Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (25) (29) (18) (41) (41) (85) (11) (11) (59) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (6) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (17) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (9) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (3) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (28) (16)

Kategorie: home spa

DIY Minimal Manicure #7 – Glitter Flakes

02/02/2018 keine Kommentare

Maniküre Regenbogen GlitzerLong time no Minimal Manicure! Falls ihr dachtet, ich höre 2018 damit auf, habt ihr euch astrein geschnitten. Auf meiner To Do-Liste stehen noch mindestens 10 weitere Designs, die ich unbedingt ausprobieren will. Macht euch also bereit für Nageldesign Next Level!

Wer es gerne schlicht mag, aber trotzdem auf Regina Regenbogen steht, dürfte heute voll auf seine Kosten kommen. Ich habe keine Ahnung, wie man sowas wohl nennt, wenn diese kleinen Partikel je nach Lichteinfall unterschiedlich schimmern, aber ich habe sogenannte „Glitter Flakes“ dafür verwendet und das Endergebnis einfach entsprechend danach benannt.

Dass die Bilder heute ein bisschen „schwammig“ aussehen, ist den suboptimalen Lichtverhältnissen der vergangenen Wochen und Monate geschuldet. Ich hatte ewig auf einen Tag mit Sonne gewartet und da keiner kam, habe ich irgendwann kapituliert. Das müsstet ihr mir nachsehen. Ich konnte den ganzen SPAss aber auch losgelöst von den Lichtverhältnissen dieses Mal nicht so richtig authentisch fotografisch für euch einfangen. Irgendwie sieht es auf den Bildern weniger gut aus als auf meinen Nägeln. Aber hey!

Im Gegensatz zu der festlichen Maniküre mit güldenem Glitter, findet ihr „Glitter Flakes“ nicht in jedem Bastelladen. Falls ihr eine deutsche Bezugsquelle kennt, schreibt sie gerne unten in die Kommentare. Ich habe lange gesucht und drei Mal dürft ihr raten, wo mein Regenbogenglitzer herkommt, na? Richtig, von Etsy. Falls ihr Glitzer in allen erdenklichen Formen oder Farben sucht, seid ihr im Glitter District Studio goldrichtig.

Makko-Ho mit Mia von der Zen Shiatsu art·ist·ry (#4 Wasserübung)

30/01/2018 keine Kommentare

Makko Ho Übungen Nieren Blasen MeridianKinder, wie die Zeit vergeht! Nach der Metallübung, der Erdübung und der Feuer I Übung, stellt euch Mia von der Shiatsu art·ist·ry heute auch schon die Wasserübung vor! Euer kleines Home Spa Programm wird also immer länger. Viel SPAss!

„Hallo Makko-Ho Liebhaber und Neugierige, in dieser Woche stelle ich euch die Wasser Übung vor. Ihr zugeordnet sind die Meridiane von Niere und Blase.

Vorbereitung

Letzte Woche habt ihr euch aus der Feuer I Übung aufgerichtet und eure Beine lang ausgestreckt. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese Übung auszuführen. Laut Masunaga streckt ihr eure Arme mit nach außen gedrehten Handflächen nach oben und beugt euch dann nach vorne über.

Ich übe diese Position ein wenig anders. Probiert gerne beide Varianten und sucht euch die für euch passende aus. Wie im ersten Bild zu sehen, verschränke ich die Hände und strecke meine Arme dann über den Kopf gerade nach oben. Gebt Acht, dass ihr eure Ellbogen nicht blockiert. Dazu lockert ihr die Streckung der Arme ein klein wenig und streckt sie anschließend erneut sanft nach oben.

Macht euch richtig lang. Lasst die Unterseiten eurer Beine während der gesamten Übung ausgestreckt auf eurer Unterlage liegen. Versucht, eure Fersen und die Unterseite eurer Beine deutlich zu fühlen, wenn ihr euch nun mit der Ausatmung nach vorne beugt (unteres Bild).

Eure Ellbogen sollten einen leichten Zug nach außen aufweisen. Die Streckung erfolgt aus dem Bauch heraus (Bauch „langmachen“). Der Kopf bleibt in Verlängerung zur Wirbelsäule.

Makko-Ho mit Mia von der Zen Shiatsu art·ist·ry (#3 Feuerübung I)

23/01/2018 keine Kommentare

Makko-Ho Übungen Magen Milz MeridianFreunde, der Entspannung, heute gibt’s was auf den Herz- und Dünndarm Meridian! Mia von der Shiatsu art·ist·ry lädt heute zur Feuer I Übung. Seid ihr bereit? Here we go:

„Wie letzte Woche angekündigt, ist unser heutiges Element das Feuer. Da wir zwei Feuer Übungen haben werden, unterscheiden wir zwischen Feuer I und Feuer II Übung. Heute beginnen wir mit der Feuer I Übung und dem ihm zugeordneten Meridianpaar von Herz und Dünndarm.

