Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (27) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (62) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (23) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Yoga im Kreise der Frauen mit Milena Mondtänzerin in Berlin

01/06/2018 keine Kommentare

Yoga im Kreise der Frauen Women Circle BerlinWie ihr ja sicherlich anhand des Contents der letzten Wochen bemerkt haben dürftet, habe ich die Spiri-Handbremse gelöst und ich freue mich wie blöd über das ganze positive Feedback, das mich seitdem erreicht hat. Von Herzen Danke dafür!

Heute möchte ich euch von „Yoga im Kreise der Frauen“ berichten, wobei es *eigentlich* bei dem ganzen SPAss nicht zentral um Yoga geht. Aber vielleicht sollte ich etwas weiter ausholen:

Ich folge Milena schon lange auf Instagram und dadurch wurden mir immer mal wieder Bilder ihres Mondtänzerinnen Projektes in den Feed gespült. Hierbei bereitet Milena jungen Mädchen einen geschmeidigen Übergang Richtung Frausein und wann immer ich ein solches Bild in meinem Feed hatte, seufzte ich mein iPhone an und bedauerte, dass es sowas 1990 noch nicht gegeben hat.

Irgendwann kommentierte ich dann mal, um mich zu vergewissern, ob das wirklich nur für Mädchen zwischen 10 und 16 ist und es stellte sich heraus, dass wir praktisch Nachbarinnen sind. Eine stürmische Zitronenlimo unter den ersten Strahlen der Berliner Frühlingssonne später stand fest: Ich werde an der 10-teiligen Reihe „Yoga im Kreise der Frauen“ teilnehmen und euch hier darüber berichten!

Milena warnte mich dahingehend, als dass sie betonte, dass es eventuell schon „ein bisschen crazy“ werden könnte, aber da ich ja auch schon beim Vollmondtrommeln und beim Glitzer-Rave war und 3 Stunden in einem 40°C warmen Whirlpool überlebt habe, gab es da von meiner Seite keinerlei Bedenken.

5 Möglichkeiten, Edelsteine zu nutzen

30/05/2018 keine Kommentare

Wie Edelsteine nutzenNachdem ich euch kürzlich 10 Möglichkeiten zum Reinigen von Edelsteinen zusammengefasst habe, erreichte mich mehrfach die neugierige Frage, was man denn mit Edelsteinen überhaupt so macht. Diese Frage traf mich zugegebenermaßen ziemlich unerwartet, denn in meinem Universum ist das total klar und bedarf keiner weiteren Erklärung. Zumindest schrieb ich in dieser Annahme den oben verlinkten Artikel.

Also möchte ich heute ein Stück weit zurückrudern und euch 5 Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr Edelsteine nutzen könnt. Wir können ja einfach alle so tun, als wäre dieser Artikel hier vor dem anderen online gegangen.

Genau wie beim Reinigen gilt auch bei der Nutzung von Edelsteinen: Bei den folgenden Punkten handelt es sich um meine ganz persönliche Handhabe. Falls euch irgendwas davon inspiriert, probiert es gerne aus und falls es sich für euch so gar nicht stimmig anfühlt, ignoriert es einfach! Seid ihr bereit? Auf geht’s:

1. Mit sich rumtragen

Hierbei haben wir es vermutlich mit dem Klassiker zu tun. Viele tragen Steine gar nicht mal so sehr bewusst mit sich herum, weil sie nicht selten in Schmuck eingearbeitet sind. Vielleicht tut ihr das also schon, ohne dass es euch so richtig klar ist. Falls ihr einen Ring oder eine Kette habt, in den/die ein Stein eingearbeitet ist, könnt ihr versuchen, ihn mithilfe dieses Buches hier* zu identifizieren oder ihr marschiert in den nächstgelegenen Steinladen und fragt einfach nach. Letzteres ist vermutlich zielführender.

Hej Hej Beautyraum München

28/05/2018 keine Kommentare

Hej Hej BeautyraumEs geht weiter mit München! Ihr merkt schon, ich nehm‘ das mit den Jahresvorsätzen für 2018 sehr ernst. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass der eine oder die andere von euch meine heutige Empfehlung mit Lichtgeschwindigkeit in’s Herz schließen wird: Vorhang auf für Hej Hej Beautyraum!

Die Locations in München haben oft einen ganz bestimmten Style, den ich so in anderen Städten nie antreffe. Ich weiss gar nicht genau, wie ich das beschreiben soll, aber dieser Style würde in Berlin oder Hamburg nicht funktionieren. Warum ich das schreibe? Hej Hej Beautyraum ist anders, denn wir haben es hier mit einer sehr „puren“ Adresse in der Kapuzinerstraße 39A im Glockenbachviertel zu tun.

