Filmtipp: Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich!

Nachdem ich im vergangenen Jahr ja mit Anlauf über meinen Schatten gesprungen bin und in einer Podcastfolge mit Lisa von meiner ersten Karma Session berichtet habe, erreichte mich unglaublich viel positives Feedback. Schon damals, als ich mich in die Podcastfolge reinrecherchierte, begegnete mir ein Film mit dem Namen “Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich”, den Thomas Schmelzer produziert hat. (Vielleicht kennt ja der eine oder die andere von euch ihn von YouTube?)

Da ich allerdings ein Mensch ohne DVD-Player bin und nirgendwo einen Link fand, wie oder wo man den Film online anschauen kann, wartete ich einfach eine Weile. Nach meiner ersten Karma Session erfolgte im März diesen Jahres dann meine zweite Karma Session, die nicht weniger mindblowing verlief wie die erste. In meinem Leben hat nach der ersten Runde sowas wie ein Dominoeffekt eingesetzt und es sind die verrücktesten Dinge passiert, sodass es für mich persönlich keine Option mehr ist, nicht an Reinkarnation zu glauben.

Ich beschäftige mich also nach wie vor sehr intensiv mit der Thematik und nachdem ich kürzlich wieder die Website aufrief und noch immer keinen entsprechenden Link zum Online Anschauen fand, textete ich Thomas Schmelzer einfach direkt an und tadaaa: Man kann den Film auch über Amazon Prime* oder iTunes ausleihen beziehungsweise kaufen. Da ich Team Netflix bin, habe ich ihn bei iTunes gekauft, zwei Mal angeschaut und möchte euch heute davon berichten.

Esoterik vs. Spiritualität

Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Großteil der Menschen, die im Film zu Wort kommen, nicht wirklich identifizieren kann. Lediglich bei Nina Herzberg und “Martin” (ohne Nachname bei 1:26) ist mir das gelungen. Aber wenn mir jemand anderes als Lisa damals eine “Rückführung” angeboten hätte, bei der ich liege und in Trance statt so richtig im Hier und Jetzt anwesend bin, hätte mein Verstand die ganze Nummer auch torpediert. Ich finde, dass mehr Menschen, die nicht primär im esoterischen Sektor verortet werden, den Mut aufbringen sollten, sich zu diesem Thema zu äußern. Und aus genau diesem Grund schreibe ich heute diesen Artikel.

In Deutschland wurde zu Zeiten der Hexenverbrennung von der Kirche ja alles ausgelöscht, was auch nur ansatzweise “spirituell” war und verglichen mit anderen, auch angrenzenden Ländern, haben wir (für mein Gefühl genau deshalb) die Verbindung zu diesem Thema gänzlich verloren und viele haben nach wie vor Angst, sich zu ihrer Anbindung oder ihrer Spiritualität offen zu bekennen. Das war auch bei mir lange Zeit der Fall, aber verrückterweise ist nichts Schlimmes passiert, als ich damit aufgehört und auch hier auf I LOVE SPA die Spiri-Handbremse gelöst habe.

Es ist ja ziemlich hip, nach Bali oder Indien zu fliegen und in die dortige Spiritualität abzutauchen, aber die europäische Spiritualität, die es ja zweifelsohne gab, bevor die Kirche sie plattgemacht hat, scheint nach wie vor etwas zu sein, zu dem man lieber heimlich den Zugang sucht, als sich öffentlich dazu zu bekennen. (Ein großes Danke an Kaja an dieser Stelle, die da wirklich Pionierinnenarbeit leistet.)

Reinkarnation wird also nach wie vor sehr häufig als esoterisches Gedankengut abgetan, aber wenn man sich mal anschaut, wie viele Menschen weltweit davon überzeugt sind, dass es nach dem Tod weitergeht (mehr als die Hälfte der Menschheit glaubt an ein Leben nach dem Tod), haben wir es hierbei wohl viel mehr mit einem exoterischen Thema zu tun.

Bekannte Orte & vertraute Menschen

Der Film berichtet von klassischen Déjà-vues, die auf vergangene Leben hinweisen und die wir vermutlich alle kennen. Ganz egal, ob es sich dabei um Orte handelt, an denen wir in diesem Leben noch nie waren oder ob wir Menschen begegnen, die sich sonderbar vertraut anfühlen, obwohl wir sie *eigentlich* gar nicht kennen.