Vorbereitung

Nach der vorangegangenen Übung von Magen und Milz, habt ihr euren Rücken entspannen lassen. Kommt nun aus dieser Position in eine aufrechte Sitzposition, bei der ihr eure Fußsohlen aneinander legt und eure Beine nach außen fallen lasst. Fasst nun mit den Händen um eure Füße (siehe oberes Bild).

Es ist nicht notwendig, dass eure Beine den Boden berühren. Ihr könnt euch anfangs die Übung auch erleichtern, indem ihr einen größeren Abstand zwischen Schambein und euren Fersen wählt.

Note

Solltet ihr große Spannung in euren Leisten spüren, könnt ihr mit einer kleinen vorbereitenden Übung beginnen. Dabei fasst ihr mit euren Händen zunächst unter eure Fußknöchel (Füße bleiben mit den Fußsohlen aneinander gelegt) und schaukelt einige Male von rechts nach links hin und her. Greift danach wieder um eure Zehen.

Mit der Ausatmung beugt ihr euch nun nach vorne über. Lasst euren Kopf locker hängen. Eure Ellbogen weisen einen leichten Zug sowohl nach außen, als auch nach unten, auf (siehe unteres Bild).

DIY Fußmassage aka Faszientraining Fuß

19/01/2018 6 Kommentare

Faszientraining FußFreunde der Entspannung, da der Post über die 5 Blackroll Übungen zur Regeneration unglaublich(!) oft aufgerufen und gelesen wird, dachte ich mir, ihr freut euch bestimmt über mehr Übungen zum Thema Faszientraining.

Heute soll es mal um die Füße gehen und ich habe euch drei einfache Übungen zusammen gestellt, die ich weiter unten auch nochmal als Video einbinde. Nur, um auf Nummer sicher zu gehen, dass die Ausführung klar ist.

Ich selbst habe dafür Yoga Tune Up Therapy Balls benutzt, aber ihr könnt auch ebenso gut einen Tennisball nehmen oder den kleinen Blackroll Ball (8cm). Falls euch der Tennisball auf Dauer zu weich ist, würde ich euch empfehlen, auf die Yoga Tune Up Balls oder den Blackroll Ball umzusteigen. Aber genug zum Equipment.

Falls ihr euch noch nie intensiver mit eurer Plantarfaszie beschäftigt habt, können die heutigen Übungen unter Umständen sehr weh tun. Daher ist es mir ganz wichtig, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass ihr euch da bitte vorsichtig rantastet und nicht gleich in die Vollen geht. Achtet bitte wie immer auf die Rückmeldung eures Körpers. Ein leichter Wohlfühlschmerz ist in Ordnung, aber alles, was darüber hinaus geht, ist ganz klar too much!

Um die Füße langsam an das Faszientraining zu gewöhnen, würde ich euch vorschlagen, im Sitz zu beginnen. Entweder wie ich oben auf dem Bild oder alternativ auf einem Stuhl.

Makko-Ho mit Mia von der Zen Shiatsu art·ist·ry (#2 Erdübung)

16/01/2018 keine Kommentare

Makko-Ho Übungen Magen Milz MeridianWie wundervoll war bitte euer Feedback zu Mias erstem Makko-Ho Post vergangenen Dienstag? Da will ich euch gar nicht mit einem übertrieben langen Intro nerven, sondern gleich an Mia von der Shiatsu art·ist·ry übergeben:

„Ich freue mich über euer Interesse an den wunderbaren Makko-Ho Übungen. Nachdem wir letzte Woche den Zyklus mit dem Metall-Element und dem ihm zugeordneten Meridian-Paar von Lunge und Dickdarm begonnen haben, fahren wir diese Woche mit dem darauf folgenden Element Erde fort. Zu ihr gehört das Meridian-Paar von Milz und Magen.

Diese Übung sollte am besten in mehreren Schritten geübt werden. Bitte überfordert euch nicht, solltet ihr noch ungeübt sein. Wie ich schon letzte Woche erwähnt habe, wird sich die Flexibilität mit kontinuierlichem Üben einstellen. Die Verbindung von Dehnung, Atmung und Fokus wird auch in dem folgenden Step I auf das Ki von Milz und Magen einwirken.

Lasst uns mit der Übung beginnen:

Vorbereitung
Setzt euch mit geschlossenen Knien zwischen eure Füße und laßt dabei eure Unterschenkel und Füße eng neben Oberschenkeln und Gesäß liegen. Im Yoga nennt man diesen Sitz Virasana.

In Step I beugt ihr euch nun mit der Ausatmung nach hinten und stützt euch zunächst auf den Unterarmen ab (erstes Bild). Lasst zunächst euren Kopf gerade mit dem Kinn zur Brust.

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/