Tags

(15) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (1) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (6) (4) (3) (7) (54) (27) (29) (18) (13) (100) (41) (41) (82) (9) (11) (53) (4) (9) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (51) (5) (17) (46) (6) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (11) (11) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (10) (5) (21) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (8) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (20) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (15)

Kategorie: spirituality

Buchtipp – The Inner Beauty Bible

23/03/2018 2 Kommentare

The Inner Beauty BibleLiebe Leute, macht euch bereit für eine Liebeserklärung! Pünktlich zum Wochenende möchte ich euch ein englischsprachiges Buch an’s Herz pressen, das sowohl zum Self Love Sunday, als auch in die Spiri Kategorie passt. Und dabei geht es laut Cover eigentlich um „Beauty“.

Auf der Rückseite wird The Inner Beauty Bible beschrieben mit „A collection of mindful rituals to help your inner beauty flourish“. Und genau so sieht’s aus, denn hier findet ihr auf 224 Seiten „rituals that polish your heart and nourish your soul“. Das klingt auf Englisch einfach so viel schöner als wenn man es übersetzt.

Auf den Bildern im Buch findet ihr zarte Aufnahmen von Edelsteinen, Blüten, Federn, Muscheln und Steinen. Interessanterweise beschäftige ich mich regelmäßig und sehr intuitiv mit nahezu all‘ den Dingen, die in diesem Buch auftauchen. Weil sie mich nähren und erden. Weil sie mich weicher und durchlässiger machen in einer Welt, in der ich immer wieder gezwungen bin, mich bewusst abzugrenzen, um mich selbst zu schützen. Die Rituale helfen, wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen und ich finde es schon ein bisschen amüsant, nun all‘ die „Techniken“ in Form einer „Bibel“ in den Händen zu halten, die ich mehr oder weniger unbewusst schon immer angewandt habe.

Ich habe das alles nie wirklich mit „innerer Schönheit“ assoziiert. Eher mit Achtsamkeit oder Intuition, aber höchstwahrscheinlich macht uns alles, was uns weicher und durchlässiger macht, am Ende auch schöner. „Spiri Bibel“ würde den Nagel aber vermutlich noch ein bisschen präziser auf den Kopf treffen.

DIY Amethyst Bath Melts

23/02/2018 keine Kommentare

DIY Amethyst Bath MeltsFreunde der Edelsteine – oder sollte ich vielleicht lieber schreiben „Freunde der Badewanne“? Egal, sucht euch was aus.

Heute möchte ich euch nämlich erklären, wie ihr kleine Bath Melts selber machen könnt, die wie Amethystdrusen aussehen. Nerdy? Vielleicht. Aber auch wunderhübsch. Und wohlig duftend noch dazu!

Amethyste sind die Superstars unter den Edelsteinen. Also zumindest in meiner Welt, denn sonst wären sie wohl kaum in der Lage, andere Steine wieder aufzuladen. Da sie auch reinigend wirken, dachte ich mir, das passt thematisch super zum Baden. Und was liegt da bitte näher, als Amethyst Bath Melts herzustellen? Eben.

Kommen wir zu den Zutaten, die ihr benötigt: 2 unterschiedliche Sorten Salz (einmal eher sehr grob und einmal so mäßig grob), 8 gehäufte Esslöffel Kokosöl, 8 Teelöffel Sheabutter, ein Aromöl eurer Wahl (ich habe Lavendel von Taoasis genommen), blaue und rote Lebensmittelfarbe und last but not least eine Silikonform. Wie auch schon bei den Zimtschnecken Massage Bars kam bei mir erneut diese Form hier zum Einsatz.

Ich habe 4 Bath Melts hergestellt. Falls es 8 Stück werden sollen, verdoppelt einfach die aufgelisteten Mengenangaben beziehungsweise verdreifacht sie, falls ihr am Ende 12 Bath Melts rausbekommen wollt.

Zuerst schnappt ihr euch 4 Gläser und gebt 2 gehäufte Esslöffel Kokosöl in jedes Glas. (Wenn ich gehäuft schreibe, gehe ich natürlich von Kokosöl im festen Zustand aus, denn der Trick beim heutigen DIY besteht darin, dass ihr das Kokosöl im festen Zustand in die Gläser füllt, dann die Gläser auf die Heizung stellt und das Öl nicht komplett flüssig werden lasst!

Positive Planets Malbuch für Erwachsene

16/02/2018 1 Kommentar

Positive Planets Malbuch für ErwachseneHappy New Year, ihr Herzchen! Ich weiss ja nicht, wie es euch so ergangen ist in den vergangenen 6 Wochen, aber mein Jahr verlief bisher so sonderbar, dass ich beschlossen habe, einfach nochmal von vorne anzufangen und da kam mir das chinesische Neujahr gerade recht.

