Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (11) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (42) (27) (14) (13) (97) (41) (41) (70) (8) (10) (39) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (6) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (3) (50) (5) (16) (39) (6) (7) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (5) (6) (8) (5) (33) (1) (1) (4) (6) (3) (7) (16) (94) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (1) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (6) (7) (7) (7) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (7) (1) (4) (6) (4) (6) (77) (11) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Kategorie: yoga

Das grosse Ayur-Yoga Praxisbuch

20/10/2017 keine Kommentare

Das grosse Ayur-Yoga PraxisbuchLong time no Yoga Post! Schande über mein Haupt. Aber ich gelobe Besserung und fange einfach gleich heute damit an und stelle euch ein Buch vor!

Es zieht mich irgendwie nicht mehr so in’s Studio. Ich hab‘ das ja auch hier schon mal thematisiert. Ich hab‘ ständig Bilder von Menschen im Savasana in meinem Instagram Feed und denk‘ mir dann immer so: „Da könntest auch DU liegen“. Und dann so: Aahhhh! Ohne mich.

Als mich dann eine Email mit der Frage erreichte, ob ich mir nicht Das grosse Ayur-Yoga Praxisbuch mal etwas genauer anschauen wolle, dachte ich mir „Warum eigentlich nicht?“ Man kann ja nicht oft genug die Matte ausrollen. Gesagt, getan.

Der Mann hinter dem Buch heisst Remo Rittiner und er definiert Ayur-Yoga wie folgt: „Unter Ayur-Yoga ist ein achtsames, angepasstes, atembetontes, anatomisch fundiertes und abwechslungsreiches Yoga zu verstehen, das traditionelles Wissen vereint mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über biomechanische Zusammenhänge im Körper sowie aus der Hirnforschung.“

Die ersten drei Kapitel behandeln den Ursprung, die Philosophie und die 9 Grundprinzipien des Ayur-Yoga. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass Ayur-Yoga sich nicht über andere Yoga Richtungen stellt, sondern alle Richtungen respektiert, die „die universellen ethischen Regeln von Respekt, Toleranz, Frieden, Mitgefühl und Offenheit praktizieren.“ Ayur-Yoga soll auf achtsame Weise Gesundheit, ganzheitliche Heilung und Transformation fördern und eignet sich für alle Menschen – ganz egal, ob Anfänger, Fortgeschrittene, Lehrer oder Schüler.

Chakra Yogakarten & Notizbücher aus dem Dicke Deern Shop

22/09/2017 keine Kommentare

Charlotte Thomson Yoga KartenErinnert ihr euch noch an den Selflove Sunday Post mit Dörte? Falls ihr den noch nicht gelesen habt, möchte ich ihn euch heute nochmal explizit an’s Herz legen, denn Dörte ist nicht nur die Frau hinter Kurvenreich Yoga, sondern betreibt auch einen Yoga Shop namens Dicke Deern!

Da ich selbst in einem Körper wohne, der für gewöhnlich in handelsübliche Größen passt, habe ich in der Vergangenheit nie wirklich berücksichtigt, dass dicke Leserinnen meine Yoga Top- oder Leggings-Empfehlungen nicht so einfach in’s Warenkörbchen packen können. Shame on me! Denn die meisten fancy Yogashops, die ich euch hier in der Vergangenheit präsentiert habe, bieten lediglich die Größen S, M und L an.

Ich hab‘ all‘ die Zeit nie ernsthaft darüber nachgedacht, dass handelsübliche Yogamatten für dicke Menschen unter Umständen nicht breit genug sind oder dass Standard-Meditationskissen nicht so gut funktionieren.

Aber jetzt Trommelwirbel! Denn bei Dörte im Dicke Deern Shop findet ihr sowohl extra breite Matten, als auch passende Sitzkissen! Ihr findet Oberteile bis Größe 60/62 und Hosen bis Größe XXL. Zweifelsfrei eine ganz wichtige Nische, über die sich die eine oder andere von euch freuen dürfte! Da diese Produkte für mich persönlich jedoch allesamt nicht wirklich relevant sind, möchte ich euch heute ein paar Papeterie Artikel vorstellen, in die ich mich schockverliebt habe.

Die Chakra Yogakarten stammen von der britischen Künstlerin Charlotte Thomson-Morley und ihr bekommt sie in Deutschland nur im Dicke Deern Shop. Ich finde, die farbenfrohen Illustrationen sind so ein erfrischender Kontrast zu den ganzen akrobatischen Performances sehr dünner Frauen, die sich durch sämtliche Social Media Kanäle ziehen!

