Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (25) (29) (18) (41) (41) (85) (11) (11) (59) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (6) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (17) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (9) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (3) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (28) (16)

Kategorie: home spa

DIY Minimal Manicure #8 – gelb

07/03/2018 keine Kommentare

Schlichte Maniküre gelbFreunde und Freundinnen des minimalistischen Nageldesigns, mit dem heutigen DIY möchte ich den Frühling einläuten!

Auch wenn der Februar sonnenmäßig ordentlich Gas gegeben hat, kann ich wärmere Temperaturen, die Eröffnung der Pediküren Saison und die soften Nagellackfarben der Frühlingskollektionen kaum erwarten!

Ich muss an dieser Stelle einräumen dass die Entdeckung von Nail Wraps mich in den letzten 6 Monaten ein bisschen lackierfaul gemacht hat, aber damit ist jetzt Schluss, denn ich habe mir SOL von SpaRitual geschnappt und ein luftiges, geometrisches Muster auf meine Nägel gezaubert.

Genau wie in diesem Fall hier ist das unter’m Strich sehr viel einfacher als es aussieht. Alles, was ihr benötigt, ist ein Lack in der Farbe eurer Wahl, einen Top Coat und ein bisschen Tesafilm. Neben SOL habe ich den Multitasker von SpaRitual verwendet. Ich war in den vergangenen 3 Wochen unterwegs und nicht zuhause und als ich im Dialog mit SpaRitual erwähnte, dass ich nur den Base & Top Coat von Essie im Gepäck habe (und den dann auch entsprechend im heutigen Artikel mit „verbauen“ würde), befand sich in dem Päckchen, das mich weniger Tage später erreichte, auch ein Multi-Tasker. Die Begründung hierfür: „Man isst seinen Beluga-Kaviar ja auch nicht auf Crackern aus’m Lidl.“ Made my day!

Da wir hier und heute also ausschließlich mit SpaRitual arbeiten, habe ich auf den Multi-Tasker als Base Coat verzichtet. Wenn ich die Dreiecke mit einem „weniger sauberen“ Lack lackiert hätte, hätte es sich mit Base Coat aber besser angefühlt. Klickt euch hierzu gerne auch nochmal den Artikel Guter Nagellack, böser Nagellack rein. Falls ihr mit einem farbigen Lack arbeitet und nicht auf den Base Coat verzichten möchtet, würde ich den Base Coat bereits einen Tag vorher auftragen, damit er auch wirklich so richtig durchgetrocknet ist.

DIY Amethyst Bath Melts

23/02/2018 keine Kommentare

DIY Amethyst Bath MeltsFreunde der Edelsteine – oder sollte ich vielleicht lieber schreiben „Freunde der Badewanne“? Egal, sucht euch was aus.

Heute möchte ich euch nämlich erklären, wie ihr kleine Bath Melts selber machen könnt, die wie Amethystdrusen aussehen. Nerdy? Vielleicht. Aber auch wunderhübsch. Und wohlig duftend noch dazu!

Amethyste sind die Superstars unter den Edelsteinen. Also zumindest in meiner Welt, denn sonst wären sie wohl kaum in der Lage, andere Steine wieder aufzuladen. Da sie auch reinigend wirken, dachte ich mir, das passt thematisch super zum Baden. Und was liegt da bitte näher, als Amethyst Bath Melts herzustellen? Eben.

Kommen wir zu den Zutaten, die ihr benötigt: 2 unterschiedliche Sorten Salz (einmal eher sehr grob und einmal so mäßig grob), 8 gehäufte Esslöffel Kokosöl, 8 Teelöffel Sheabutter, ein Aromöl eurer Wahl (ich habe Lavendel von Taoasis genommen), blaue und rote Lebensmittelfarbe und last but not least eine Silikonform. Wie auch schon bei den Zimtschnecken Massage Bars kam bei mir erneut diese Form hier zum Einsatz.

Ich habe 4 Bath Melts hergestellt. Falls es 8 Stück werden sollen, verdoppelt einfach die aufgelisteten Mengenangaben beziehungsweise verdreifacht sie, falls ihr am Ende 12 Bath Melts rausbekommen wollt.

Zuerst schnappt ihr euch 4 Gläser und gebt 2 gehäufte Esslöffel Kokosöl in jedes Glas. (Wenn ich gehäuft schreibe, gehe ich natürlich von Kokosöl im festen Zustand aus, denn der Trick beim heutigen DIY besteht darin, dass ihr das Kokosöl im festen Zustand in die Gläser füllt, dann die Gläser auf die Heizung stellt und das Öl nicht komplett flüssig werden lasst!

Makko-Ho mit Mia von der Zen Shiatsu art·ist·ry (#6 Holzübung)

13/02/2018 keine Kommentare

Makko-Ho Übungen Leber Gallenblasen MeridianFreunde der Entspannung, es macht mich fast ein bisschen sentimental, hier und heute ein letztes Mal den virtuellen Teppich für the one and only Mia Wagner von der Shiatsu art·ist·ry auszurollen. Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe ihre Beiträge in den vergangenen Wochen hart gefeiert. Im heutigen Finale widmet sie sich dem Leber- und Gallenblasen Meridian:

„Liebe Leserinnen und Leser, und schon sind wir bei den beiden letzten Übungen in der Makko-Ho Sequenz angekommen. Warum zwei? Ich betrachte die Abschlussübung auch als Position, die gleichwertig mit den anderen Position geübt werden sollte. Lasst uns aber mit der Übung für das Holz Element beginnen. Sie folgt direkt auf die in der letzten Woche besprochene Feuer II Übung. Wie immer könnt ihr die Meridian-Verläufe von Leber und Gallenblase in der Grafik nachvollziehen.