Ich war zum ersten Januar wirklich voller Tatendrang. Bereit für neue, aufregende Projekte und all‘ sowas. Aber was dann passierte, gab es so in der Form noch nie: Nichts. Und zwar rein gar nichts. Mein Email-Postfach befindet sich im Winterschlaf und die vergangenen Wochen fühlten sich für mich an, als hätte irgendwer die Handbremse angezogen oder mal eben auf „Stop“ gedrückt. Bitte sagt mir, dass ich damit nicht alleine war…

Aber man muss die Ruhephasen ja irgendwie feiern, wie sie fallen – ob man sie nun braucht oder nicht. Also habe ich alte Artikel komplett überarbeitet, neue Kategoriebilder gebastelt, die „Kleine, geile Yogastudios“ Reihe gestartet, meine Edelsteine aufgeladen, einen kompletten Mexiko Roadtrip geplant und gebucht und last but not least auch ziemlich viel Zeit mit meinen Buntstiften verbracht. Normalerweise male ich aus, um runterzukommen. Dieses Mal habe ich ausgemalt, weil einfach nichts (also so rein gar nichts außer einer fetten Erkältung) passiert ist. Und aus diesem Grund möchte ich euch heute das Positive Planets Colouring Book vorstellen!

Falls der verlinkte Etsy Shop euch bekannt vorkommt, könnte das daran liegen, dass ich bereits über Janelles Caring Crystals Büchlein geschrieben habe und ihre Motivational Tattoos findet ihr mittlerweile auch in diesem komplett überarbeiteten Post hier. Man könnte also sagen, ich bin ihr Fangirl.

Spiritual Shopping bei Etsy – Runde 4

17/01/2018 keine Kommentare

Spiritual Shopping bei Etsy

Es gibt diese Posts, die nicht nur richtig gut bei euch ankommen, sondern mir im Vorfeld auch riesig Freude machen und aus denen dann ganz von alleine eine Serie wird. Hier kommen also 10 weitere Etsy Shops, die die Spirit Junkies unter euch hart feiern dürften!

1. filthychic

Filthy Chic ist eine junge Frau aus Chicago, die schwerpunktmäßig feministische Prints, Sticker und Buttons anbietet. Ihr grandioser Exhale The Bullshit Print funktioniert aber auch ohne feministische Konnotation.

The Universe Has Your Back Orakelkarten

05/01/2018 4 Kommentare

The Universe Has Your BackNach der Ankündigung meines Yogavorhabens für 2018 und der Lomi-Empfehlung vor 2 Tagen, möchte ich die erste Woche des neuen Jahres mit der Vorstellung des Orakelkarten Sets The Universe Has Your Back beschließen.

Erst vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich ja eine Buchempfehlung für die Rauhnächte mit euch geteilt und entsprechend dieser magischen Zeitspanne, die dieser Tage ja zu Ende geht, habe ich auch in den vergangenen Rauhnächten wieder täglich mit Orakelkarten gearbeitet. Ich entscheide immer ganz intuitiv, welche Karten ich benutzen möchte und dieses Mal kam 2 mal das Vessel Oracle Deck zum Einsatz, aber an allen anderen Tagen haben mich die Karten, um die es hier heute gehen soll, viel stärker in ihren Bann gezogen.

Das aus 52 Karten bestehende Deck kommt aus dem Hause Gabby Bernstein. Zumindest die Affirmationen auf den einzelnen Karten. Und hier spielt das Universum, wie man es ja von Gabby Bernstein auch kennt (und wie der Name des Decks bereits vermuten lässt), eine nicht unwesentliche Rolle. Vielleicht ist auch genau das der Grund, weshalb ich vorrangig genau diese Karten benutzt habe, denn ich bin fest entschlossen, 2018 dem großen Ganzen mehr Vertrauen zu schenken und weniger Zeit in der Angst zu verbringen.

Und da die spirituellen Themen bei euch bisher ausnahmslos immer sehr gut ankamen, ich mich aus Angst, in irgendwelchen Eso-Schubladen zu landen, diesbezüglich aber immer zurückgehalten habe, wird das sich zukünftig auch auf den Content auswirken. Aber bevor ihr jetzt zusammenzuckt: Es wird dabei weder um „Persönlichkeitsentwicklung“ gehen, noch werde ich verkünden, dass ich hochsensibel bin oder nun auch Coachings anbiete. (Nervt das eigentlich noch irgendwen so stark wie mich?) Ich werde in Bezug auf die Spiri-Kategorie lediglich die Handbremse lösen und sie dadurch häufiger, aber im gewohnten Style, bespielen.

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/