Die beiden Ladies hinter „Hej Hej Beautyraum“ heissen Heidi und Judith und sind ein äußerst sympathisches Mama-Tochter-Team mit Berliner Wurzeln. (Vielleicht daher der eher München-untypische Style? Man weiss es nicht.)

Da ich in den beiden Tagen vor meinem Besuch bereits das ein oder andere Facial hatte, freue ich mich sehr, dass Judith mir heute ein individuelles Enstpannungsprogramm zusammengestellt hat, das meine Haut nicht noch stärker herausfordert. Nach meiner Ankunft schlürfen wir erstmal zusammen einen Tee und ich erfahre, dass mich eine Maniküre mit spannenden Produkten und eine anschließende Gesichtslymphdrainage erwartet, zu der ich mich auf einer „Spa.Wave“ Liege niederlassen werde, die mich im Anschluss dann nochmal final sedieren wird.

Self Love Sunday #48 – Vicky

27/05/2018 keine Kommentare

Self Love Sunday VickyErinnert ihr euch an meine Hot Stone Massage bei Vicky in Frankfurt am Main? Mein Herz tanzt ja jedes Mal, wenn meine Spa Checks und der Self Love Sunday ineinander greifen. Ich freue mich also riesig, dass Vicky heute mit am Start ist und ihre Geschichte mit uns teilt:

„Nun ja wer mich kennt, weiss, ich bin eher die Person, die über kleine Faupax lacht und auch eine schamhafte Situation überlacht. Komplimente annehmen? Vor einiger Zeit noch undenkbar.

Ich habe meinen Weg gefunden und somit auch mich.

Als ich noch klein war, hatte ich eine mega Zahnlücke und ein Lippenbändchen, das so imposant war, dass man mir es kürzen musste, um meine riesigen Hasenschneidezähne in Reih und Glied zu bringen. Danach folgten Jahre der Malträtierung mit Zahnspange und Co. Ich fing mit einer Zahnschiene an und hörte auf mit einem Blitzableiter-Bogen und einer festen Zahnspange mit völligst unappetitlichen Gummis. In meine Zähne wurde viel Arbeit gesteckt…

Doch das Bodyshaming fing schon in der Grundschule an: Ich kann mich noch sehr gut erinnern an die Situation, wie Mädchen und Jungs sich vor dem Sportunterricht getrennt umziehen sollten. Und wenn der Raum der beiden Geschlechter durch nur eine Tür getrennt ist, kommt es vor, dass die Jungs die Mädchen durch einen Überraschungsbesuch erschrecken konnten.

DIY Smudge Spray – Raumspray zum Reinigen von Energien selber machen

25/05/2018 4 Kommentare

Den heutigen Artikel möchte ich meiner Mama widmen und all‘ den anderen Menschen da draußen, die gerne räuchern würden, aber mit jemandem zusammen leben, der den Geruch von Räucherwerk absolut nicht ausstehen kann (sorry Papa).

Wie ihr ein Space Clearing durchführen könnt, das sich gewaschen hat, habe ich ja schon mal ausführlich beschrieben. Bei dieser Anleitung entsteht ordentlich Rauch und es wird auch nicht selten mehrere Tage lang für alle Näschen in Riechweite wahrnehmbar sein, dass ihr im großen Stil miese Vibes verscheucht habt.

Daher möchte ich heute eine DIY Anleitung für ein fast duftneutrales Smudge Spray mit euch teilen, an dem sich auch der empfindlichste Mitbewohner nicht stören dürfte – außer vielleicht die auf 4 Pfoten. Alles, was ihr dazu benötigt, ist eine Glasflasche mit Pumpdispenser, einen Teelöffel Himalaya Salz, Weihrauch Aromaöl, klärende Edelsteine eurer Wahl, einen Schuss Wodka und ein bisschen Wasser.

Meiner Erfahrung nach, ist es sehr viel leichter, Plastikflaschen mit Pumpdispenser zu erwerben als Glasflaschen. Vom energetischen Aspekt her würde ich persönlich so ein Smudge Spray aber immer in einer Glasflasche anmixen und aufbewahren. Wenn das für euer Bauchgefühl auch in einer Plastikflasche stimmig ist, spricht aber auch da nichts gegen. Die Flasche, die ihr auf den folgenden Bildern seht, ist die des Lavendel Gesichtstonikums von Taoasis (das by the way ebenfalls der Knaller ist, aber darum soll es hier und heute ja nicht gehen).

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/