(6) (1) (1) (1) (1) (2) (1) (6) (3) (8) (7) (1) (1) (2) (22) (1) (6) (2) (1) (2) (4) (2) (85) (1) (6) (2) (3) (5) (52) (13) (23) (13) (1) (12) (87) (40) (12) (4) (41) (52) (7) (14) (9) (22) (4) (5) (24) (16) (4) (3) (9) (8) (7) (61) (4) (26) (3) (12) (4) (9) (1) (4) (9) (3) (2) (4) (18) (2) (36) (16) (1) (16) (1) (41) (7) (3) (5) (34) (6) (5) (12) (7) (15) (6) (15) (6) (8) (4) (1) (5) (6) (8) (5) (29) (1) (1) (4) (4) (4) (3) (7) (25) (87) (3) (3) (9) (3) (21) (27) (3) (2) (4) (7) (3) (6) (5) (4) (4) (3) (3) (1) (4) (3) (2) (23) (4) (5) (14) (3) (27) (31) (5) (2) (10) (26) (2) (40) (1) (16) (6) (8) (18) (3) (4) (3) (6) (3) (78) (30) (5) (17) (20) (14) (9)

Kategorie: naturkosmetik & spa brands

Atmungsaktiver Nagellack von Nailberry

21/04/2017 keine Kommentare

Nailberry atmungsaktiver Nagellack

Dem aufmerksamen Leser dürfte mein Fetisch in Bezug auf koralligen Nagellack nicht entgangen sein. Ich sehe euch schon gähnend auf’s Smartphone starren. „Oh, ein koralliger Nagellack. Was für eine Überraschung!“ Aber weit gefehlt! Ich möchte Nailberry heute nicht nur aufgrund der Farbe einen eigenen Post widmen, denn wir haben es hier mit einem atmungsaktiven Lack zu tun!

Sunday Love #110

09/04/2017 keine Kommentare

Ponyhütchen feste Handcreme Cherry Blossom

Ponyhütchen hat pünktlich zum Frühling 3 feste Handcremes in Tulpenform gelaunched und weil Tulpen einfach mal die schönsten Blumen der Welt sind, trägt Cherry Blossom heute das Sunday Love Krönchen. Bäm!

Habt einen feinen Sonntag!

Jenny

Muskanadent Ayurvedische Mundpflege

27/03/2017 keine Kommentare

muskanadent Ayurvedische MundpflegeAls mich vor einer Weile eine Anfrage erreichte, staunte ich nicht schlecht oder des Zusatzes „Kein Witz“ im Betreff. In der Email wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ayurvedische Mundpflegeprodukte der Marke Muskanadent zu testen, die von einer Münchner Zahnärztin entwickelt wurden.

Um ehrlich zu sein fand ich die Anfrage kein bisschen absurd, schliesslich habe ich schon mehrfach über Zahncremes, Zahnbürsten und Mundziehöl geschrieben und da es für Ayurveda ja auch eine eigene Kategorie gibt, war ich sofort neugierig.

Ein paar Wochen später erreichte mich dann ein Päckchen mit 3 Produkten: Einem Zungen- und Zahnfleischgel, einem Mundwasser und einer Lippenpflege. Die Frau hinter den „Zahnwellness“ Produkten heisst Dr. Annette Jasper und hat eine ganzheitliche Zahnarztpraxis in München am Stachus. Ich suche seit Jahren nach einem Zahnarzt mit ganzheitlichem Ansatz in Berlin und diese Praxis ist für mich persönlich leider ein bisschen zu weit weg, aber für die Münchner unter euch vielleicht ein ziemlich heißer Tipp!?

Was ich mir aber auf jeden Fall auf die To Do-Liste schreiben werde für meinen nächsten München-Besuch, ist die Zahnwellness Behandlung mit Muskanadent Produkten. Stellt euch das wie eine Zahnreinigung vor, bei der die Zunge mitgereinigt wird und die Zähne mineralisiert und gestärkt werden. Das aber nur am Rande, denn bevor ich jetzt hier noch weiter abschweife, möchte ich euch von den 3 Produkten berichten, die ich ausprobiert habe!

