Züssow ziemlich genau 4 Stunden bis man in einem der 3 Seebäder aus dem Zug stolpert und sich an tollstem Ostseestrand wiederfindet.

Wer in’s Ahlbeck will, sollte logischerweise auch im „Seebad Ahlbeck“ aussteigen. Ich wurde zwar vom Hotel am Bahnhof abgeholt, aber der Weg war so kurz, dass man ihn auch einfach hätte laufen können. Google Maps sagt, der Fußweg dauert 13 Minuten.

Auf jeden Fall komme ich an, checke ein und bekomme den Fastenplan in die Hand gedrückt. Panik kriecht in mir hoch. Habe ich mich im Vorfeld nicht klar genug ausgedrückt? Kam das hier falsch an? Geben die mir jetzt 2 Tage lang nur Brühe und Saft? Ein ziemlich großes Zimmer mit Blick auf’s Meer und einem eigenen Kamin (kein Scherz) lenkt mich kurzzeitig ab. Dann aber grummelt mein Magen. Und ich beschliesse, einfach mal das Restaurant aufzusuchen und zu schauen, ob mich irgendwer daran hindert. Glücklicherweise ist das nicht der Fall und so genehmige ich mir ein extrem leckeres Pinienkernrisotto. Yay!

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/