Tags

(9) (1) (1) (1) (1) (6) (3) (9) (8) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (2) (92) (1) (6) (3) (3) (5) (55) (25) (25) (13) (13) (91) (41) (12) (4) (41) (64) (7) (14) (9) (33) (4) (5) (24) (17) (4) (10) (8) (67) (4) (26) (3) (12) (5) (10) (6) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (2) (35) (16) (16) (3) (44) (7) (3) (5) (35) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (15) (3) (7) (8) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (30) (1) (1) (4) (5) (4) (3) (7) (15) (92) (3) (3) (9) (2) (4) (20) (29) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (1) (2) (23) (6) (6) (16) (2) (3) (27) (37) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (6) (81) (33) (5) (17) (15) (14) (9) (4)

Ausmalbuch für wache Nachtstunden

14/07/2017 keine Kommentare

Ausmalbuch für wache NachtstundenDer heutige Post ist sowas wie ein Mix aus The Mindfulness Colouring Book aka dem schönsten Malbuch der Welt und dem Good Night Dust aka dem hipsterigsten Schlafpülverchen auf dem Markt. Die Idee dahinter? Wer unter Schlafstörungen leidet und nachts zu Buntstiften greift, fährt runter und entspannt sich.

Denn obwohl ich selbst nicht unter Schlafstörungen leide, haben mir schon viele Betroffene berichtet, wie sehr es sie stresst, des nächtens wach rumzuliegen, anstatt in die Kissen zu sinken und umgehend in süße Träume zu entschwinden.

Das Ausmalbuch für wache Nachtstunden ist also mehr als nur ein schnödes Malbuch und es wird auf fast allen Seiten sehr deutlich, dass Dr. Sarah Jane Arnold, Psychotherapeutin und Autorin des Buches, an die heilende Kraft der Achtsamkeit glaubt.

Ich möchte euch heute mal ein paar Einblicke in das Buch geben, damit ihr ein bisschen besser einschätzen könnt, ob es zu euch passt. In einer 3-seitigen Einführung erklärt die Autorin erstmal so ein bisschen was zum individuellen Biorhythmus, zum Thema „Schlaf Homöostase“ und warum Schlafen eigentlich eine ganz gute Sache ist. Desweiteren geht sie hier auch darauf ein, dass Schlafprobleme nicht selten zu Gefühlen der Hilflosigkeit, zu Panik, Stress und sogar Depressionen führen können und auf einer weiteren Doppelseite geht es darum, wie man Schlaflosigkeit umgeht.

Ganz konkret soll das Buch die Person mit Schlafstörungen dazu animieren, sich in der schlaflosen Phase Zeit für sich selbst zu nehmen, den eigenen Gedanken und Gefühlen Raum zu geben, sich gut um sich selbst zu kümmern und zu lernen, den (schlaflosen) Augenblick zu genießen.

Ayurveda in der Society of Friends Berlin

12/07/2017 keine Kommentare

Ayurveda and the CityVor einigen Monaten erreichte mich eine Email von Anastasia, in der sie mich fragte, ob ich ihr für ein einstündiges Interview zum Thema „Ayurveda“ für ihre Doktorarbeit zur Verfügung stehen könnte.

Wie vermutlich alle anderen Blogger, bekomme auch ich sehr viele solcher Anfragen und ich bemühe mich in den meisten Fällen, dem irgendwie gerecht zu werden. Bei Anastasia hatte ich gleich ein gutes Gefühl, war aber zu besagtem Zeitpunkt so viel unterwegs, dass wir uns erst vergangenen Monat auf eine Rhabarbersaftschorle trafen und ich ihr Rede und Antwort stand.

Letztenendes redeten wir 3 Stunden. Keine Ahnung, wo das Interview aufhörte und wo privater Smalltalk anfing – auf jeden Fall ging es auch um meine Panchakarmas und Indien und Anastasia erzählte mir, dass sie selbst auch ayurvedische Massagen in der Society of Friends gibt. Und dass ich gerne auch mal auf eine Abhyanga rumkommen könnte. Wie der Zufall es wollte, platzte vor 2 Wochen dann spontan ein größerer Spa Check und schwupps war ich auch schon auf dem Weg in die Dernburgstraße 47. Nicht unbedingt eine klassische Location für einen Post dieser Kategorie, denn die Society of Friends befindet sich in einem „ganz normalen“ Wohnhaus.

