Tags

(9) (1) (1) (1) (1) (6) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (92) (6) (3) (3) (5) (55) (31) (25) (14) (13) (94) (41) (41) (64) (7) (14) (9) (34) (4) (5) (24) (17) (4) (3) (10) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (10) (6) (3) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (16) (16) (3) (48) (7) (3) (5) (35) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (15) (3) (7) (7) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (30) (1) (1) (4) (5) (4) (3) (7) (15) (93) (3) (3) (9) (3) (4) (20) (31) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (23) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (6) (81) (35) (5) (17) (15) (14) (9) (4)

MeerSpa in Meerholz

22/05/2017 keine Kommentare

MeerSpaFreunde der Entspannung, heute wird es ganz schön speziell, denn ich war vor 2 Wochen zu Gast im MeerSpa. Lebt ihr in Hessen? Falls dem so sein sollte, dürft ihr euch freuen, denn das MeerSpa befindet sich in Gelnhausen bei Meerholz und somit handelt es sich hier und heute um meine zweite Hessen Empfehlung!

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Alleine die Story dahinter ist schon vollkommen crazy, denn das MeerSpa ist ein reiner Familienbetrieb, will heissen: MeerSpa = Vlady, Lydia und Edgar. Vlady und Lydia sind ein Paar und Edgar ist der Sohn.

Vlady und Lydia kommen ursprünglich aus Sibirien und wie man das halt so macht, wenn man sich im hessischen Meerholz niederlässt, hat die Familie ein Holzhaus aus kanadischen Baumstämmen gebaut. Kein Witz. Die kompletten Wände des gesamten Hauses bestehen aus massiven Baumstämmen. Und als das Haus vor etwa 2 Jahren fertig war, zog nicht nur Familie Dorn, sondern auch das MeerSpa mit ein. Da die drei keine Angestellten haben und Tag für Tag selbst an der Behandlungsliege stehen, haben sie ganz schön viel um die Ohren. Da bleibt für Social Media & Co. nicht viel Zeit und aus diesem Grund habe ich bereits kurz vor meinem Besuch die Facebook Page geentert und werde dort nun für die nächsten 4 Wochen mein Unwesen treiben.

Was hier und heute aber auch anders ist als bei „gewöhnlichen“ Spa Checks, ist dass ich augenblicklich in das Familienleben integriert werde. Wir nehmen sogar jede einzelne Mahlzeit zusammen ein. Ich habe dieses Mal also zudem auch noch einen Einblick hinter die Kulissen, der mir sonst verwehrt bleibt.

SaarowTherme Bad Saarow

22/08/2016 keine Kommentare

Saarow Therme in BrandenburgLiebe Leute, macht euch heute auf einen äußerst erheiternden Post gefasst, denn ich untertreibe keineswegs, wenn ich behaupte: Nie zuvor habe ich bei einem Spabesuch mehr gelacht. Vor knapp 3 Wochen haben die Wellness Fritzen mich mal wieder nach Brandenburg geschickt!

Dieses Mal ging es in die Saarow-Therme und es galt, ein Package namens „Kuscheltag“ auszuprobieren. Begleitet hat mich die zauberhafte Blondine links im Bild. Wie vielleicht einige von euch wissen, hört sie auf den Namen Patricia und bloggt auch selbst.

Ich weiss, dass um meinen Beziehungsstatus viel spekuliert wird und ich fürchte, der heutige Post macht es nicht unbedingt besser. Ich bin sehr darauf bedacht, Berufliches und Privates so gut es mir möglich ist, zu trennen. Bevor wir hier heute tiefer einsteigen, möchte ich aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Verhältnis zwischen Patricia und mir rein freundschaftlicher Natur ist.

Nun werdet ihr euch vielleicht fragen: „Warum zur Hölle probiert sie dann mit Patricia den Kuscheltag aus?“ Nun, ich überlasse die Treatmentwahl immer dem Spa bzw. dem Behandler. Und die SaarowTherme hat sich für den Kuscheltag entschieden. Man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben und nachdem ich im Vorfeld abgeklärt hatte, dass wir uns nicht gegenseitig anfassen müssen, waren alle Beteiligten einverstanden.

Kaifu-Sole Hamburg

06/04/2016 2 Kommentare

Kaifu SoleLiebe Hamburger, ich habe euch in den vergangenen Wochen ein bisschen vernachlässigt. Shame on me! Es ist wohl diversen Google Rankings zu verdanken, dass ihr immer mehr werdet. Und dass ich euch hier bisher noch keinen einzigen Floatingtipp präsentiert habe, grenzt an einen handfesten Skandal.

Aber das soll sich heute ändern und aus diesem Grund hab‘ ich mir vergangene Woche die Kathrin geschnappt und mich mit ihr zusammen auf den Weg in die Kaifu-Sole gemacht.

Ihr erinnert euch vielleicht noch an den Post über bellapelle? Seit dem 8. Januar könnt ihr euren Facial-Besuch nun mit Floating verbinden. Die Kaifu-Sole ist also noch keine 3 Monate alt.

