Getting Ready for Rauhnächte mit dem ultimativen DIY Ikea Hack!

Die Rauhnächte rücken langsam, aber sicher immer näher. Mittlerweile gibt es ja Content ohne Ende dazu, daher will ich euch auch gar nicht mir der drölfzigtausendsten Ritual-Idee nerven. Im vergangenen Jahr habe ich ja übers ganze Jahr hinweg heimische Räucherbündel gewickelt. Am Ende waren das dann 12 Sticks und ich habe sie in den Rauhnächten verräuchert.

Das war schon ziemlich genial, daher entstand auch während der Rauhnächte 2018/2019 die Idee, eigenes Räucherwerk auf meinem Balkon anzubauen. Hier nun der Status Quo mit zwei semigrünen Daumen und einem sonnenfreien Berliner Balkon:

Das sind richtige Bio-Räucherpflanzen und sie waren winzig, als ich sie im Frühling eingepflanzt habe. Und auch, wenn der mittlere Beifuß ein bisschen schwächelt, bin ich mit dem linken und dem indianischen Salbei (ganz rechts) ziemlich happy und werde das Projekt im Frühling 2020 “so richtig” angehen und euch daran teilhaben lassen.

Ich will zukünftig noch stärker regional räuchern und versuchen, weitestgehend auf Palo Santo und weißen Salbei zu verzichten. Daher kommen dieses Jahr in den Rauhnächten auch schwerpunktmäßig selbst gewickelte Beifuß Sticks zum Einsatz und zwei RIESIGE Smudge Sticks, die ich zur Sommersonnenwende gewickelt habe.

Aber Laber Rhabarber – was für ein Intro! Mein Space Clearing Artikel aus dem Jahr 2015 wird nach wie vor sehr stark geklickt und weil mich regelmäßig Fragen nach meinem Ikea Puppengeschirr erreichen, mit dem ich ernsthaft sehr viele Jahre geräuchert habe, möchte ich heute eine DIY Anleitung mit euch teilen und euch zeigen, wie ihr eine hübsche Räucherschale selber machen könnt. Ich habe erst überlegt, ob ich eine aus Beton selber gießen soll, kam dann aber zu dem Schluss, dass in der ja doch eher hektischen Vorweihnachtszeit ein IKEA Hack vermutlich der smartere Move ist.

Denn sind wir mal ehrlich: Was an Räucherschalen angeboten wird, ist so gut wie nie schön anzusehen. Aus diesem Grund habe ich ja auch jahrelang mit dem Puppengeschirr geräuchert. Aber das soll sich heute ändern und ich zeige euch, wie ihr im Handumdrehen fünf (oder mehr) hübsche Räucherstellen zaubert!

Hier seht ihr alle Materialien, die ihr dafür benötigt:

Sowohl die Schälchen, als auch die Korkuntersetzer kommen von IKEA. Die weissen Schälchen heissen Vardagen (12cm) und kosten 1,99€ das Stück und die Korkuntersetzer hören auf den Namen Ikea 365+ (9cm) und kosten im Doppelpack 99 Cent.

Da ich bei einem richtigen Space Clearing mit 5 Räucherstellen arbeite (Flur, Küche, Bad, Schlafzimmer und Wohnzimmer), habe ich in Summe also 12,92€ bezahlt. Es ist also ganz egal, ob ihr nur ein kleines WG-Zimmer ausräuchern wollt oder gleich ein ganzes Haus – ihr könnt euch euer Räucher Kit mit diesen beiden Produkten individuell und ziemlich günstig zusammen stellen.

Weil weiße Schälchen auf korkigem Grund aber ziemlich langweilig aussehen und weil ich seit Jahren eine Räucherschale mit goldenem Rand suche, kommt nun auch noch Porzellanfarbe* mit ins Spiel. Die ist nämlich spülmaschinenfest, ohne dass ihr sie erhitzen oder sonstwie fixieren müsst.

Sie wird einfach mit einem Pinsel aufgetragen und nach 3 Tagen ist sie haltbar:

Das macht ihr dann einfach mit so vielen Schälchen wie ihr benötigt, wartet 3 Tage…

…und dann kann es auch schon losgehen. Einfach mit Räuchersand befüllen:

Kohle auf den Sand packen, anzünden und durchglühen lassen.

Und fertig ist der ganze SPAss. Die Schalen selbst werden natürlich schon heiss, aber durch den Korkuntersetzer könnt ihr sie überall abstellen. Selbst der empfindlichste Holzfußboden hat da kein Problem mit. Und die Farbe stört sich auch kein bisschen an der Hitze der Kohle.

Ich finde ja, dass viel zu viele Menschen viel zu viel Angst und/oder Respekt vor dem Räuchern mit Kohle haben. Diese Räucherform hat für mein Gefühl definitiv am meisten Power. Natürlich reicht es manchmal aus, einfach nur mit einem Smudge Stick im Uhrzeigersinn durch die Wohnung zu laufen. Aber ein richtiges Space Clearing ist halt schon eine andere Nummer.

Mit diesem DIY Kit seid ihr auf jeden Fall bestens vorbereitet für die Rauhnächte. Denn wann, wenn nicht dann könnt ihr räuchern, was das Zeug hält?

Falls ihr keinen Räucherladen in eurer Nähe habt, könnt ihr natürlich auch Kohle* und Räuchersand* online bestellen. Falls ihr fertige Räuchermischungen online bestellen wollt, ist Practical Magic eine gute Adresse. Dort gibt es sogar einen Rauhnacht-Zauber Mix!

Also: Worauf wartet ihr noch?

Fröhliches Räuchern!

Jenny

*Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Falls ihr eines der Produkte über so einen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letztenendes wieder dabei hilft, I LOVE SPA in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.