Nach 123 Folgen ist Schluss. Danke an alle Teilnehmer*innen des Self Love Sunday!

Wisst ihr, wann es meiner Meinung nach klargeht, zu kapitulieren? Wenn man alles versucht hat. Und ich denke, das kann ich behaupten. Auf meine letzten 10 Shoutouts hin haben mich leider keine weiteren Geschichten zum Self Love Sunday mehr erreicht. Daher habe ich nun schweren Herzens entschieden, das Projekt heute zu beenden.

Es bindet sehr viel meiner Energie, weil ich gefühlt das gesamte Internet 24/7 mit meinen Shoutouts nerve, daher geht diese Entscheidung vermutlich klar – auch wenn mir das Herz blutet.

Denn wir haben Großartiges erreicht. Wir, und damit meine ich all’ die wundervollen Teilnehmer*innen, die ihre Geschichte im Rahmen des Self Love Sunday geteilt haben, haben der Welt da draußen gezeigt, dass Zufriedenheit und Glück keineswegs an die Form der äußeren Hülle gekoppelt ist, dass echte Schönheit in allen Größen, Formen und Farben existiert und dass Diäten und Ernährungskonzepte keineswegs die Lösung zum großen Glück sind.

Ich möchte mich heute nochmal bei allen Teilnehmer*innen bedanken, ohne die der Umfang und die Tiefe des Projekts nicht möglich gewesen wäre:

Danke Alexandra! Danke Tina! Danke Kira! Danke Sarah! Danke Bärbel! Danke Julia Elena! Danke Isa! Danke Anna! Danke Dörte! Danke Hendrike! Danke Simone! Danke Sabine! Danke Anika! Danke Patricia! Danke Florian! Danke Katharina! Danke Jenny! Danke Deva Kamila! Danke Daniela! Danke Maike! Danke Shanta! Danke Anastasia! Danke Stefanie! Danke Christine! Danke Svenja! Danke Steven! Danke Moritz! Danke Sabine! Danke Gabriela! Danke Marion! Danke Noemi! Danke Caroline! Danke Katrin! Danke Sabrina! Danke Sarah! Danke Lisa! Danke Edith! Danke Suzanne! Danke Susanne! Danke Klaudie! Danke Melanie! Danke Stephan! Danke Konstanze! Danke Laura! Danke Hannelore! Danke Melanie! Danke Vicky! Danke Mariella! Danke Stefanie! Danke Emily! Danke Vicky! Danke Corinna! Danke Sandra! Danke Nadine! Danke Sarah! Danke Nina! Danke Deborah! Danke Nils! Danke Kathrin! Danke Tatjana! Danke Olivia! Danke Manfred! Danke Madeleine! Danke Sarah! Danke Regina! Danke Romy! Danke Christina! Danke Steffen! Danke Kendra! Danke Schareska! Danke Matthias! Danke Jana! Danke Emma! Danke Ariane! Danke Anke Suraya! Danke Julia! Danke Stephan! Danke Bianca! Danke Carmen! Danke Claudia! Danke Dorothea! Danke Sandra! Danke Christiane! Danke Nana! Danke Nadine! Danke Malou! Danke Anna! Danke Carina! Danke Sandra! Danke Lorena! Danke Leah! Danke Annika! Danke Melanie! Danke Jasmin! Danke Christin! Danke Bertram! Danke Susanne! Danke Ulrike! Danke Steffi! Danke Anna-Maria! Danke Carolina! Danke Tara! Danke Sabrina! Danke Anja! Danke Daniela! Danke Jenny! Danke Katja! Danke Erika! Danke Doro! Danke Kathi! Danke Tina! Danke Judith! Danke Jens! Danke Christine! Danke Charlotte! Danke Sarah! Danke Britta! Danke Markus!

Ich weiss, dass viele von euch über dieses Ende genauso traurig sind wie ich. Bevor ihr mir nun aber Emails und Direktnachrichten schickt, lest bitte nochmal den Artikel Die 3 schlechtesten, gut gemeinten Ratschläge zum Self Love Sunday.

Der Vibe des Projekts wird uns erhalten bleiben. Ich werde ab kommendem Sonntag damit beginnen, die älteren Geschichten noch ein zweites Mal mit euch zu teilen. Ich werde Sonntag für Sonntag ab Folge 1 alle Social Media Kanäle damit bespielen und die entsprechende Folge hier auf I LOVE auch oben anpinnen für all’ diejenigen unter euch, die keine Lust haben auf den Umweg über Facebook oder Instagram.

Ich danke euch für euren unermüdlichen Support in Sachen radikaler Körperakzeptanz. Ich danke euch für die Teilnahme am Projekt, euren Zuspruch, die ganzen Shares, Likes und wundervollen Kommentare.

Auch wenn nach 123 Geschichten Schluss ist, so ist das Learning des Projekts wohl unumstritten:

Wir alle sind gut und richtig, und zwar genau so, wie wir sind. Unser Lebensglück ist nicht an das Aussehen unserer äußeren Hülle gekoppelt – auch wenn uns das im Außen unentwegt suggeriert wird. Wir dürfen schon jetzt anfangen, glücklich zu sein. Es ist nichts weiter zu tun.

Ich werde den Vibe des Self Love Sunday weiterhin im Herzen tragen und würde mich freuen, wenn er auch in euch etwas verändert hat und wir die Welt dadurch zu einem besseren Ort machen.

Jenny