Tags

(15) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (1) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (6) (4) (3) (7) (54) (27) (29) (18) (13) (100) (41) (41) (82) (9) (11) (53) (4) (9) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (51) (5) (17) (46) (6) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (11) (11) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (10) (5) (21) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (8) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (20) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (15)

DIY Minimal Manicure #9 – Wimpern

06/04/2018 keine Kommentare

DIY Nageldesign WimpernFreunde des minimalistischen Nageldesigns, seid ihr bereit für Runde 9? Für die Sache mit den Wimpern auf meinen Nägeln brauchte es mehrere Anläufe.

Ich folgte verschiedenen Tutorials und am Ende sah es immer scheiße aus. Das könnte unter Umständen daran liegen, dass ich alles andere als ein ruhiges Händchen habe und sobald es darum geht, dass ich irgendwas auf meine Nägel „aufmalen“ muss, scheitere ich kläglich.

Also googelte ich exzessiv nach Alternativen und dachte mir irgendwann, dass es unmöglicherweise keine Nagelsticker in Wimperform geben kann! Ich meine, wir leben im Jahr 2018! Ich kaufe Glitter Flakes in Malaysia und Nail Wraps in New York – und da soll es ernsthaft im gesamten World Wide Web keine Wimpern Nagelsticker geben? Das konnte und wollte ich nicht hinnehmen.

Ich googelte alle paar Wochen immer mal wieder und landete irgendwann bei einem so absurd trashigen Produkt, dass ich mich kaum traute, es in den Warenkorb zu legen. Der Preis von damals 1,45$ darf getrost als Schnapper bezeichnet werden – zumal der Versand auch noch inbegriffen war! Umgerechnet waren das 1,22€.

Um ehrlich zu sein, kann ich euch nicht sagen, ob die Lieferzeit von 30-50 Tagen eingehalten wurde, denn ich hatte die Bestellung irgendwann vergessen. Umso stärker rastete ich aus, als ich die Wimpern eines Tages aus meinem Briefkaten fischte!

Ich würde mal sagen, die Dinger haben sich von China aus auf den Weg zu mir gemacht. Wirklich nachvollziehen kann ich es nicht, aber der Name des Verkäufers in meinem Paypal Kontoauszug besteht für meinen Geschmack aus chinesischen Schriftzeichen. Für alles, was jetzt folgt, vergessen wir bitte die oberen beiden Drittel dieses Nagelsticker Sets und konzentrieren uns auf den unteren Part, okay? 

DIY Minimal Manicure #8 – gelb

07/03/2018 keine Kommentare

Schlichte Maniküre gelbFreunde und Freundinnen des minimalistischen Nageldesigns, mit dem heutigen DIY möchte ich den Frühling einläuten!

Auch wenn der Februar sonnenmäßig ordentlich Gas gegeben hat, kann ich wärmere Temperaturen, die Eröffnung der Pediküren Saison und die soften Nagellackfarben der Frühlingskollektionen kaum erwarten!

Ich muss an dieser Stelle einräumen dass die Entdeckung von Nail Wraps mich in den letzten 6 Monaten ein bisschen lackierfaul gemacht hat, aber damit ist jetzt Schluss, denn ich habe mir SOL von SpaRitual geschnappt und ein luftiges, geometrisches Muster auf meine Nägel gezaubert.

Genau wie in diesem Fall hier ist das unter’m Strich sehr viel einfacher als es aussieht. Alles, was ihr benötigt, ist ein Lack in der Farbe eurer Wahl, einen Top Coat und ein bisschen Tesafilm. Neben SOL habe ich den Multitasker von SpaRitual verwendet. Ich war in den vergangenen 3 Wochen unterwegs und nicht zuhause und als ich im Dialog mit SpaRitual erwähnte, dass ich nur den Base & Top Coat von Essie im Gepäck habe (und den dann auch entsprechend im heutigen Artikel mit „verbauen“ würde), befand sich in dem Päckchen, das mich weniger Tage später erreichte, auch ein Multi-Tasker. Die Begründung hierfür: „Man isst seinen Beluga-Kaviar ja auch nicht auf Crackern aus’m Lidl.“ Made my day!

Da wir hier und heute also ausschließlich mit SpaRitual arbeiten, habe ich auf den Multi-Tasker als Base Coat verzichtet. Wenn ich die Dreiecke mit einem „weniger sauberen“ Lack lackiert hätte, hätte es sich mit Base Coat aber besser angefühlt. Klickt euch hierzu gerne auch nochmal den Artikel Guter Nagellack, böser Nagellack rein. Falls ihr mit einem farbigen Lack arbeitet und nicht auf den Base Coat verzichten möchtet, würde ich den Base Coat bereits einen Tag vorher auftragen, damit er auch wirklich so richtig durchgetrocknet ist.

