(9) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (2) (1) (2) (23) (1) (7) (2) (1) (2) (4) (18) (2) (89) (1) (6) (2) (3) (5) (53) (17) (23) (13) (13) (88) (41) (12) (4) (41) (57) (7) (14) (9) (23) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (9) (7) (63) (4) (26) (3) (11) (4) (10) (1) (6) (9) (3) (2) (4) (19) (2) (36) (16) (16) (3) (42) (7) (3) (5) (34) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (89) (3) (3) (9) (3) (21) (28) (3) (3) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (5) (3) (3) (4) (3) (2) (23) (5) (6) (14) (2) (3) (27) (32) (7) (2) (10) (26) (1) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (3) (80) (31) (5) (17) (20) (14) (9)

Home Spa Bürstenmassage

15/04/2015 4 Kommentare

BürstenmassageWir befinden uns ayurvedisch gesehen nach wie vor in der Kaphazeit. Will heissen: Müde, träge, schlaffi. Man bezeichnet diese Antriebslosigkeit ja auch gerne als „Frühjahrsmüdigkeit“. Aber no worries! Ihr könnt euer Kapha nämlich austricksen, und zwar nicht nur mit Rohseidenhandschuhen.

Wem ayurvedische Rohseidenhandschuhe zu exotisch sind, der kann einfach den Drogeriemarkt seines Vertrauens aufsuchen und sich 2 „Wellness Massagebürsten“ kaufen. Aber das Prinzip ist sehr ähnlich – will heissen:

Eine Bürstenmassage hilft euch, in die Gänge zu kommen. Und deshalb solltet ihr das morgens machen und nicht am Abend vor dem Schlafengehen. Eine klassische Bürstenmassage wird trocken durchgeführt und dauert maximal 10 Minuten. Da ihr euch auch hier von Hautschüppchen verabschiedet, würde ich euch immer raten, den ganzen Spaß in der Dusche oder in der Badewanne durchzuführen.

Also: Ausziehen und los geht’s! Genau wie die Garshana, beginnt auch eine Bürstenmassage immer herzfern (also rechts, weil Herz links). Ihr streicht also ein paar Mal eure rechte Fußsohle von den Zehen Richtung Ferse aus. Dann den Fußrücken, ebenfalls von den Zehen Richtung Sprunggelenk. Dazu nehme ich nur eine Bürste. Aber schon beim Unterschenkel könnt ihr beidhändig arbeiten. Dabei immer brav zum Herzen hin ausstreichen, also vom Sprunggelenk zum Knie. Dann den Oberschenkel vom Knie zur Hüfte und anschliessend genau das gleiche Programm am linken Bein. An Hüften und Po könnt ihr kreisen.

Garshana als Home Spa Treatment

14/01/2015 2 Kommentare

Home Spa GarshanaIch weiss nicht, wie es euch geht, aber ich bin seit Wochen dauerschlaffi (da fällt mir ein, dass ich neue Schlaffi-Kärtchen ordern muss).

Aus ayurvedischer Sicht ist eine gewisse Trägheit im Winter dem vorherrschenden Übermaß an Kapha geschuldet. Ich hab‘ ja im vergangenen Jahr schon mal ein paar Tipps zur Kapha-Reduktion mit euch geteilt, aber da geht natürlich noch mehr. Und alles, was es dazu braucht, sind ein paar Rohseidenhandschuhe.

So eine richtige Rohseidenhandschuhmassage aka Garshana hat einen festen Ablauf und dauert in der Regel eine Stunde. Aber für gewöhnlich kann man sich ja nicht selbst im Liegen massieren, daher habe ich mal versucht, das so abzuwandeln, dass es zuhause ganz easy peasy nachgemacht werden kann.

Prinzipiell ist es vielleicht wichtig, vorab zu erwähnen, dass hier nur mit Handschuhen und nicht mit Öl oder Lotion gearbeitet wird. Die Garshana ist eine Trockenmassage und hilft euch, in die Gänge zu kommen. Kicks your ass und so. Im Gegensatz zur Abhyanga wird bei der Garshana nicht ausleitend, sondern zur Körpermitte hin gearbeitet. Es bietet sich an, die folgende Home Spa-Action zur Kapha-Zeit einzuschieben. Und das wäre zwischen 6 und 10 Uhr morgens. Bereit?

Okay. Einmal komplett ausziehen bitte und rein in die Handschuhe. Ich würde euch raten, euch in die Dusche oder in die Wanne zu stellen. Theoretisch könnt ihr das natürlich überall machen, aber da man schon ordentlich abgestorbene Hautschüppchen abrubbelt, ist der Küchentisch vielleicht nicht unbedingt die Location der Stunde.