Die Frau hinter der Society of Friends heisst Manuela Heider de Jahnsen und ist im Bereich Yoga Therapie, Ayurveda (im medizinischen Sinn) und TCM unterwegs. Da Manuela allerdings schon jetzt busy as fuck ist, dürft ihr sie auf keinen Fall buchen, okay? Heute soll es hier schwerpunktmäßig um Anastasia gehen, denn Anastasia ist die Frau für „Ayurvedische Spa Treatments“ in der Society of Friends. Wie ihr euch (aufgrund der Doktorarbeit) aber sicherlich vorstellen könnt, haben wir es hier keineswegs mit einer Behandlerin zu tun, die ohne Sinn und Verstand Öl verteilt. Ich wickle gerade den Mittelfinger meiner rechten Hand um den daneben liegenden Zeigefinger. Und genau so ist Anastasia mit Ayurveda. Grund genug, sie heute zu besuchen. 

DIY Kaffee Augenmaske

10/07/2017 keine Kommentare

DIY Kaffee Augenmaske gegen AugenringeHeute gibt’s ein easy peasy Home Spa Rezept, über das sich all‘ diejenigen ganz besonders freuen dürften, die am vergangenen Wochenende nicht ganz so viel Schlaf abbekommen haben.

Ganz egal, ob ihr feiern wart oder gerade ein frisches Baby umsorgt – zu wenig Schlaf macht sich in den häufigsten Fällen in Form von Augenringen bemerkbar und genau dagegen soll die Kaffee Augenmaske, um die es hier heute gehen soll, helfen.

Da ich selbst jetzt nicht so wirklich mit Augenringen zu tun habe (ich feiere weder die Nächte durch, noch umsorge ich ein frisches Baby), habe ich exzessiv im World Wide Web recherchiert und in Sachen Augenringe sich alle einig: Koffein hilft und macht sich zudem auch bei geschwollenen Augen ganz gut, weil es entwässert.

Was mir bei all‘ meinen Home Spa Rezepten immer ganz besonders wichtig ist, ist dass ich nicht erst in einer Apotheke irgendwelche Zutaten einkaufen muss, deren Namen mich an den Chemieunterricht aus meiner Schulzeit erinnern. Deshalb kommt auch die Kaffee Augenmaske mit gerade mal 2 Zutaten aus, die da wären: Kaffee und Kokosöl. Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber das sind 2 Zutaten, die ich immer zuhause habe.

Im Gegensatz zu dem Kaffee Körperpeeling und dem Kaffee Honig Gesichtspeeling haben wir es bei der Augenmaske jedoch nicht mit Kaffeesatz zu tun, sondern mit gemahlenem Kaffeepulver, das noch nicht aufgebrüht wurde. Check! Das Döschen, das ihr oben seht, ist nicht sehr groß und weil das Mischverhältnis 1:1 ist, ist da einfach ein Teelöffel Kaffee und ein Teelöffel Kokosöl drin. Das zeitaufwendigste bei diesem Rezept ist es, das Kokosöl im Berliner „Sommer“ flüssig zu bekommen, damit beide Zutaten sich ordentlich vermischen lassen.

Selflove Sunday #5 – Sarah

09/07/2017 keine Kommentare

Selflove Sunday Sarah Sarah ist die erste Teilnehmerin hier beim Selflove Sunday, die ich bis zu ihrer Email nicht kannte. Mittlerweile weiss ich, dass sie unter glowinglife.de auch selbst bloggt. Ich freu‘ mich wie blöd, dass mein ursprünglicher Plan aufzugehen scheint und mir „fremde“ Menschen ihre Geschichte und ein Foto schicken, aber jetzt Vorhang auf für Sarah!

„Ich werde diesen Sommer 33 Jahre alt und schmunzle in letzter Zeit oft, wie lange ich gebraucht habe, um mich und meinen Körper wirklich zu lieben. Dabei stelle ich fest, dass meine Selbstliebe mit zunehmendem Alter zu wachsen scheint. Über Jahre hinweg habe ich daran gearbeitet, meinen Körper mehr zu lieben, habe Bücher gelesen, Übungen und Spiegelarbeit gemacht, habe Seminare besucht, in denen nackt getanzt und Rituale gefeiert wurden. Einmal habe ich mich vor anderen Frauen ausgezogen und meine vermeintlichen körperlichen Hässlichkeiten benannt. Tatsächlich habe ich eine Menge kraftvolle, intensive und manchmal herausfordernde Dinge getan, die mir wirklich geholfen haben, mich so zu lieben und schön zu finden, wie ich bin.

Doch früher war das alles lange Zeit ganz anders. Schon zu Schulzeiten, ungefähr ab der fünften Klasse, wurde ich viele Jahre lang gemobbt. Vor allem mein Gesicht, meine Nase und meine damals unreine Haut waren täglichem Spott ausgesetzt. Auch mein angeblich flacher Hintern wurde nur zu gerne benannt und als so hässlich bezeichnet, es sei eine Zumutung mich ansehen zu müssen.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/