Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (26) (29) (18) (41) (41) (90) (12) (11) (65) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (5) (10) (9) (1) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (14) (2) (13) (4) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (38) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (5) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (24) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Kategorie: yoga

Yoganacht 2018 in Berlin – Yoga barrierefrei / Shakti-Yogaloft / Yogasense

25/06/2018 keine Kommentare

Berlin Yoga barrierefreiYoga barrierefrei BerlinYoga barrierefrei in BerlinShakti Yogaloft in BerlinShakti Yoga Loft BerlinShakti Yogaloft BerlinYogasense BerlinYogasense in BerlinBerlin Yogasense

Freunde der Entspannung, heute möchte ich euch von der zweiten Yoganacht in Berlin berichten! Nachdem ich im vergangenen Jahr ja erstmalig in Berlin unterwegs war und nach 2 Yoganächten in Hamburg die Berliner Distanzen ein *klitzekleines bisschen* unterschätzt hatte, habe ich mir 2018 einen sehr viel entspannteren Kursplan erstellt.

Save the date: Yoganacht 2018

19/06/2018 keine Kommentare

Lange Nacht des Yoga 2018Liebe Leute, nur noch 4 mal schlafen, dann ist es endlich wieder soweit! Am Samstag, den 23. Juni findet die Lange Nacht des Yoga 2018 statt und wer mir schon länger folgt, wird sich vielleicht daran erinnern, dass ich bereits 2015 und 2016 eigens zu diesem Zweck nach Hamburg gereist bin und 2018 zur Berliner Premiere erstmalig hier in der Stadt meine Matte ausgerollt habe.

Ich binde euch weiter unten auch nochmal zwei Videos aus 2016 (Hamburg) und 2017 (Berlin) ein, damit ihr euch ein bisschen besser vorstellen könnt, wie der ganze SPAss so abläuft. Aber vielleicht erst nochmal für alle, die noch nie von der Yoganacht gehört haben: Wir haben es hier mit einem gemeinnützigen Projekt zu tun, hinter dem der Verein Yoga für alle e.V. steht.

Und wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, finde ich das sehr unterstützenswert. Also nicht nur Yoga für Berlin Mitte Hipster oder Yoga für den perfekten Beach Body, sondern Yoga für ALLE. Will heissen: Yoga im Strafvollzug, Yoga bei Essstörungen, Yoga für Trauernde, Yoga für Geflüchtete, Yoga im Frauenhaus, Psychosensibles Yoga, Yoga im Hospizdienst, Yoga bei Demenz und so weiter und so fort.

Analog zur Intention des Projekts habe ich dann in diesem Jahr auch meinen „Plan“ zusammengestellt. (UND ich habe darauf geachtet, dass die einzelnen Klassen räumlich näher zusammenliegen als im vergangenen Jahr…)

Die 3 besten Yoga Übungen gegen Menstruationsschmerzen!

24/05/2018 keine Kommentare

Freundinnen der Entspannung, der heutige Artikel ist für euch! Da ich keine einzige Frau kenne, die noch nie in ihrem Leben mit Menstruationsschmerzen zu tun hatte (und weil das Thema nun schon zweimal angefragt wurde), möchte ich heute die besten Yoga Übungen gegen Menstruationsschmerzen mit euch teilen.

Hierbei handelt es sich um die 3 Übungen, die bei MEINEM Körper am besten funktionieren. Möglicherweise ist das also nicht auf jeden anderen weiblichen Körper auf diesem Planeten übertragbar. Aber ausprobieren solltet ihr sie auf jeden Fall mal, denn meiner Erfahrung nach tritt so ziemlich umgehend eine Entlastung beziehungsweise eine Schmerzlinderung ein.

