(5) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (1) (2) (22) (1) (3) (2) (1) (2) (4) (2) (81) (1) (6) (3) (52) (11) (22) (13) (1) (10) (84) (39) (12) (4) (41) (49) (7) (14) (9) (22) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (7) (7) (60) (3) (26) (3) (12) (4) (9) (1) (4) (1) (8) (2) (4) (18) (2) (35) (15) (1) (16) (1) (41) (7) (3) (5) (32) (5) (4) (12) (7) (15) (7) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (28) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (84) (3) (3) (9) (3) (21) (26) (2) (2) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (3) (3) (1) (4) (3) (2) (23) (5) (14) (3) (26) (31) (5) (1) (10) (26) (2) (40) (1) (15) (1) (5) (8) (18) (3) (4) (3) (6) (3) (75) (30) (5) (17) (20) (14) (9)

CALMA Leipzig – Ganzheitliche Massagen & Vegane Naturkosmetik

09/02/2016 2 Kommentare

Calma LeipzigHat dieser Blog Leser in Sachsen? Falls ja, dürft ihr heute mal kollektiv ausflippen, und zwar insbesondere, wenn ihr in Leipzig wohnt. Es gibt da nämlich zwei äußerst reizende Ladies, die im Oktober vergangenen Jahres einen sehr feinen Laden in der Gustav-Adolf-Straße 34 eröffnet haben.

Die Location heisst CALMA und die Ladies hinter der Location heissen Sarah und Isa. Nach meinem letzten ananné Post kommentierte Sarah mit dem Calma-Account auf Facebook und bäm waren wir auch schon verabredet. Vergangenen Freitag war es dann soweit und ich bin in den ICE nach Leipzig gehüpft. Von Berlin aus mit lächerlichen 60 Minuten ein ziemlicher Katzensprung. Sarah sagte, man läuft vom Hauptbahnhof aus etwa 15 Minuten. Entweder war ich wieder mal lost oder man läuft länger. Ich war auf jeden Fall gute 20 Minuten unterwegs.

Dann aber Ankunft und herzlichste Begrüßung. Mir war allerdings schon im Vorfeld klar, dass hier ein menschliches Match vorliegt, das über einen herkömmlichen Spa Check hinausgeht. Die Mädels haben ordentlich eingeheizt. Hier sollte niemand frieren. Ich lege also erstmal ein paar Lagen Klamotten ab. Dann légères Sit In in Kombination mit vorsichtigem Smalltalk. Und weil ich nicht ausschliesslich zum Spaß hier bin, geht es dann auch schon los.

natural organic cosmetic München

25/01/2016 keine Kommentare

Natural Organic Cosmetic München

Ach München, it has been a while! Aber das wird sich in den kommenden Wochen ändern. Ich war nämlich nicht nur vergangene Woche in München unterwegs, sondern werde in zwei Wochen ein weiteres Mal für ein paar Tage vor Ort sein, um die Subpage weiter aufzubauen.

Google Analytics sagt, dass viele aus München hier mitlesen. Umso happier bin ich, euch heute einen Knaller-Tipp für Facials in München vorzustellen: natural organic cosmetic. Genaugenommen handelt es sich dabei um ein Kosmetikinstitut, das vor gerade mal einem Jahr eröffnet hat. Hier wird mit Produkten von OrganicSeries gearbeitet und ich bin ziemlich gespannt, weil ich mit dieser polnischen Linie bisher noch nie in Kontakt kam.

natural organic cosmetic liegt in der Fraunhoferstraße 39 (der Eingang befindet sich in der Reichenbachstraße) und wenn ihr den richtigen Ausgang am U-Bahnhof Fraunhoferstraße nehmt, stolpert ihr im Prinzip auch schon fast rein. Wenn ihr wie ich den äääh „anderen“ Ausgang nehmt, kommt ihr an einer Filiale von Super Danke! vorbei. Aber could be worse. Ich empfehle Popeye Punch.

Obwohl ich ein bisschen zu früh bin, erwartet mich Astrid bereits, begrüßt mich freundlich und serviert mir erstmal einen leckeren Minztee. Ankommen und Auftauen. Astrid schließt die Tür ab (note to self: sehr privat hier) und wir unterhalten uns ein bisschen über den Blog, den Laden und OrganicSeries. Die Inhaltsstoffe dieser Linie sind zu 100% natürlich und vegan und wie der Name schon vermuten lässt, setzt OrganicSeries auf hochkonzentrierte, organische Wirkstoffe. Es handelt sich also um eine organische Wirkstoffkosmetik. Das gibt’s ja eher selten.