Grund genug, mal wieder in den ICE nach Hamburg zu hüpfen! Kathrin und ich treffen uns am Hauptbahnhof, kippen zum Auftakt einen Green Juice in St. Georg und machen uns dann mit der U2 auf den Weg Richtung Kaifu-Sole. Wenn ihr Christuskirche aussteigt, lauft ihr ungefähr 5 Minuten. Der Eingang versteckt sich aktuell hinter einem Baustellenzaun, aber das wird sich langfristig gesehen ja sicherlich ändern.

Nach meiner letzten klaustrophobischen Tankfloating-Experience in München freue ich mich wie ein Sojaschnitzel, heute wieder in einem großen Becken zu floaten!

Leider besteht aktuell noch nicht die Möglichkeit, Bademantel und Handtücher auszuleihen. Demzufolge schleppe ich mal wieder mehr Gepäck als für 4 Wochen Asien mit mir rum, aber das bringt dieses Spablogger-Ding vermutlich einfach mit sich. Wir kommen also an, schlüpfen in unsere Bademäntel (danke auch auf diesem Weg nochmal an Kathrin für dieses Knaller-Foto) und dann geht’s auch schon los.

Spreewald Therme Burg

02/03/2016 2 Kommentare

Spreewald ThermeLiebe Berliner und Freunde aus dem Umland, ich habe gute Neuigkeiten! Ich hatte ja bereits im November 2014 den ersten Brandenburg Post veröffentlicht und groß angekündigt, euch zukünftig eine hübsche Auswahl Day Spa-kompatibler Locations im Umland auf der Brandenburg Subpage zusammenzutragen.

Aber irgendwie kam nicht so recht Schwung in die Sache. Nun ist das Brandenburgkoma aber offiziell beendet, denn beim letzten SpaCamp habe ich die Wellness Fritzen kennengelernt. Das ist ein Zusammenschluss ausgewählter Wellness Anbieter im Land Brandenburg, von Unterkünften über Thermen und Saunen bis hin zu Kurorten. Und weil die Berliner Homies hier nach wie vor in der Überzahl sind (und weil es sich bei den Wellness Fritzen um eine äußerst smarte Vereinigung handelt), macht es total viel Sinn, dass wir zusammenarbeiten. It’s a match!

Ganz konkret sieht das so aus, dass wir uns zusammengesetzt haben und uns angeschaut haben, welche Locations zu I LOVE SPA passen. Und die werde ich jetzt nach und nach ausprobieren. Ich werte es als höheres Zeichen, dass mir bereits im Oktober dieses Magazin hier in einem Bahnhofskiosk in Fulda vor die Füße geflattert ist (obwohl es dort eigentlich gar nicht erhältlich ist) und freue mich riesigst auf mehr Umland in der Zukunft. Und los geht’s mit der Spreewald Therme in Burg! Wie ich anhand eurer Reaktionen auf Snapchat im Vorfeld feststellen durfte, wird die Spreewald Therme oft mit der Pinguin-Location verwechselt. Daher vielleicht schon mal vorab: In der Spreewald Therme gibt es keine Pinguine. Check!

m•float München

05/02/2016 2 Kommentare

m float Floating MünchenFür den heutigen Post musste ich erstmal googeln, wie man mit einer Mac-Tastatur diesen Mittelpunkt macht (• = alt+ü), denn ich war zum ersten Mal zum Floaten in München, und zwar bei m•float.

Das Tolle an München ist ja, dass die Distanzen so unglaublich übersichtlich sind. m•float liegt mehr oder weniger direkt am S-Bahnhof Isartor. Weil sich die Wege aber so herrlich kurz anfühlen, wenn man in Berlin lebt, laufe ich in nur ca. 10 Minuten von meinem ersten Termin zum Isartor.

m•float gehörte mal zu der deutschlandweiten Kette mit dem einheitlichen float-Schriftzug, hat sich im vergangenen Jahr allerdings abgekoppelt und ist seitdem eigenständig unterwegs. Wer hier regelmäßig mitliest, weiss ja, dass ich Floating über alles liebe. Allerdings bin ich bisher noch immer in offenen Becken und noch nie in einem Tank gefloatet. Genau letzteres wird mich hier und heute jedoch erstmalig erwarten. Ich hatte vorab ausgiebig recherchiert und konnte ausschliessen, dass es sich bei dem Tank um eine hässliche Muschel handelt, also stand dem ganzen Spaß im Prinzip nichts mehr im Weg.

m•float versteckt sich in einem Hinterhof des Hauses mit der Adresse „Tal 43“. Ich komme an, werde herzlich begrüßt, gebeten, Platz zu nehmen und in rosa Adiletten zu schlüpfen. Läuft.

Nach ein bisschen Smalltalk werde ich in meinen privaten Floating-Raum geführt. Hier gibt es neben dem Tank eine Dusche, eine Toilette, ein Waschbecken und ein Regal mit Handtüchern. Ich stelle erfreut fest, dass bei m•float naturkosmetische Produkte von lavera rumstehen. Also: Raus aus den Winterklamotten, Duschen, Ohropax in die Ohren und rein in den Tank.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/