Sleep beautifully mit Kiss the Moon

15/03/2017 2 Kommentare

Kiss the MoonHeute soll es hier mal um das Thema „Schlafen“ gehen, denn ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich kann das ziemlich gut. Olli Schulz sang einst: „Ich bin Bettmensch, halb Mensch und halb Bett“ und mit eben diesem Song kann ich mich überdurchschnittlich gut identifizieren.

Mein Herz schlug demzufolge Purzelbäume vor Freude, als mir eine Email in die Inbox flatterte, in der ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, Kiss the Moon kennen zu lernen, eine britische Brand, bei der sich alles um das Thema „Schlafen“ dreht. Ja, ich will!

Die Kennenlern-Sause fand dann im Savue Showroom in Friedrichshain statt und nachdem die 4 Duftkompositionen Love, Glow, Calm und Dream kurz vorgestellt wurden, sagte dieser Test hier, dass ich der Typ „Glow“ bin. No way. Dream machte mich viel stärker an. Der Mix aus Lavendel, Bergamotte, Zedernholz und Kamille war genau mein Ding. Daher stellte ich euch ja hier bereits die entsprechende Kerze vor.

Tragischerweise ist die Kerze in Deutschland (aktuell noch?) nicht zu bekommen, aber ich habe mir in den vergangenen Wochen mal die Bedtime Bath Infusions, den After Dark Pillow Mist und den After Dark Balm vorgeknöpft und da es auf dem Blog von Kiss The Moon schon unendlich viel Content zum Thema Schlafen an sich gibt, möchte ich mich im heutigen Post auf die Produkte fokussieren.

Laut Kiss the Moon sind Rituale sehr wichtig, wenn es um’s Einschlafen geht. Daher solltet ihr zuerst die Kerze anzünden, die ihr in Deutschland nicht kaufen könnt, um eurem Körper bereits olfaktorisch die ersten Signale zu senden. Und anschließend solltet ihr gemeinsam mit den Bedtime Bath Infusions in die Wanne gleiten. Die kommen im 4-er Pack als von Hand gewickelte Säckchen daher!

Vinoble gegen Hyperpigmentierungen – mein Fazit nach 4 Monaten

03/03/2017 keine Kommentare

Vinoble gegen Hyperpigmentierungen – mein Fazit nach 4 MonatenErinnert ihr euch noch an meinen Besuch in der Steiermark und das sich daran anschließende Langzeitexperiment mit Vinoble Cosmetics gegen die Hyperpigmentierungen in meinem Gesicht?

Eben jenes Langzeitexperiment neigt sich nun dem Ende zu. Ich nehme die Produkte zwar noch weiterhin und werde sie allesamt aufbrauchen, weil ich auch ganz losgelöst von den Hyperpigmentierungen sehr happy damit bin, aber die Spielregeln waren ja doch eher streng. Will heißen: Keine anderen Brands!

Sowas muss man als Blogger über mehrere Monate erstmal durchhalten. Ich habe Kooperationen abgesagt und während meiner Spa Checks Facials in Body Treatments umgewandelt. Es kam also ganze 4 Monate lang wirklich kein anderes Produkt in Kontakt mit meiner Gesichtshaut. Vollkommen crazy!

Was mich an diesem Experiment abschließend aber noch viel stärker fasziniert als die Veränderung meiner Hyperpigmentierungen, ist die Tatsache, dass ich augenscheinlich ein Chamäleon bin, das alle 30 Tage sein Erscheinungsbild ändert. Dass ich auf dem ersten Bild extrem fertig aussehe, weil kurz vor dem Urlaub und sehr(!) viel Stress, ist das eine. Aber dass ich mich augenscheinlich von Monat zu Monat optisch transformiere, war mir so bisher nicht klar.

In meinem ersten Post hatte ich ja kritisiert, dass der Pumpspender des Reinigungstonics nicht richtig dicht ist und dass mich das im November beim Reisen durch Thailand und auch in Indien entsprechend gestresst hat. Nur wenige Tage später erreichte mich dann aber ein Päckchen mit dem Reinigungstonic in der Travel Edition. Es lässt sich zwar nicht so easy dosieren wie der Pumpspender, läuft dafür aber in der Tat nicht aus und dadurch, dass es nur 50 ml enthält, ist es zudem auch noch handgepäcks-kompatibel!

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/