Top 5 Kapha Reduktion

08/01/2014 keine Kommentare

Kapha Reduktion Ayurveda

Im späten Winter beginnt die Kaphazeit und mit dieser Tatsache geht häufig eine allgemeine Trägheit und Antriebslosigkeit einher. Da sie bis in den Frühling reicht, ist sie den meisten von euch vermutlich auch als „Frühjahrsmüdigkeit“ geläufig. Kapha ist Erde und zu viel Erde sorgt für Statik und Stillstand. Wer kennt diese Statik nicht an einem Winterabend, wenn der eigene Körper praktisch mit der Couch zu verschmilzen droht. Wenn sogar der Weg zum Gefrierfach des Kühlschranks, in dem ein voller Becher Chocolate Fudge Brownie-Eis auf euch wartet, ein unüberwindbares Hindernis darstellt. Die Power und Leichtigkeit, mit der man im Sommer unterwegs war? Nicht mehr ansatzweise vorstellbar.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schwierig es ist, zur Winterzeit Freunde unter der Woche spontan ab 20Uhr noch dazu zu bewegen, ihre Wohnung zu verlassen. Im Sommer ist auch um 23Uhr noch jeder für ein Bier am Späti zu haben, aber im Winter? No way. Diese allgemeine Trägheit beeinflusst jahreszeitenbedingt alle 3 Konstitutionstypen, am härtesten aber trifft es ohne Frage Menschen mit Kapha-Konstitution.

Ayurveda – Garshana

14/11/2012 3 Kommentare

Bei der Garshana handelt es sich um eine Rohseidenhandschuhmassage.

Hierbei liegt die Betonung definitiv auf roh und nicht auf Seide. Wie diese Handschuhe aussehen, mit denen hier gearbeitet wird, seht ihr links auf dem Foto. Eine Garshana wird ohne Öl durchgeführt. Wie bei einer Abhyanga, wird auch hier rhythmisch gearbeitet, allerdings nicht vom Körper weg, sondern zum Körper hin. Ich habe es so gelernt, dass sich auch hier 21 Streichungen mit 14 mal Kreisen abwechseln. Aber es gibt sicherlich auch hier zahlreiche andere Variationen.

Man muss als Behandler vor allem an Stellen mit rausstehenden Knochen (Handgelenke, Beckenknochen, Kniescheiben usw.) aufpassen, dass man keine Verbrennungen verursacht. Spätestens nach diesem Satz sollte klar werden: Hierbei geht es nicht primär um Tiefenentspannung.

Was also kann diese Behandlung? Sie verbessert ohne Frage die Durchblutung. Sie entfernt abgestorbene Hautschüppchen, regt den Stoffwechsel an, wirkt entschlackend und vertreibt Trägheit.
Aus diesen Gründen eignet sich die Garshana am besten bei Menschen mit Kapha-Konstitution. Da der Kapha-Typ ja an sich schon ölig ist, macht diese unölige Behandlung Sinn und da er tendenziell eher träge ist und schwer in die Gänge kommt, wird ihm eine Garshana zweifelsohne genau dabei helfen.

Wenn diese Anwendung zu eurer Konstitution passt und sich die Gelegenheit bietet, probiert es unbedingt mal aus!

Jenny

Ayurveda – Kapha

30/08/2012 2 Kommentare

Ayurveda Kapha DoshaWenn ich im nachfolgenden Text „Kapha-Menschen“ schreibe, dann meine ich „Menschen, bei denen Kapha dominiert“. Diese Menschen verfügen selbstverständlich auch über Vata und Pitta, in der Relation ist Kapha jedoch dominant.

Kapha-Menschen verfügen über einen stabilen, starken und gesunden Körper. Sie haben starke Muskeln und schwere Knochen. Sie nehmen leicht zu und nur schwer wieder ab. Aus diesem Grund sind sie manchmal etwas rundlich. Sie neigen zu Übergewicht. Sie haben oft große, dunkle, attraktive Augen und dichte Wimpern sowie dunkles, dickes, weiches und gewelltes Haar. Ihre Haut ist weich, zart und ölig.

Kapha-Menschen kommen morgens nur schwer in die Gänge und sind tendenziell eher träge. Sie frieren leicht und fühlen sich am wenigsten wohl im Winter wenn das Wetter nass, schwer und kalt ist.

Kapha-Menschen sind liebevoll, tolerant, geduldig, empathisch und zuvorkommend. Sie wirken in der Regel friedvoll und geerdet. Darüberhinaus wirken sie oft ein wenig langsam und gemächlich, verfügen dafür aber über ein ausgezeichnetes Durchhaltevermögen sowie über ein gutes Langzeitgedächtnis.

Kapha-Menschen haben einen gesegneten Appetit, obwohl ihr Stoffwechsel eher langsam ist. Sie haben eine besondere Vorliebe für süße Speisen.

Der Sexualtrieb von Kapha-Menschen ist sehr stetig. Sie genießen Sexualität und sind diesbezüglich auch sehr ausdauernd.

Kapha-Menschen schlafen tief, fest und lange. Gerne auch am Tag und zwischendurch.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/