DIY Minimal Manicure #7 – Glitter Flakes

02/02/2018 keine Kommentare

Maniküre Regenbogen GlitzerLong time no Minimal Manicure! Falls ihr dachtet, ich höre 2018 damit auf, habt ihr euch astrein geschnitten. Auf meiner To Do-Liste stehen noch mindestens 10 weitere Designs, die ich unbedingt ausprobieren will. Macht euch also bereit für Nageldesign Next Level!

Wer es gerne schlicht mag, aber trotzdem auf Regina Regenbogen steht, dürfte heute voll auf seine Kosten kommen. Ich habe keine Ahnung, wie man sowas wohl nennt, wenn diese kleinen Partikel je nach Lichteinfall unterschiedlich schimmern, aber ich habe sogenannte „Glitter Flakes“ dafür verwendet und das Endergebnis einfach entsprechend danach benannt.

Dass die Bilder heute ein bisschen „schwammig“ aussehen, ist den suboptimalen Lichtverhältnissen der vergangenen Wochen und Monate geschuldet. Ich hatte ewig auf einen Tag mit Sonne gewartet und da keiner kam, habe ich irgendwann kapituliert. Das müsstet ihr mir nachsehen. Ich konnte den ganzen SPAss aber auch losgelöst von den Lichtverhältnissen dieses Mal nicht so richtig authentisch fotografisch für euch einfangen. Irgendwie sieht es auf den Bildern weniger gut aus als auf meinen Nägeln. Aber hey!

Im Gegensatz zu der festlichen Maniküre mit güldenem Glitter, findet ihr „Glitter Flakes“ nicht in jedem Bastelladen. Falls ihr eine deutsche Bezugsquelle kennt, schreibt sie gerne unten in die Kommentare. Ich habe lange gesucht und drei Mal dürft ihr raten, wo mein Regenbogenglitzer herkommt, na? Richtig, von Etsy. Falls ihr Glitzer in allen erdenklichen Formen oder Farben sucht, seid ihr im Glitter District Studio goldrichtig.

Nail Wraps – 5 Tipps & Tricks

24/01/2018 keine Kommentare

Erinnert ihr euch an meinen manischen Post über Nail Wraps im vergangenen Herbst? Da sie ja auch in den Jahresfavoriten aufgetaucht sind, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, dass meine Liebe nach wie vor andauert. Nachdem ich in den vergangenen Monaten aber locker 8-10 mal Nail Wraps auf meinen Nägeln hatte, möchte ich in dem heutigen Post ein paar Tipps und Tricks mit euch teilen!

DIY Minimal Manicure #6 – festlich

06/12/2017 4 Kommentare

Maniküre festlich GoldWenn ich eines über 2017 sagen kann, dann wohl, dass ich dem Thema „Minimal Manicure“ gänzlich verfallen bin. Umso mehr freut es mich, dass die entsprechenden Posts auch ganz ordentliche Zugriffszahlen haben, denn so kann ich in dieser Richtung auch 2018 ohne schlechtes Gewissen voll aufdrehen!

Aber bevor wir es mit 2018 zu tun haben, steht ja erst noch Weihnachten vor der Tür. Aus diesem Grund soll es hier heute ein Stück weit festlich zugehen, denn ich möchte euch in diesem Post zeigen, wie ich Klarlack mit goldenem Glitzer bestäubt habe. Ja, mein Ernst.

Der Plan sah so aus, dass sich ein Glitzerverlauf auf dem Nagel befinden soll und wie ihr dem Titelbild entnehmen könnt, ist es mir nur ansatzweise gelungen. Unter’m Strich würde ich behaupten, dass es wohl Übungssache ist und auf den Bildern dieses Blogposts hier seht ihr, wie das fertige Ergebnis ohne Übung aussieht. Ein ruhiges Händchen ist heute definitiv von Vorteil. Vom Schwierigkeitsgrad her bewegen wir uns daher vermutlich irgendwo in diesem Bereich hier, auch wenn es auf den ersten Blick eher simpel aussieht – es steht und fällt mit einem ruhigen Händchen.

Ich weiss, dass es Nagellacke gibt, die goldene Glitzerpartikel beinhalten, aber damit bekommt man ja keinen Verlauf auf den Nagel, bei dem der Glitzeranteil von unten nach oben abnimmt, daher habe ich den Bastelladen meines Vertrauens aufgesucht und den feinsten Goldglitzer gekauft, den ich finden konnte. Kostenpunkt 1,50€. Darüber hinaus braucht ihr dann auch nur noch einen Klarlack. Ich hab‘ den Base- und Top Coat von Essie genommen.

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/