(9) (1) (1) (1) (1) (6) (3) (9) (7) (2) (1) (2) (23) (1) (7) (5) (2) (4) (18) (2) (90) (1) (6) (2) (3) (5) (55) (22) (23) (13) (13) (89) (41) (12) (4) (41) (62) (7) (14) (9) (32) (4) (5) (24) (17) (4) (9) (8) (66) (4) (26) (3) (11) (4) (10) (6) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (2) (35) (16) (16) (3) (44) (7) (3) (5) (35) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (27) (91) (3) (3) (9) (2) (4) (20) (29) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (4) (6) (3) (3) (4) (4) (1) (2) (23) (5) (6) (16) (2) (3) (27) (36) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (3) (81) (33) (5) (17) (20) (14) (9) (4)

Der perfekte Sonnenschutz – 5 Fragen an dermalogica Deutschland

28/06/2017 keine Kommentare

dermalogica Sonnenschutz InterviewDer Sommer ist erfreulicherweise ja voll im Gange und da man die Feste bekanntermaßen feiern soll, wie sie fallen, ist das jetzt wohl der perfekte Zeitpunkt für ein Interview zum Thema Sonnenschutz! Daher habe ich Bettina Zammert von dermalogica 5 Fragen gestellt, die nicht nur Menschen mit Hyperpigmemtierungen interessieren dürften.

Bettina betreut den Bereich Communication & PR bei dermalogica, bringt aber auch eine handfeste Ausbildung mit. Sie ist nicht nur staatlich geprüfte Kosmetikerin und „Ing-Ass. Biotechnik/Körperpflege“, sondern absolvierte darüberhinaus auch ein Biologie- und Chemie Studium. Anschließend war sie im Bereich Marketing/PR tätig (unter anderem als PR Beraterin), ist mittlerweile aber bereits seit 15 Jahren für dermalogica unterwegs und somit zweifellos eine kompetente Ansprechpartnerin für mein Unterfangen. Auf geht’s!

Ich habe in den vergangenen 5 Jahren acht dermalogica Produkte (Stress Positive Eye Lift, Charcoal Rescue Masque, Skinperfect Primer SPF 30, PowerBright TRx Treatment Kit, Protection 50 Sport SPF 50, Solar Defense Booster SPF50, Ultra Calming Super Sensitive Shield SPF30 und den Daily Microfoliant) auf I LOVE SPA vorgestellt. Vier davon schützen vor der Sonne. Liegt das nun an meinem persönlichen Sonnenschutzfetisch oder ist Sonnenschutz für euch als Verfechter der Hautgesundheit ein ebenso großes Thema wie für mich (Stichwort „Hyperpigmentierungen“)?

Tatsächlich haben wir als amerikanische Hautpflegemarke einen ganz besonders starken Fokus auf dem Thema Lichtschutz.

DIY Gesichtsspray Gurke & Grüner Tee

23/06/2017 keine Kommentare

Grüner Tee Gurken GesichtssprayIch versuche auch weiterhin ganz fleissig, eurem Wunsch nach mehr Home Spa nachzukommen und deshalb gibt’s heute, passend zu dem Sommerwetterchen da draußen, eine easy DIY Anleitung für ein erfrischendes Gesichtsspray!

Ich versuche immer, alle Home Spa Rezepte so simpel wie möglich zu halten. Will heissen: Ein Minimum an Zutaten (beziehungsweise im Idealfall nur Zutaten, die ihr sowieso schon da habt) in Kombination mit einer nicht allzu komplexen Zubereitung, die euch möglichst wenig Zeit klaut.

Für das Gesichtsspray aus Gurke und grünem Tee braucht ihr neben einem Stückchen Gurke und einem Beutel Grüntee noch ein Gefäß zum Befüllen (ich hab‘ das von Muji genommen, das ihr vielleicht noch aus dem DIY Lavendel Kissenspray Post kennt), eine Küchenreibe und einen Teebeutel für losen Tee.

Genau wie die Gurken Gesichtsmaske, wirkt die Gurke auch in diesem Spray kühlend und feuchtigkeitsspendend. Dadurch eignet sich das Spray perfekt für die wärmere Jahreszeit. Ihr könnt es aber genauso gut auch ganzjährig als Toner nutzen, denn der grüne Tee wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Da selbstgemachte Beauty Produkte ja in den meisten Fällen eine weniger lange Haltbarkeitsdauer haben als gekaufte Sachen, bereite ich immer entsprechend kleinere Mengen zu. Mein Muji Behältnis fasst 50ml und darauf sind auch die folgenden Mengenangaben abgestimmt.

Korean Beauty: Das Float Mask Bundle

02/06/2017 keine Kommentare

MiiN Korean Beauty Mask BundleErinnert ihr euch noch an den Post über meine Maskenparty mit MiiN Cosmetics? Ich bin zweifelsohne eine Freundin zertifizierter Naturkosmetik, aber bei koreanischen Beauty Produkten wird irgendwas in mir angetriggert, was dafür sorgt, dass ich das mit den Inhaltsstoffen nicht mehr so genau nehme. Kennt ihr das?

Bis es eines Tages soweit ist, dass auch zertifizierte Naturkosmetik sich so richtig hübsch gemacht hat, werde ich also regelmäßig entgleisen und zum Vergnügen koreanische Beauty Produkte in’s Warenkörbchen werfen.

