Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (26) (29) (18) (41) (41) (90) (12) (11) (65) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (5) (10) (9) (1) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (14) (2) (13) (4) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (38) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (5) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (24) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

DIY festes Rosemary Mint Deodorant

08/06/2018 keine Kommentare

Deo selber machenFreunde der Naturkosmetik, der Sommer ist da. Das lässt sich wohl nicht mehr von der Hand weisen. Da macht es sich doch ganz gut, dass ich heute ein Rezept für das vermutlich wohligduftendste Deo unter der Sonne mit euch teile!

Ich bin ja bekanntermaßen Fan eines ganz bestimmten festen Deos, dessen Name mit „Aro“ beginnt und mit „maco“ endet. Daher war ich fest entschlossen, ein festes Deo selber zu machen.

Eine Spa Brand, die vor einigen Jahren sehr verbreitet war und dann irgendwann gänzlich in der Versenkung verschwand, hatte für meinen Geschmack (beziehungsweise Geruch) zwar zu viele krautig duftende Produkte mit am Start, aber ihr bekannter „Rosemary Mint“ Duftmix blieb mir nachhaltig in Erinnerung.

Also habe ich mir Pfefferminze und Rosmarin aus meinem Taoasis Bestand geschnappt und versucht, das perfekte Deo zu kreieren: Zum einen fest und zum anderen mit Rosemary Mint Duft. Und was soll ich sagen? Ich glaube, es ist mir gelungen. Es gehört zu den schnellsten DIYs, die ich euch bisher vorgestellt habe. Seid ihr bereit?

Für 2 feste Deodorants benötigt ihr 20g Kokosöl, 10g Sheabutter, 10g Kakaobutter (was 5 Drops entspricht), 20g Natron (ich hab‘ das von Vitavegan genommen, das bekommt ihr im Biomarkt), 10g Zinkoxid aus der Apotheke, die oben bereits verlinkten Aromaöle und eine Silikonform.

The Ohm Collection Deo Dorant Creme Blue Lavender

23/05/2018 2 Kommentare

The Ohm Collection DeoIch gebe zu, hier regnet es in den letzten Monaten Deo-Empfehlungen, aber man muss die Neuentdeckungen feiern, wie sie fallen. Daher möchte ich heute der The Ohm Collection Deo Dorant Creme Blue Lavender den rosa Teppich ausrollen!

Wer hier regelmäßig am Start ist, weiss ja, dass ich Lavendel heiss und innig liebe und bei der Deo Creme, um die es heute gehen soll, haben wir es mit „blue lavender“ zu tun. Laut Hersteller handelt es sich dabei um den Champagner unter den Lavendelsorten. Er beruhigt den Geist, löst Spannungen und wirkt sich positiv auf Ängste aus.

Ich habe ja schon viele naturkosmetische Deodorants ohne Aluminiumsalze ausprobiert, mit einer derart lotionartigen Textur hatte ich bisher jedoch noch nie zu tun. Aber fangen wir vielleicht erstmal bei der Umverpackung an, bevor wir uns mit den inneren Werten beschäftigen. Hierzu muss ich sagen, dass The Ohm Collection und ich uns im Februar auf der Vivaness kennengelernt haben und ich LIEBE das Säckchen, in dem die Deocreme den Weg zu mir fand.

Ob dieses Säckchen jetzt ein reines Messeding war oder ob das zu jedem Deo gehört, kann ich leider nicht beurteilen. Auf jeden Fall wohnen mittlerweile meine Edelsteine drin, es ist also zweifelsohne eine sehr viel nachhaltigere Verpackung als ein Pappkarton.

Das perfekte Sommer-Deo: Girl Smells Peppermint Lemon & Girl Smells Grapefruit

25/04/2018 keine Kommentare

Girl Smells Deodorant Peppermint LemonAuch wenn die Temperaturen jetzt gerade wieder abgestürzt sind, hat uns das vergangene Wochenende ja schon mal ganz ordentlich aufgezeigt, auf was wir uns in den kommenden Monaten unter Umständen freuen dürfen.

Da mein Top 10 Naturkosmetik Deo Artikel mittlerweile ja auch schon wieder 1,5 Jährchen auf dem Buckel hat und weil damals nur ein Deo Roll-On für die Männlein mit am Start war, möchte ich euch heute 2 Girl Smells Deodorants in Form von Roll-Ons vorstellen, die nicht besser zum bevorstehenden Sommer passen könnten: Vorhang auf für Girl Smells Peppermint Lemon und Girl Smells Grapefruit!

Das Prinzip Deo Roll-On gibt es im Naturkosmetik-Bereich ja nicht so oft. Meistens sind die Texturen nicht sehr flüssig. Daher erinnerte mich Girl Smells von der Konsistenz und der Darreichungsform her erstmal an meine 20er, in denen man sich noch ohne nachzudenken Rexona unter die Achseln geschmiert hat. Erinnert ihr euch an diese nassen Roll-Ons? Falls ihr das vermisst, werdet ihr Girl Smells lieben!

