Sound & Stars – Astrologie meets Sound Healing in Berlin

Liebe Leute, ich hatte es ja bereits im Februar groß angekündigt und eigentlich sollte der ganze SPAss zum Waage Vollmond im April schon starten. Aber dann kam uns allen bekanntlich ja was dazwischen.

Dafür jetzt im zweiten Anlauf, mit reduzierter Teilnehmer*innenzahl, aber nicht wenig vorfreudig: Sagt “Hi” zu Sound & Stars! Am 19. August geht es ENDLICH los! (Edit: Die Premiere war nach dem Insta Post vergangene Woche schneller ausverkauft, als ich diesen Artikel hier veröffentlichen konnte, aber für die darauf folgenden Termine gibt es noch Tickets!)

Dann treffen sich nämlich Sonne und Mond auf 27 Grad im Löwen und ein neuer Mondzyklus beginnt. Pünktlich zu diesem Löwe Neumond rollen Matthias und ich für euch im Sense Healing Space die Matten aus. Wir starten mit einem kleinen Astro Talk über die Qualitäten eines Neumondes im Allgemeinen und die Cosmic Vibes im Speziellen, die der Löwe, Mars im Widder und Saturn und Pluto da mit reinbringen.

Von dort aus gleiten wir in ein Sound Bath, das neben unserem klassischen Mix aus Klang, Massage und Aromatherapie auch mit Planetentönen arbeitet, die auf die aktuelle Zeitqualität abgestimmt sind.

Da wir uns nach wie vor in Zeiten einer Pandemie bewegen, gilt auch für Sound & Stars analog zu unserem klassischen Sound Bath ein strenges Hygiene Konzept. Was das für euch als Teilnehmer*in ganz konkret bedeutet, könnt ihr hier nachlesen. Aber so viel vielleicht schon mal vorweg: Diese Auflagen stehen eurer Entspannung erfahrungsgemäß kein bisschen im Weg.

Der Startschuss fällt zum Neumond im Löwen, weiter gehts mit dem Vollmond in den Fischen am Mittwoch, den 2. September und auch zum Vollmond in der Jungfrau am Donnerstag, den 17. September rollen wir für euch unsere Matten aus. Diese und alle weiteren, fortlaufenden Termine findet ihr auf unserer Sound Bath Subpage, über die ihr euch auch anmelden könnt. Oder ihr schreibt einfach eine Email an matthias@soundbath.de.

So oder so: Wir freuen uns riesig auf euch!

Jenny

Titelbild © Grit Siwonia