Karma Session vs. Trance

Ursula Demarmels ist hierzulande wohl die bekannteste Rückführungstherapeutin und hat mit TV-Auftritten schon mehr als 50 Millionen Menschen erreicht. Sie sagt im Film, dass mittlerweile bereits jeder 3. bis 4. Deutsche an Wiedergeburt glaubt. Sie sagt, dass es bei ihrer Arbeit keine Nachgespräche gibt (was mich stark irritiert) und dass ihre Rückführungen mit Beendigung der Trance ebenfalls beendet sind. Ihr merkt schon, ich bin sehr skeptisch. Zum einen, weil sie erst sagt, es handele sich nicht um eine Trance, dann aber doch von Trance redet und diese ganze Trance-Sache mir sehr suspekt ist. (Ich selbst habe ja die Erfahrung gemacht, dass wirklich alles in mir und abrufbar ist, auch wenn ich Lisa einfach so mit offenen Augen gegenübersitze. Ohne Trance. Ohne Hokuspokus.) Zum anderen hat meine erste Karma Session so viel ins Rollen gebracht, dass ich ohne die Nachgespräche mit Lisa vollkommen überfordert gewesen wäre.

Und auch andere Menschen, die im Film zu Wort kommen, benutzen immer wieder das Wort “Trance”. Ich vermute, dass das viele Neugierige abschreckt, die sich eigentlich für das Thema interessieren.

Ulrike Vinmann hingegen ist Diplompsychologin und Reinkarnationstherapeutin und berichtet im Film unter anderem von einem 14-jährigen Mädchen, das bei ihr in Behandlung war und unter chronischen Blutungen litt, die die Schulmedizin sich nicht erklären konnte. Der Zusammenhang mit einem früheren Leben und die danach nicht mehr vorhandenen Beschwerden gehen mit mir sehr stark in Resonanz, weil ich es im Rahmen meiner zweiten Karma Session ganz genauso erlebt habe.

Nahtoderfahrungen

Wer sich mit dem Thema “Reinkarnation” beschäftigt, kommt natürlich auch nicht an Nahtoderfahrungen vorbei, denn auch wenn es viele unterschiedliche Schilderungen gibt über das, was nach dem Tod passiert, sind sich doch alle einig, dass was passiert. In Deutschland sind 4 Millionen Menschen betroffen und der Großteil der Schilderungen ähnelt sich zu stark, als dass man ihn einfach so ignorieren könnte.

Reinkarnation in den Religionen

Aber wie genau positionieren sich eigentlich die großen Weltreligionen zum Thema? Ganz losgelöst davon, dass für unsere Vorfahren, die Kelten, Wiedergeburt ganz selbstverständlich zum Weltbild gehörte, gibt es auch im Koran oder in der Bibel diverse Stellen, die auf Wiedergeburt hinweisen. Und auch der Karma Gedanke findet sich an zahlreichen Stellen in der Bibel. Der Gedanke an Wiedergeburt war by the way unter Christen durchaus verbreitet, bis er von der Kirche verboten wurde.

“Zwischen den Leben”

Der Part im Film, in dem es um die Zeit nach dem Tod beziehungsweise zwischen den Leben geht, fand ich persönlich sehr spannend. Wie lange bleibt die Seele in der geistigen Welt, wie läuft das, wenn man wieder inkarniert und was hat es mit den verschiedenen Seelenaltern auf sich? Vermutlich wurde ich hier besonders hellhörig, weil ich gerade ein Buch über die verschiedenen Seelenalter lese.

In einem ganz grundlegenden Punkt scheinen sich jedoch ausnahmslos alle, die zu Wort kommen, einig zu sein:

Seelen bestehen aus bedingungsloser Liebe und inkarnieren, um sich im Kontrast zu erfahren. Wir leben, um unser Bewusstsein zu erweitern und die größten Lernprozesse finden immer dann statt, wenn es uns schlecht geht. Wir sind alle nur göttliche Wesen in einem endlosen Reifeprozess auf dem Rückweg zum Licht.

Aber kommen wir zu meinem ganz persönlichen Fazit:

Für Menschen, die sich noch nicht tiefer mit dem Thema Reinkarnation beschäftigt haben, kann dieser Film ein interessanter Einstieg sein. Für alle, die sich (wie ich) schon tiefer in die Sache reinrecherchiert haben, kommt nicht sehr viel sehr Neues bei rum, aber kurzweilig anzuschauen ist er schon. Ich persönlich hätte mir vielleicht gewünscht, dass weniger esoterisch-anmutende Menschen zu Wort kommen und mehr wissenschaftliche Fälle behandelt werden, die knallhart dokumentiert und nachgewiesen wurden. Aber hätte hätte Fahrradkette.

Wer Thomas Schmelzer von YouTube kennt, weiss ja um seine extrem angenehme und zurückhaltende Art, mit der er Menschen interviewt. Diese Art findet sich auch im Film wieder. Wenn ihr bei meiner Podcastfolge mit Lisa neugierig geworden seid, schaut den Film also gerne mal an! Ich würde euch begleitend dazu aber das Buch Kinder erinnern sich: Dem faszinierenden Phänomen der Wiedergeburt auf der Spur*empfehlen. Das balanciert dann ein bisschen aus, was dem Film meiner Meinung nach fehlt.

Also: Habt viel Freude beim Anschauen!

Jenny

Ich habe den Film selbst gekauft. *Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Falls ihr den film oder das Buch über diesen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letztenendes wieder dabei hilft, I LOVE SPA in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.