Anti Stress Ball selber machen mit “Make a Wish Come True” Duft

Nachdem auf meinen letzten Instagram Post zum Neumond hin so viele von euch mit “10” oder mehr geantwortet hatten, möchte ich heute ein DIY zum Anti Stress Ball selber machen mit euch teilen. Ich weiss, mein Content ist weiterhin sehr “2020”, aber man sollte die Krisen vermutlich feiern, wie sie fallen.

Ihr findet online bereits gefühlt unendlich viele Anleitungen für selbst gemachte Anti Stress Bälle, aber ich habe keine einzige gefunden, bei der auch noch Aromaöl zum Einsatz kommt. Und das liegt bei “Stress” ja eigentlich auf der Hand. Wenn euch die selbst gemachte Lavendelknete, die Calm Box oder das Mind Jar gefallen haben, dürfte das heutige DIY also genau das Richtige für euch sein.

Alles, was ihr für die Herstellung eines Anti Stress Balls benötigt, sind zwei Luftballons, eine Tasse Speisestärke oder Mehl (etwa 100g), eine leere Plastikflasche und ein Aromaöl, das euch entspannt.

Ich habe 3 Anti Stress Bälle hergestellt und wenn ihr die Bilder der fertigen Bälle mit dem Zutaten-Foto vergleicht, werdet ihr feststellen, dass ich mich bzgl. der Farbkombis dann final doch nochmal umentschieden habe.

Bevor es losgeht, ist es ganz wichtig, dass eure Plastikflasche innen trocken ist. Zuerst schnappt ihr euch einen Trichter oder dreht ein Stück Papier zum Trichter, um das Mehl in die Flasche zu füllen.

Nehmt hier lieber zu viel Mehl als zu wenig. Wenn euer Ani Stress Ball euch nach dem Befüllen zu groß ist, könnt ihr immer noch Mehl rausnehmen. Nachträglich Mehl aufzufüllen ist allerdings sehr viel komplizierter und höchstwahrscheinlich auch eine Riesensauerei. Daher gilt an dieser Stelle: Mehr ist mehr.

Im nächsten Step gebt ihr euer Aromaöl zum Mehl. (Oder in meinem Fall zur Speisestärke. Ich hatte noch Speisestärke übrig von der selbstgemachten Deo Creme, die genau für 3 Anti Stress Bälle gereicht hat.) Ich habe mich duft-technisch für “Make a wish come true” von Saint Charles entschieden. Das habe ich offline in der Apothecary in Charlottenburg gekauft und mag es gerade sehr. Online ist es derzeit nicht gelistet, aber Stress Guard könnte ebenfalls super passen. Ihr könnt euch aber auch hier nochmal inspirieren lassen, wenn ihr nach entspannenden Aromaöl-Kombis sucht.

Wer nun vielleicht denken mag, dass man so ein Aromaöl durch zwei Luftballons nicht wirklich erschnuppert und daher sehr großzügig dosiert, täuscht sich gewaltig. Ihr müsst keineswegs das halbe Fläschchen reinkippen, damit euer Anti Stress Ball am Ende auch duftet. Ich habe 5 Tropfen reingegeben, aber die Dosierung steht und fällt natürlich mit der Intensität des verwendeten Öls.

Dreht nun die Flasche richtig zu und schüttelt euer beduftetes Mehl einmal gründlich durch.

Dann nehmt ihr den inneren Luftballon, von dem bei eurem fertigen Anti Stress Ball nur ein kleines Stück zu sehen sein wird, pustet ihn einmal auf und lasst ihn auf die doppelte Größe des finalen Anti Stress Balls schrumpfen.

Nun kommt der friemeligste Teil der ganzen Nummer. Am besten dreht ihr dazu den Ballon 2-3 Mal und fixiert ihn in diesem gedrehten Zustand mit Daumen und Zeigefinger, während ihr ihn mit der anderen Hand über die Plastikflasche stülpt. Falls euch eine dritte und vierte Hand dabei helfen kann, ist es auf jeden Fall einfacher, aber es funktioniert auch mit nur zwei Händen.

Wenn ihr zum ersten Mal einen Anti Stress Ball mit Mehl oder Speisestärke befüllt, würde ich euch raten, den folgenden Step über der Badewanne oder der Dusche durchzuführen. Trust me.

Denn nun dreht ihr die Flasche nach oben und entwirrt euren Ballon wieder, sodass das Mehl aus der Flasche in den Ballon fallen kann. Es kann sein, dass ihr ein bisschen nachhelfen müsst, indem ihr die Flasche schüttelt oder dagegen klopft.

Nach dem Befüllen entfernt ihr den Ballon vorsichtig vom Flaschenhals und lasst die restliche Luft entweichen. Das ist einer der wichtigsten Schritte. Versucht hierbei wirklich, möglichst die ganze Luft entweichen zu lassen, bevor ihr den Ballon zuknotet.

Den fest zugeknoteten Ballon kürzt ihr dann mit einer Schere, damit möglichst wenig Knoten absteht und schnappt euch euren zweiten Luftballon, der den gefüllten Ballon umschließen wird. Von diesem schneidet ihr mit einer Schere ungefähr so viel ab:

Und dann könnt ihr ihn auch schon so über den befüllten Ballon stülpen, dass er den Knoten bedeckt und gleichzeitig fixiert. Tadaaa:

Ich bin mir nicht sicher, warum diese Anti Stress Bälle oft auch als “Wut Bälle” bezeichnet werden. Vielleicht, weil man damit nach Menschen werfen kann, auf die man wütend ist!? Für mein Empfinden sind Stress und Wut jedenfalls sehr unterschiedliche Gefühle, die wenig miteinander zu tun haben, aber vielleicht ist das ja individuell sehr unterschiedlich.

Ich wünschte mir, ich hätte diese Bälle zur Hand gehabt, als ich an den Füßen tätowiert wurde. Und auch bei meiner Wurzelkanalbehandlung im März wäre es vielleicht ganz smart gewesen, lieber so einen Ball zu knautschen anstatt meiner Begleitung fast die Mittelhandknochen zu brechen…

Aber ihr wisst sicherlich am besten, in welchen Situationen so ein duftender Knautschball euch helfen und unterstützen könnte.

Daher: Habt viel Freude beim Nachmachen!

Jenny