Daher möchte ich euch heute von dem Float Mask Bundle berichten, das zugegebenermaßen nicht über ein Warenkörbchen den Weg zu mir gefunden hat, sondern mir direkt von MiiN Cosmetics zugestellt wurde. Kennt ihr den Laden in München beziehungsweise den Online Shop? Ich liebe ihn. Und im Gegensatz zu dem Großteil der koreanischen Beauty Produkte auf Ebay findet ihr bei MiiN auch erstaunlich viele naturnahe Produkte! Das Mask Bundle, um das es hier heute gehen soll, enthält 3 unterschiedliche Sorten an Masken, die ich euch oben im Bild mal sauber nebeneinander aufgestapelt habe: 8 Gesichtsmasken, 8 Nasenstrips und eine Fußpackung.

Sowohl die Gesichtsmasken, als auch die Nasenstrips habe ich exzessiv getestet, aber an die Fußpackung habe ich mich nicht rangetraut. Vor gar nicht allzu langer Zeit bin ich ja an beiden Füßen tätowiert worden und da ich an den tätowierten Stellen nach wie vor noch sehr empfindlich bin, war mir das zu heikel. Ich werde das gegebenenfalls nachholen und den Post dann entsprechend editieren. Da das aber noch eine Weile dauern wird, weil die Tattoos jetzt im Sommer nochmal nachgestochen werden, wollte ich mit dem Post nicht warten bis zum Herbst. Zumal ihr die Masken ja auch einzeln kaufen könnt!

Neighbourhood Botanicals Lux Facial Oils (starring I LOVE SPA Praktikant)

05/05/2017 4 Kommentare

Neighbourhood Botanicals The Daily GlowLiebe Leute, es ist höchste Zeit, mal wieder ein kleines Berliner Herzens-Business zu supporten. Vorhang auf für die handgemachten Öle von Neighbourhood Botanicals!

Bei dem heutigen Post handelt es sich zudem auch noch um ein Firsty, denn da ihr bei Neighbourhood Botanicals auch explizit Männeröle findet, habe ich den Praktikanten mit einbezogen und ihn Big Strong Man Moisture testen lassen.

Ich wusste, dass er bei diesem Produktnamen schwach wird und nicht „Nein“ sagen wird. Ich selbst knöpfte mir The Daily Glow vor und weil wir beide gleichermaßen angetan waren, möchten wir euch heute von unseren Erfahrungen berichten.

Die Australierin hinter der Neighbourhood Botanicals heisst Micaela und Micaela hatte irgendwann genug von miesen und überteuerten konventionellen Gesichtsölen. Was liegt da näher, als einfach selbst ordentliche Öle herzustellen? Man könnte sagen, der Plan ist aufgegangen, denn alle Neighbourhood Botanicals Produkte enthalten ausschliesslich nährende Pflanzenöle und keine unnötigen Inhaltsstoffe wie Wasser oder Konservierungsmittel.

Im Fall von The Daily Glow sind das ganz konkret Lichtnussbaum-Öl (wer kennt sie nicht, die Lichtnuss?), Moringa-Kernöl, Nachtkerzenöl, Gurkenkernöl (kein Witz), Jojobakern-Öl, Vitamin E sowie Öle aus Orange, Ylang Ylang, Grapefruit, Zitrone und Zypresse. Big Strong Man Moisture enthält Hagebuttenöl, Jojobakern-Öl, Mandelöl, Wiesenschaumkrautöl, Vitamin E sowie Öle aus Grapefruit, Rosmarin, Orange, Lavendel und Eukalyptus. Anhand der jeweils zuletzt genannten Öle dürft ihr auch auf den Duft schliessen. Das kommt ganz gut hin.

DIY Kurkuma Gesichtsmaske

01/05/2017 11 Kommentare

Kurkuma Gesichtsmaske RezeptMit dem heutigen Post springe ich mit Anlauf über meinen Schatten, denn das Home Spa Rezept, um das es heute hier gehen soll, inkludiert Kurkuma.

Ich muss ein bisschen weiter ausholen, um zu erklären, warum der „Golden Milk Train“ an mir und I LOVE SPA vorbeigerauscht ist. Genau genommen müssten wir zurückspulen bis in’s Jahr 2012.

Damals war ich auf Bali und besuchte eine Ayurveda Ärztin in Ubud. Nach einer ausführlichen Anamnese steckte sie mir einen Beutel (es war wirklich ein Beutel und kein Beutelchen) Kurkuma Pulver zu und forderte mich auf, fortan vor dem Frühstück einen Teelöffel davon zu mir zu nehmen.

Nur kurze Zeit später verschlug es mich auf einen Yogaberg in Tejakula. Wir waren dort mit allem Möglichen beschäftigt, nur nicht mit Yoga und während alle anderen morgens die köstlichsten tropischen Früchte verspeisten, saß ich würgend vor meinem gelben Beutel und versuchte, Zeit zu schinden. Habt ihr schon mal einen Teelöffel Kurkumapulver in den Mund genommen, eingespeichelt und runtergeschluckt? Probiert das ruhig mal aus. Es ist absolut ekelhaft.

Es dauerte eine Woche, bis ich den Beutel in den Müll warf und mich wieder auf’s Frühstück freute. Der Brechreiz beim Gedanken an goldene Milch oder Kurkuma in jeder erdenklichen Form begleitet mich jedoch bis heute. Auch in den vergangenen 2-3 Jahren, in denen Kurkuma ja fast noch mehr gehyped wurde als die arme Avocado, habe ich es hinbekommen, einen seeehr großen Bogen um die gelbe Knolle zu machen. Bis vor ein paar Tagen! Denn ihr habt euch mehr Home Spa gewünscht und vor Bali mochte ich Kurkuma als Gesichtsmaske sehr gerne. Und deshalb gibt es heute ein Rezept für eine Kurkuma Gesichtsmaske. Obwohl es eigentlich eher eine Paste als eine Maske ist.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/