Wie so viele gute Dinge kommt Girl Smells aus Berlin. Genaugenommen erblickten meine beiden Deos sogar im selben Postleitzahlengebiet das Licht der Welt wie der heutige Artikel. Will heissen: Girl Smells hat seine Base im Prenzlauer Berg, und zwar bei mir um die Ecke. Die beiden Ladies hinter der Brand heissen Ella und Claire und neben naturkosmetischen Deos, die farblich nicht besser zum I LOVE SPA Design passen könnten, umfasst die Girl Smells Produkt Range aktuell auch Lippenbalsam, Duschgel, Body Milk, Körperöl, Handcreme, ein Aloe Gel und eine „Underarm Detox Mask“ – what?

Die neue Ponyhütchen Deocreme!

26/02/2018 keine Kommentare

Neue Ponyhütchen DeocremeFreunde der Naturkosmetik, es gibt gute Nachrichten! Nach dem großen Top 10 Deo Artikel vor mehr als einem Jahr habe ich endlich alle Testobjekte aufgebraucht und kann mich nun wieder in neue Selbstversuche stürzen, um euch hier das ein oder andere weitere „saubere“ Deo vorzustellen.

Das Timing hätte also nicht perfekter sein können, denn PonyHütchen hat vor ein paar Wochen die neuen Deos gelaunched. Und weil sich einiges verändert hat, möchte ich der neuen PonyHütchen Deocreme in der Ausführung Pretty & Pure  heute einen eigenen Artikel widmen.

Was ist nun also ganz konkret anders oder neu? Wie ihr ja an diesem Bild hier ganz gut erkennen könnt, hat sich – oberflächlich betrachtet – erstmal das Outfit verändert. Und ich muss sagen, ich mag das neue, purere und weniger verspielte Design sehr!

Die neuen, etwas größeren Tiegel, sind zwar aus Plastik, sollen aber wiederbefüllt werden können. Für mich persönlich, mit PonyHütchen Flagship Store in Laufnähe, sicherlich easy. Aber wie das ganz konkret für all‘ diejenigen aussehen soll, die online bestellen und im Allgäu oder auf einer Nordsee-Hallig wohnen – das ist aktuell noch nicht ganz klar. PonyHütchen sagt, dass alle Infos dazu bald folgen und im Hinblick auf die Ergiebigkeit der neuen Deocreme können sie sich damit wohl auch noch ein bisschen Zeit lassen.

Geschmeidige Überleitung für ein nun nicht mehr ganz so geschmeidiges Produkt: Die neue PonyHütchen Deocreme ist nämlich ein bisschen fester und „pudriger“ als ihr Vorgänger. Beim ersten Auftragen dachte ich, sie bröselt – habe dann allerdings schnell gecheckt, dass ich gnadenlos überdosiert habe. Wenn ihr wirklich nur ein winzig kleines bisschen davon in jede Achsel gebt, ist das zwar eine sehr trockene Angelegenheit, bröselt aber auch nicht. Und wenn man PonyHütchen glaubt, hält so ein Tiegel nun 6 Monate. Im Hinblick auf die Menge, die ich in den vergangenen Wochen verbraucht habe, könnte das auch in meinem Fall hinkommen.

We Love The Planet Deocreme

11/09/2017 keine Kommentare

We Love The Planet Deo ohne AluminiumsalzeLong time no Deo-Empfehlung! Heute möchte ich meinen ausführlichen Top 10 Deos ohne Aluminiumsalze-Post um eine weitere Brand ergänzen. Sagt also „Hi“ zu We Love The Planet!

2015 in den Niederlanden gegründet, ist We love the Planet seit Frühling diesen Jahres auch auf dem deutschen Markt am Start. Grund genug, die Deocreme mal einem ausgiebigen Test zu unterziehen! Also hab‘ ich den gesamten Sommer über die beiden Deocremes, die ihr auf dem Titelbild seht, verwendet und bin so angetan, dass ich sie euch heute in einem eigenen Post vorstellen möchte.

Auch wenn ich beauty-technisch dann und wann zugunsten des Spaßfaktors den naturkosmetischen Pfad mal kurzzeitig verlasse und in Richtung Korean Beauty entgleise, so bin ich deo-technisch doch sehr straight und konsequent unterwegs. Will heissen: Seit nunmehr 4 Jahren kamen meine Achseln nicht mehr mit Aluminiumsalzen in Kontakt und daher versteht es sich natürlich von selbst, dass ich euch hier auf dem Blog auch ausschliesslich Deos ohne Aluminiumsalze empfehle.

Die We Love The Planet Deocremes kommen in 5 Duftrichtungen um die Ecke, aber ich hab‘ mir für den heutigen Post nur Lovely Lavender und Sweet Serenity vorgeknöpft und auch wenn mich das Wörtchen „sweet“ erstmal abgeschreckt hat (ich komme auf süß-klebrige Düfte ja meistens nicht so gut klar), fällt es mir letztenendes fast sogar schwer, mich auf einen Favoriten festzulegen. Der Duftmix aus Rosenöl, Honig und milden Kräutern kann nämlich was!

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/