Schleifen Badebomben DIY mit herbstlichem Zirbelkiefer-Duft

Freund*innen der Badewanne, seid ihr bereit für den Herbst? Ich würde mal sagen, es ist höchste Zeit für ein weiteres fancy Badebomben DIY, deshalb möchte ich nach den Bade Cupcakes mit Gute Laune Duft und den Oster-Badebomben mit frühlingshaftem Duft heute eine Step by Step Anleitung für herbstliche Badebomben in Schleifenform mit euch teilen!

Mein Grundrezept für die Basis der Badebomben ist immer das selbe. Will heissen: 150g Natron, 75g Zitronensäure, 40g Maisstärke und 25g Kokosöl. Für eine ordentliche Portion Erdung, und damit der ganze SPAss nach Waldspaziergang duftet, benötigt ihr das Zirbelkiefer Aromaöl von Taoasis und damit am Ende auch Schleifchen bei rumkommen, habe ich diese Form hier* benutzt. Wenn eure Schleifchen farbig werden sollen, benötigt ihr außerdem noch Lebensmittelfarbe eurer Wahl. Meine (die ihr ja auch auf dem folgenden Bild seht), gibts in jedem Rewe oder Edeka.

Im ersten Step vermengt ihr das flüssige Kokosöl (es lebe die Heizperiode) mit der Zitronensäure und gebt dann das Natron und die Maisstärke dazu. Vermengt alle Zutaten nun ordentlich miteinander bis ihr eine knirschige “Nasser Sand Konsistenz” erreicht.

Dann gebt ihr so viel eures Aromaöls dazu bis euer Näschen happy ist. In meinem Fall waren das etwa 15-20 Tropfen. Und dann ein weiteres Mal ordentlich vermengen!

Badebomben DIY Schleifen

Meine Gesamtmasse wog an dieser Stelle exakt 240g und da ich Schleifchen in drei Farben anfertigen wollte, habe ich jeweils 80g auf drei Schälchen verteilt und dann entsprechend mit der Lebensmittelfarbe eingefärbt.

Last but not least könnt ihr nun eure “Lutscherform” zweckentfremden und mit dem “nassen Sand” befüllen. Hier gilt wie bei jedem meiner Badebomben DIYs: Presst die Masse so fest wie möglich in die Form, damit die Schleifchen euch später nicht zerfallen oder entgegenbröseln!

Die Form ist so aufgebaut, dass ihr da theoretisch auch einen Stick mit reingeben könntet. Da sie ja eigentlich der Herstellung von Lollies dient und nicht von Badebomben, habe ich diese Aussparung einfach ignoriert und die offene Stelle mit dem Finger fest angedrückt. Ihr seht das auf dem folgenden Bild ganz gut:

Fest angepresst wandert die Form dann für etwa 30 Minuten ins Gefrierfach und anschliessend lassen sich die Schleifchen easy rauslösen. Bei diesen Badebomben ist es aber ganz besonders wichtig, dass ihr sie mindestens 2-3 Tage lang trocknen lasst, weil sie durch die dünne Stelle in der Mitte sonst leicht brechen.

Und weil das Rezept für genau 4 Schleifchen reicht, habe ich am Ende noch ein Buntes gemacht:

Die fertigen Schleifchen sprudeln in der Wanne, bilden jedoch keinen Schaum. Check! Sie duften umwerfend nach Zirbelkiefer und eignen sich perfekt für einen faulen Herbsttag, an dem ihr euch den ausgedehnten Waldspaziergang einfach in die Wanne holt.

Habt viel Freude beim Nachmachen und einen feinen Herbst!

Jenny

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, I LOVE SPA in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf. *Bei dem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate Link. Falls ihr etwas über diesen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn.