Whipped CBD Body Butter selber machen

Ich könnte euch heute was erzählen von dem fiesen Winter, der in den letzten Zügen liegt, von trockener Heizungsluft oder rauen Schienbeinen – aber wer am vergangenen Wochenende meine Insta Story geschaut hat, weiss ja bereits Bescheid. Heute steht eine Zahnbehandlung an und aufgrund eines ziemlich traumatischen Erlebnisses bin ich seit 11 Jahren “Angstpatientin”.

Zum einen habe ich sehr viele tolle Tipps von euch bekommen (danke dafür auch nochmal an dieser Stelle), zum anderen bin ich aber auch ernsthaft erschüttert, wie vielen Menschen da draussen es genauso geht wie mir. Also habe ich ein Rezept kreiert für genau solche Extremsituationen und zeige euch heute, wie ihr eine fluffige Whipped CBD Body Butter selber machen könnt, die euch stark, stärker, stärkstens entspannt. Und so ein Produkt kann derzeit ja auch ohne Zahnarzttrauma wahrlich nicht schaden.

Alles, was ihr dazu benötigt, ist Sheabutter (Kakaobutter geht aber auch), Kokosöl, ein Fläschchen 5%-iges Hanf Complete, ein lavendeliges Aromaöl und ein Handrührgerät. Ich setze bei meinen CBD Rezepten sehr gerne auf Lavendel, weil das sich einfach super gegenseitig unterstützt. CBD und Lavendel ziehen also an einem Strang, was Entspannung angeht. Der perfekte Mix für mein heutiges Unterfangen!

Die Mengenangaben bzgl. der Sheabutter und des Kokosöls hängen natürlich stark von der Größe des Gefäßes ab, das ihr am Ende damit befüllen möchtet. Das Mischverhältnis von Kokosöl zu Sheabutter sollte hierbei aber immer 1 : 1,5 betragen. Und da ich ein ziemlich großes Glas damit befüllen wollte, habe ich 100g Kokosöl und 150g Sheabutter genommen.

Und so sieht das dann aus, wenn ihr beides in ein Gefäß gebt:

Dieses Gefäß stellt ihr dann entweder auf die Heizung oder erwärmt es leicht auf dem Herd – und zwar gerade so lange, bis sich alles verflüssigt hat. Dann gebt ihr ein Fläschchen CBD Öl dazu:

Und weil große Angst vor der Zahnbehandlung eine große Menge an Lavendel-Aromaöl nach sich zieht, habe ich 25-30 Tropfen Lavendel dazu gegeben. Ich würde euch aber empfehlen, diese Menge ganz individuell auf euer eigenes Näschen abzustimmen.

Diesen flüssigen Mix rührt ihr dann einmal ordentlich um und stellt ihn für 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Er sollte sich schon ein Stück weit verfestigen, aber noch nicht wieder gänzlich aushärten. Genau dann (also bei “leicht verfestigt”) könnt ihr zum Rührgerät greifen und den ganzen SPAss so lange aufschlagen bis er eine sahneartige Konsistenz hat. (Das dauert unter Umständen ein klitzekleines bisschen länger als bei Sahne. Das sollte euch nicht irritieren.)

Und das wars dann im Prinzip auch schon. Nun könnt ihr euer Wunschgefäß damit befüllen:

Body Butter mit CBD selber machen

Und falls ihr die Body Butter verschenken wollt, könnt ihr das Glas natürlich auch noch labeln oder beschriften:

Die fertige Whipped Body Butter mit CBD und Lavendelduft fühlt sich an wie eine Körpersahne, knistert sogar ein bisschen zwischen den Fingern und schmilzt auf der Haut. Ein äußerst luxuriöses Hautgefühl.

CBD Body Butter Rezept

Ich gebe zu, sie ist fast ein bisschen zu schade, um sich damit vor einem Zahnarztbesuch zu sedieren. (Ich werde es selbstredend dennoch tun.) Ihr könnt sie aber auch ebenso gut an Menschen verschenken, die gerade ein bisschen panischer unterwegs sind als sonst oder euch selbst an einem luxuriösen Home Spa Tag damit eincremen.

So oder so: Das ist ein super Rezept und es lohnt sich, das nachzumachen. Trust me.

Habt viel Freude damit!

Und Happy Relaxation!

Jenny

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, I LOVE SPA in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.