(9) (1) (1) (1) (1) (6) (3) (9) (7) (2) (1) (2) (23) (1) (7) (5) (2) (4) (18) (2) (90) (1) (6) (2) (3) (5) (55) (22) (23) (13) (13) (89) (41) (12) (4) (41) (62) (7) (14) (9) (32) (4) (5) (24) (17) (4) (9) (8) (66) (4) (26) (3) (11) (4) (10) (6) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (2) (35) (16) (16) (3) (44) (7) (3) (5) (35) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (27) (91) (3) (3) (9) (2) (4) (20) (29) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (4) (6) (3) (3) (4) (4) (1) (2) (23) (5) (6) (16) (2) (3) (27) (36) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (3) (81) (33) (5) (17) (20) (14) (9) (4)

Schulter-Nacken-Verspannungen lösen mit Happy Roll und ‚Take a break‘ von Sportastisch

25/01/2017 keine Kommentare

Schulter Nacken Verspannungen selber lösen mit Sportastisch

Als mich vor einer Weile eine smarte Email von Sportastisch erreichte, in der es um Faszienrollen, Massagebälle und Yogamatten ging, war ich umgehend kooperationsbereit, denn ich weiß, wie sehr ihr auf solche Home Spa-Fasziengeschichten steht!

Sportastisch stellt (der Name lässt es ja bereits vermuten) Sport- und Freizeit-Equipment her und da ich bisher in Fasziendingen ausschliesslich mit Blackroll-Produkten unterwegs war, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden, auch mal nach links und rechts zu schauen. Daher habe ich für den heutigen Post die Yogamatte „Yoga Star“ in pink, das Massageball Set „Take a break“ und die Faszien Rolle „Happy Roll“ mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wenn ihr ganz genau hinschaut, werdet ihr feststellen, dass meine Bewegungen auf den Loops unten nicht ganz rund sind. Ich war so frei, das einfach zu kompensieren, indem ich den Geschwindigkeitsregler hochgeschoben habe. Ich hatte vergangene Woche einen Motorradunfall in Indien, bei dem meine rechte Schulter wohl doch mehr abbekommen hat, als ich anfangs vermutete. Also bitte nicht wundern!

Das hat mich natürlich trotzdem nicht davon abgehalten, die 3 Produkte ausgiebig zu testen und diejenigen von euch, die mit Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich zu tun haben (also alle) dürfen jetzt schon mal die Öhrchen spitzen.

6 Möglichkeiten, Verspannungen im oberen Rücken selbst zu lösen!

07/09/2015 2 Kommentare

Verspannungen selbst lösenKennt ihr diese Behandler, die während der Massage nicht die Klappe halten und euch unentwegt darauf hinweisen, wie verspannt ihr seid? Oder wenn ganz gezielt auf Rebookings hingearbeitet wird und euer Behandler euch gegen Ende des Treatments an’s Herz legt, ab sofort regelmäßig vorbeizuschauen? Ihr dürft das nicht immer persönlich nehmen. Gerade angestellte Behandler stehen häufig unter großem Druck, was Retail und Rebookings angeht und tun sowas nicht freiwillig. Aber ärgerlich ist es allemal.

Höchste Zeit also, euch von den schlechten Gefühlen frei zu machen, die ihr bei einigen Behandlern gleich mitbucht. Da es im Alltag der meisten Menschen mehr Termine als Kohle gibt, sind regelmäßige Spa Treatments sowohl zeitlich, als auch finanziell nicht drin. Und wollen wir doch mal realistisch sein: Fancy Morgenroutinen werden eher von einer Minderheit praktiziert. Lasst euch da keinen Bären aufbinden. Meine Morgenroutine ist ein großer Kaffee und ich schätze mal, das sieht bei vielen von euch ganz ähnlich aus.

Aber no worries, denn es gibt diverse Möglichkeiten, wie ihr fiese Verspannungen selbst wieder in den Griff bekommt. Wenn ihr auf den Link über dem jeweiligen Foto klickt, landet ihr bei dem betreffenden Blogpost bzw. bei einer optionalen Bezugsquelle! Und bei Übung 4, 5 und 6 tragt ihr am besten keinen BH. Bereit? Los geht’s!

5 Blackroll Übungen zur Regeneration

10/08/2015 8 Kommentare

5 Blackroll ÜbungenDie Sache mit den Faszien ist ja ein großes Thema seit einer Weile. Ein bisschen so wie die Sache mit dem Detox. Ich vermute, es wurde bereits alles gesagt, was es über Faszien zu sagen gibt, daher möchte ich hier heute gar nicht auf den Faszienhype-Zug aufspringen und in Faszienarbeit die Lösung aller Probleme propagieren. Viel zu fest ist die Erinnerung an das schneidende Gefühl bei der BGM (Bindegewebsmassage) während meiner Ausbildung bis heute in meinem Schmerzgedächtnis verankert.

Im heutigen Post soll es ganz banal um das Lösen von Verspannungen gehen. Denn die haben wir ja alle. Genauso wie Verkürzungen im Bereich der Muskulatur und Verklebungen im Bereich des Gewebes. Zu diesem Zweck habe ich die BLACKROLL MED, die ihr hier links auf dem Foto und unten in den Vine Loops seht, ausgewählt. Und zwar nicht etwa, weil sie farblich am besten zum Blogdesign passt, sondern weil es Sinn macht, mit einer softeren Variante zu starten. Check: Beste Anfängerrolle!

Es wird bald noch einen weiteren Post zum Thema „Muskelverspannungen selbst lösen“ geben. Dort gehe ich dann auf verschiedene Hilfsmittel ein. Heute soll es aber mal nur um die BLACKROLL MED gehen. Zum Lieferumfang der BLACKROLL MED gehört auch eine Karte mit insgesamt 20 Übungsvorschlägen – 10 davon zur Aktivierung und Mobilisation und 10 zur Regeneration. Da ich kein fancy Frotteestirnband besitze und da das hier kein Fitnessblog ist, möchte ich mich auf letztere beschränken. Ich habe ganz gezielt 5 Übungen aus den 10 Vorschlägen ausgewählt. Da ich ja regelmäßig nackte Menschen anfasse und seit vielen Jahren hauptberuflich Verspannungen löse, machen diese 5 Übungen meiner Meinung nach am meisten Sinn.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/