Haut & Sein Berlin

13/01/2016 8 Kommentare

Haut & Sein BerlinWer jetzt hier und heute einen Post über ein herkömmliches Facial erwartet, kann gleich wieder wegklicken. Sorry about that! Ich muss für den heutigen Post etwas weiter ausholen. Hüpfen wir mal eben zurück in das Jahr 2012. Damals bin ich für 5 Wochen nach Bali gereist (und nein, nicht um in fancy Juice Bars abzuhängen und Selfies in den Pools teurer Villen auf Instagram zu posten), sondern einfach nur ganz banal, um die Balinesische Massage zu lernen #notthatspiritual

Mit dem Massage-Zertifikat im Rucksack landete ich gegen Ende meiner Reise auf einem Berg in Tejakula. Es gab kein WiFi, daher wurde viel geredet. Ich habe in dieser Zeit wichtige Menschen kennengelernt, die ich nachhaltig in’s Herz geschlossen habe. Die Welt war sehr in Ordnung bis sich am Tag meiner Abreise plötzlich ungefragt der Gärtner zu mir an den Tisch setzte. „What? Der Gärtner?“ werdet ihr jetzt vielleicht fragen. Ich war fest davon überzeugt, dass es sich um den Gärtner handelte, aber nachdem er mir ungefragt mitteilte, dass die kommenden beiden Jahre die schlimmsten meines Lebens werden würden, war ich mir da nicht mehr ganz so sicher. Ohne jetzt zu sehr abzuschweifen und euch zu stark zu langweilen, muss ich im Nachhinein einräumen, dass er mit allem, was er sagte, Recht behalten sollte. Ich habe dann irgendwann auch erfahren, dass es sich um den Heiler handelte, den alle treffen wollten (außer mir). Aber wie das halt immer so ist…

Aspria Berlin Kurfürstendamm

02/12/2015 1 Kommentar

Aspria Spa Berlin Sauna AußenterasseMan sollte meinen, dass es nach 3,5 Jahren Spa Blogging in Berlin kein größeres Spa mehr gibt, das ich noch nicht von innen gesehen habe. Dem ist aber glücklicherweise nicht so, denn im fernen Charlottenburg befindet sich das Aspria Berlin Ku’damm, dem ich bisher noch keinen einzigen Besuch abgestattet habe. Also: Go West!

Genau wie in Hamburg handelt es sich auch hier um ein Hotel in Kombination mit Fitnessclub und Spa. Und weil ihr den Spabereich auch als externer Gast nutzen könnt, hab‘ ich mir das alles vergangenen Freitag mal etwas genauer angeschaut.

Als ich am S-Bahnhof Charlottenburg aus der Bahn springe und etwa 10 Minuten in die Karlsruher Straße 20 laufe, ist meine rechte Gesichtshälfte noch taub. Ich komme nämlich vom Zahnarzt. Da ich ja bereits beim Vollmondtrommeln und beim Whirlpoolkino war, würde ich aber schon behaupten, dass ich generell offen für Grenzerfahrungen bin und freue mich auf mein erstes Facial mit tauber Gesichtshälfte.

Denn genau damit startet mein Day Spa. Ich checke ein, laufe eine Treppe nach oben und befinde mich im Spa. (Saunen und Pool befinden sich auf anderen Floors, aber dazu später mehr.) Heute erwartet mich ein Pureness Facial der Ligne St Barth und ich bin ein bisschen vorfreudig, denn so sehr ich St Barth Avocado-Vanille-Ganzkörpereinölungen auch ablehne – auf die Ananasmaske und die Mangobuttercreme fahre ich voll ab. Ich bekomme erst mal einen Begrüßungstee und habe die Möglichkeit, kurz durchzuatmen. Mein Vormittag war bisher zeitlich schon eher straff durchgetaktet und bin happy, dass ich es pünktlich hergeschafft habe. Puh.

Sieben Welten Therme & Spa Resort

21/10/2015 10 Kommentare

Sieben Welten ThermeLiebe Leute, macht euch bereit für eine Reise nach Wellness Disneyland! Ich habe mich vergangene Woche nämlich zum ersten Mal in Hessen entspannt und das war unter’m Strich eine ziemlich spektakuläre Angelegenheit.

Wenn an einem Sonntag Morgen um 06:30 der Wecker klingelt, ist das prinzipiell ja erstmal nicht so sexy. Aber hilft ja alles nix. Also schleppe ich mich im Halbschlaf zum Hauptbahnhof und steige in einen ICE, der mich nach 3 Stunden in Fulda wieder ausspuckt. Eine 10-minütige Taxifahrt später stehe ich vor der Sieben Welten Therme. Da ich 2 Tage hier bleiben werde, versuche ich erstmal, im angrenzenden Bäder Park Hotel einzuchecken, aber ich bin natürlich viel zu früh. Mein Zimmer ist noch nicht fertig, also nehme ich mein ganzes Gepäck einfach mit in die Therme.

Gleich an dieser Stelle möchte ich bereits anmerken, dass es sich bei der Sieben Welten Therme nicht im eigentlichen Sinn um eine Therme handelt. Wer hier Thermalwasser sucht, wird es nicht finden. Stattdessen findet ihr Clownfische und viele andere lustige Dinge, die man in einem Spa Resort erstmal nicht vermuten würde. Aber eins nach dem anderen.

Ich komme also an, entkleide mich, schlüpfe in Bikini und Bademantel und bekomme eine Führung durch die „7 Welten“. Die „Hauptwelt“ (wenn man das so sagen kann) bildet Asien, eine große Halle mit südseeartigem Pool, der Spa Rezeption und ziemlich vielen Treatmenträumen und nischigen Liegemöglichkeiten. Und bereits beim Betreten von Asien (von den Umkleiden kommend) könnte es sich nicht authentischer anfühlen. Man läuft nämlich gegen eine Wand. Kurzer Flashback. Flughafen Indien. 50°C und so. Damals trug ich allerdings keinen flauschigen Frotteebademantel.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/