Lasst euch auch bitte nicht abschrecken von dem Begriff „Yoga“ in der Überschrift, denn selbst wenn ihr noch nie in eurem Leben mit Yoga zu tun hattet: Diese 3 Übungen setzen keinerlei Vorkenntnisse oder irgendwelche akrobatischen Skills voraus und dürften somit für jede von euch easy umsetzbar sein. Seid ihr bereit? Let’s go!

Yin Yoga@Home mit Yogamour

21/05/2018 keine Kommentare
Yin Yoga – Lebensenergie tanken und entspannen ૐ YOGAMOUR #73

Das Thumbnail dieses Videos wurde ohne den Einsatz von Cookies geladen. Erst mit Klick auf den Play Button werden Cookies aktiviert. Nähere Informationen hierzu findet ihr in §12 der Datenschutzerklärung.

Ich bin mal eben so spontan und werfe meinen Redaktionsplan über den Haufen. Da ich mich in den vergangenen Wochen mehr oder weniger ausschließlich mit der DSGVO rumschlagen durfte und seit ein paar Tagen auch nur noch mit 9 funktionsfähigen Fingern unterwegs bin (lieben Dank für eure ganzen Genesungswünsche auf Instagram), ist das heute wohl der perfekte Zeitpunkt, um endlich mal wieder mit Bärbel die Matte auszurollen!

Ich kann euch die oben eingebundene Yogamour Sequenz nur allerwärmstens empfehlen. Mittlerweile gibt es im Übrigen auch Yogamour Plus! Falls ihr genauso auf Bärbels YouTube Videos abfahrt wie ich, erhaltet ihr für nur 6€ im Monat (oder alternativ 60€ im Jahr) Zugang zum kompletten Yogamour Universum (Stand: Mai 2018).

Kleine, geile Yogastudios in Berlin: Akasha Yoga in Niederschönhausen

23/04/2018 keine Kommentare

Yogastudios in Berlin Akasha YogaErinnert ihr euch an meinen Erfahrungsbericht über Akasha Ayurveda zu Beginn des Jahres? Ich erwähnte ja schon damals, dass Akasha auch in der Übersicht der Kleinen, geilen Yogastudios landen wird.

Genau genommen ist Nora nicht ganz unbeteiligt daran, dass ich die Kategorie im Januar endlich gestartet habe, denn in unserem Ayurveda Vorgespräch schweiften wir damals irgendwie Richtung Yoga ab und seitdem wusste ich: Ich muss und werde das schnellstmöglich angehen und in die Umsetzung bringen.

Also: Akasha ist ein Ort für Ayurveda und Yoga in Berlin Niederschönhausen und die Frauen hinter Akasha heissen Nora und Azade. Da ich Nora ja durch die Ayurvedabehandlung bereits ein bisschen besser kennen gelernt hatte, wollte ich eigentlich die Yogaklasse bei Azade besuchen, aber als ich mich vergangenen Mittwoch auf den Weg zum „Vinyasa Yoga After Work“ in die Hermann-Hesse-Str. 61 machte, öffnete mir Nora die Tür. Düdüm.

Nicht, dass ich mich nicht riesig gefreut hätte, Nora wiederzusehen, aber ich muss zugeben, dass ich das wohl irgendwie verpeilt habe. Ich gehe allerdings davon aus, dass genau das die Absicht der beiden ist. Also dass man sich für eine Klasse und nicht für eine Lehrerin entscheidet, sonst würden die Namen vermutlich im Kursplan stehen.

Akasha ist ein Ort, an dem man sich augenblicklich wohlfühlt – ganz egal, ob man zum Ayurveda oder zum Yoga vorbeischaut. Bei meinem heutigen Besuch ist es fast schon sommerlich warm und die Räume sind noch heller und lichtdurchfluteter als bei meinem letzten Besuch. Und auf Akasha trifft das Wort „klein“ in Sachen „kleine, geile Yogastudios“ auch wirklich zu, denn in den Yogaraum passen maximal 10 Übende. Somit ist es das kleinste aller bisher vorgestellten Studios.

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/