Yoga mit dem Yogimobil #drivestopyoga

18/08/2017 keine Kommentare

YogimobilLiebe Saarländer, aufgepasst! Heute möchte ich euch das Yogimobil an’s Herz pressen. Wobei der Post auch gleichermaßen für Nicht-Saarländer relevant sein dürfte, denn besagtes Gefährt hat ja 4 Räder und ist dadurch auch immer mal wieder außerhalb dieses doch eher überschaubaren Bundeslandes unterwegs.

Ich wurde erstmalig über Instagram vor ungefähr einem Jahr auf das Yogimobil aufmerksam. Damals sah es allerdings noch so aus.

Der alte Van bringt auf jeden Fall ordentlich gutes Karma mit, denn er war in seinem früheren Leben ein Eiswagen und dürfte somit viele kleine und auch große Kinder glücklich gemacht haben. Seine Insassen heissen Kim, Mark und Loki und ich habe die drei und ihren Yoga Van kürzlich auf einer grünen Wiese in der Nähe von Saarlouis getroffen und kam dort in den Genuss einer Yoga-Einzelstunde bei Kim!

Bevor wir jetzt tiefer einsteigen, möchte ich mich auf diesem Weg aber nochmal für eure zahlreichen Emails, Direktnachrichten und Einladungen bedanken, die mich nach dem Post Warum ich weniger über Yoga schreibe und fast nur noch zuhause übe erreicht haben. Ich fühle mich nach wie vor am wohlsten in der „Anti Hipster Zone“ meines Wohnzimmers, aber das kann sich irgendwann ja auch mal wieder ändern. Who knows!

Als ich kürzlich bereits auf halbem Weg in’s Saarland war, hatte ich auf jeden Fall einen Yogimobil Post in meiner Instagram Timeline, der eine Session in Saarbrücken anteaserte. Und ich so: „Wait! Saarbrücken???“ Leider fiel die Session nicht in die Dauer meines Aufenthaltes, aber ich textete Kim sofort an und schwupps hatten wir ein Date für eine Einzelstunde!

Lange Nacht des Yoga 2017 in Berlin

26/06/2017 2 Kommentare

Ich hab‘ mich am Samstag mit Alex zum Radfahren zur ersten Yoganacht in Berlin verabredet und die Snapchat Story anschließend wieder in ein Video umgewandelt. Ich bin 40 (in Worten: vierzig) Kilometer Rad gefahren, aber es hat sich sowas von gelohnt! Unser Highlight war Karmahike, aber schaut einfach selbst.

Viel Spaß!

Jenny

Lange Nacht des Yoga 2017 am 24. Juni

01/06/2017 keine Kommentare

Lange Nacht des Yoga 2017Wer hier schon ein bisschen länger mit dabei ist, erinnert sich bestimmt noch an meine Ausflüge nach Hamburg zur Langen Nacht des Yoga 2015 und 2016?

Vielleicht erinnert ihr euch auch noch an mein Genörgel, dass Berlin nie Teil dieser coolen Aktion war, bei der man sich ein Om-Bändchen für 10€ kauft und dann eine ganze Nacht lang (naja, genau genommen von 17 bis 23 Uhr) wildes Yogastudio-Hopping betreiben kann?

Aber liebe Berliner, haltet euch fest, denn es gilt, sensationelle Neuigkeiten zu verkünden: 2017 ist Berlin mit dabei! Am 24. Juni ist es soweit. Tragt euch den Termin also schon mal rosa im Kalender ein!

Da ich die Yoganacht in Berlin so ausdauernd erquengelt habe, werde ich dieses Jahr selbstredend nicht nach Hamburg reisen, sondern meine Matte in Berlin ausrollen. Und dieses Vorhaben gestaltet sich alleine durch die Größe der Stadt schon sehr viel komplizierter als in Hamburg. Schliesslich haben wir es hier mit ganz anderen Distanzen zu tun. Daher war es eine echte Challenge, mein diesjähriges Yoganacht Programm so zusammenzustellen, dass ich genug Zeit zwischen den einzelnen Klassen habe, um die besagten Distanzen zwischen den unterschiedlichen Studios auch zurückzulegen.

Von 17:00 bis 17:45  plane ich, bei Yoga Rebellion im Wedding zum Vinyasa Flow aufzuschlagen, von 19:00 bis 19:45 möchte ich am Karmahike, der in Lichtenberg startet, teilnehmen und last but not least steht von 22:00 bis 23:00 der Kirtan mit Moti im Yoga Sky in Kreuzberg auf meiner To Do-Liste.

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/