Vorbereitung

Bei dieser Übung nimmt man für jeden Meridian jeweils eine eigene Position ein (siehe Bilder). Die Grundposition ist jedoch gleich. Grätscht zunächst eure Beine so weit wie möglich auseinander. Achtet darauf, dass ihr eure Beine nur soweit auseinander legt, dass eure Beinunterseiten noch auf dem Untergrund aufliegen können. Haltet eure Wirbelsäule gerade aufgerichtet. Verschränkt nun eure Hände und dreht die Innenflächen eurer Hände nach außen.

Streckt zunächst eure Arme gerade vor euch, lockert Brustkorb und Schultern, bevor ihr eure Arme nach oben hebt und gerade nach oben streckt. Bevor ihr in der Übung fortfahrt, vergewissert euch, dass eure Ellbogen nicht blockieren. Hierfür lockert ihr eure Streckung in euren Armen und streckt sie anschließend sanft erneut gerade nach oben. Wandert auch kurz mit eurer Aufmerksamkeit in eure Beine und Füße. Behaltet mit euren Beinen den Kontakt zum Untergrund, während ihr euch nun nach vorne beugt.

DIY Zimtschnecken Massage Bars

09/02/2018 4 Kommentare

DIY Massage Bar ZimtschneckeFreunde der Entspannung, der Valentinstag steht vor der Tür! Hierbei ist es vollkommen egal, ob ihr die Liebe zu euch selbst oder zu einem anderen Menschen feiern wollt – in beiden Fällen habe ich ein perfektes DIY für euch.

Wer genauso sehr auf Zimtschnecken steht wie ich, dürfte sich über die DIY Zimtschnecken Massage Bars ganz besonders freuen. Vorab aber schon mal eine kleine Warnung:

Zimt auf der Haut ist oftmals ein bisschen problematischer als Zimt im Mund. Falls ihr das Rezept genauso nachmacht, wie ich es hier und heute beschreibe, würde ich euch empfehlen, vorab einen Tropfen des Zimtaromas mit etwas Öl zu mixen und in der Ellenbeuge zu testen, ob eure Haut da auch wirklich drauf steht.

Ich habe für das heutige DIY erstmalig mit Taoasis gearbeitet und bin so angetan, dass ich auch im nächsten Home Spa Post (in dem ich euch zeige, wie ihr kleine Badezusätze herstellen könnt, die wie Amethystdrusen aussehen) wieder zu Taoasis gegriffen habe. Das könnte also was Ernsteres werden zwischen uns!

Aber zurück zu den Zimtschnecken: Oben steht zwar „Massage Bar“, aber ihr könnt mit den Dingern natürlich nicht nur massieren, sondern sie auch ebenso gut wie eine Bodylotion oder ein Körperöl benutzen. Alles, was ihr außer dem Zimtaroma braucht, ist ein Esslöffel gemahlener Zimt, Kokosöl, Sheabutter und Kakaobutter. Die Sheabutter hab‘ ich bei Vitalia erstanden und die Kakaobutter bei denn’s.

Makko-Ho mit Mia von der Zen Shiatsu art·ist·ry (#5 Feuerübung II)

06/02/2018 keine Kommentare

Makko-Ho Übungen Pericard dreifacher ErwärmerHeute geht’s mit der Feuer II Übung schon in die vorletzte Makko-Ho Runde! Wie bereits in den vergangenen 4 Wochen nimmt euch Mia von der Shiatsu art·ist·ry auch heute wieder an die Hand und spaziert mit euch in’s Land der Meridiandehnungen. Heute stehen Pericard und der 3-fache Erwärmer auf dem Programm. Enjoy!

„Liebe Leser, ich freue mich über euer Interesse an den Makko-Ho Übungen. Mittlerweile sind wir bei der 5. Übung angelangt. Wie bereits angekündigt, wenden wir uns heute der zweiten Feuer-Übung zu. Ihr zugeordnet sind der Pericard (oder auch Herz-Kreislauf-Meridian) und der 3-fache Erwärmer. Ihre Verläufe könnt ihr in der Grafik nachvollziehen.

Vorbereitung

Auch bei dieser Position gibt es unterschiedliche Varianten. Hier gezeigt ist der halbe Lotussitz, d.h. ein Fuß wird auf dem Oberschenkel des anderen Beines abgelegt. Ihr könnt aber auch den vollen Lotussitz anwenden oder einen einfachen „Schneidersitz“ (einfach gekreuzte Beine). Habt ihr euch für eine Variante entschieden, überkreuzt eure Arme. Achtet darauf, dass der obere Arm der Seite eures oberen Beines entspricht. Legt eure Handflächen, mit einem leichten Zug nach außen, über eure Knie. Nun beugt euch mit dem Ausatmen nach vorne über. Lasst auch hier euren Kopf locker hinunter hängen (siehe Bild).

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/