Naturkosmetik meets K-Beauty – innisfree Gesichtsmaske im 10-er Bundle

Wann immer K-Beauty und möglichst natürliche Inhaltsstoffe zusammen kommen, hüpft mein Herz ja ein bisschen höher. Deshalb möchte ich euch nach den Huangjisoo Masken heute gleich ein komplettes Bundle von innisfree vorstellen. Ob die Brand euren Ansprüchen an die Inhaltsstoffe gerecht wird, wenn ihr für gewöhnlich zertifizierte Naturkosmetik nutzt, müsst ihr letztenendes natürlich selbst entscheiden. Hier findet ihr auf jeden Fall die 5 Versprechen der Marke.

Das Bundle, um das es hier heute gehen soll, enthält 10 Sheet Masks und eignet sich super, um sich mal gediegen durch das innisfree Masken-Sortiment zu testen. Wenn eure Haut (wie meine) im Laufe der Jahreszeiten unterschiedlich viel Pflege benötigt, eignet sich diese Bundle ausgesprochen gut, weil es im Prinzip Masken für jede Jahreszeit inkludiert. Es teilt sich auf in drei “Cream Type” Masken, die ihr auf dem folgenden Bild seht, in vier “Essence Type” Masken und in drei “Water Type” Masken.

Aktuell stellt meine Haut sich auf den Herbst um, was sich Jahr für Jahr in plötzlich auftretender, fast schon zickiger Trockenheit äußert und gerade jetzt im Übergang zum Herbst, wenn die Bedürfnisse der Haut sich verändern, funktionieren Reis, Ginseng und Acai Berry bei mir richtig gut. Solltet ihr ganzjährig mit trockener Haut zu tun haben, dürfte euch die volle Cremeladung aber natürlich nicht nur im Herbst in die Karten spielen.

Bei den “Essence Type” Masken haben sich Gurke, Grüner Tee, Feige und Manuka Honig zusammen getan und letzterer ist mein absoluter Favorit! Gurke war meine Maske der Stunde bei den knackig heissen Außentemperaturen des vergangenen Sommers. Manuka Honig hingegen macht sich ganz hervorragend bei prämenstruellen Hautunreinheiten. Check!

Hier seht ihr nochmal meinen Favoriten aus dem kompletten Bundle. Die Masken bestehen zu 100% aus Zellulosefasern. Mein einziger Kritikpunkt an dieser Stelle: Man merkt schon, dass es sich um eine koreanische Brand handelt, die Masken für asiatische Nasen produziert. Meine Nasenspitze bekommt bei den innisfree Sheet Masks leider nicht wirklich was von den Wirkstoffen ab.

Last but not least gehören aber auch noch drei “Water Type” Masken zum Bundle, und zwar Rose, Teebaumöl und Bambus. Da diese drei Masken mit meinem Hauttyp nicht wirklich matchen, werde ich sie einer Freundin schenken, von der ich weiss, dass ihre Haut sie lieben wird.

Kommen wir also zu meinem Fazit: Wenn ihr innisfree schon immer mal ausprobieren wolltet, ist dieser 10-er Pack ein super Einstieg. Ihr könnt euch ganz entspannt durchtesten, schauen, welche der Masken eurer Haut am besten gefallen und ganz gezielt diese Masken dann zukünftig einzeln nachkaufen.

Das pure Design hat mich by the way mindestens genauso überzeugt wie das Hautgefühl im Anschluss.

Probiert das also gerne mal aus!

Jenny

Die Masken wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.