7 Jahre digitale Entspannung – Happy Birthday, I LOVE SPA!

Ich weiss nicht, ob ihr gestern die Knallbonbons und meine Konfettikanone gehört habt, aber I LOVE SPA wurde 7 Jahre alt. SIEBEN Jahre!!! Ich wollte dem Self Love Sunday nicht die Bühne nehmen, daher möchte ich erst heute ein paar Zahlen, Fakten und Gedanken zum 7-Jährigen mit euch teilen.

Denn ich habe heute zum 1.521. Mal auf „Veröffentlichen“ geklickt, seit dem 7. Juli 2012 haben knapp 1,5 Millionen Nutzer hier vorbeigeschaut und es gab über 3 Millionen Seitenaufrufe. Ich wollte damals, im Sommer 2012, ja eigentlich nur eine Spa Übersicht für Berlin erstellen. Dass mir das alles mal so um die Ohren fliegen wird – damit hätte ich nie und nimmer gerechnet. (Und damit, dass ich dieses virtuelle Konstrukt irgendwann Vollzeit und hauptberuflich bespielen würde schon gar nicht.)

Ich weiss, dass das nach außen immer so wirkt, als würde ich 24/7 faul rumliegen und eingeölt werden, aber Fakt ist auch: Ich habe nie zuvor in meinem Leben mehr gearbeitet (nicht mal während meiner Zeit auf dem Schiff). Und es gab immer wieder Punkte, an denen ich mich ernsthaft mit der Frage auseinander gesetzt habe, ob das hier alles noch stimmig für mich ist. Zuletzt vor gerade mal zwei Wochen…

Die Spa Branche setzt nach wie vor primär auf Print

Denn die Spa Branche erkennt auch im Jahr 2019 den Wert von qualitativ hochwertigem und nachhaltigem Online Content nicht. Das ist bitter, denn Spa & Wellness ist nach wie vor mein Kern- und Herzensthema und soll es auch bleiben. Wenn man seit 7 Jahren sein ganzes Geld, seine ganze Zeit und die volle Ladung Herzblut in ein Projekt steckt, das sich dadurch zum reichweitenstärksten Medium rund um die Themen „Spa & Wellness“ im deutschsprachigen Raum entwickelt und dann in einem brancheninternen Vortrag sitzt, in dem auch 2019 noch verkündet wird, dass nur Print Emotionen weckt, dann fühlt das sich an wie mit Anlauf gegen eine Wand rennen. Es ist einfach hart frustrierend und daraus möchte ich auch gar kein Geheimnis machen.

Um ehrlich zu sein, weiss ich nicht, ob sich das alles irgendwann ändern wird (und wenn ja, wie viele Jahre es wohl noch dauern wird), möchte mich an dieser Stelle aber mal von Herzen für den Support und den Zuspruch einiger, weniger Menschen bedanken, die jetzt wissen, dass sie gemeint sind, und ohne die ich in den vergangenen Jahren bereits mehrfach kapituliert hätte. Ich habe mich auch vergangenen Monat wieder für’s „Weitermachen“ entschieden und wir werden sehen, was die Zeit bringt.

Zugegeben, das war jetzt ein ziemlicher Downer für einen Geburtstagsartikel, aber ich habe mir die guten Nachrichten für den Schluss aufgehoben. Hah!

Book Me – Nach 3 Jahren zurück an die Behandlungsliege

Es ist nun wirklich schon drei Jahre her, dass ich meine Tätigkeit als freiberuflicher Spa Therapist an den Nagel gehängt habe, um I LOVE SPA meine volle Aufmerksamkeit zu widmen. Ich wurde in dieser Zeit sehr oft gefragt, ob ich das Behandeln nicht vermisse und obwohl ich immer mit „Nein“ geantwortet habe, wäre die korrekte Antwort wohl viel eher gewesen, dass ich das starre Korsett der Fünf Sterne Hotellerie nicht vermisse. Das Tages-Makeup, die vorgeschriebene Frisur, den verbotenen Nagellack, die Uniform, das „Nicht Tätowiert Sein Dürfen“ – ihr wisst schon…

Aber was soll ich sagen? Matthias von Sense Healing hat mich rumgekriegt! Ich habe mich ein paar Monate lang stur dagegen gewehrt, aber spätestens nach unserer ersten 4-händigen Test-Massage war klar: Jajaja! Ich will wieder Öl verteilen! Und weil das mit Matthias alles so wunderbar ineinandergreift, könnt ihr ab sofort nicht nur unsere 4-händige Yin Yang Massage (das vierte Treatment von oben) buchen, sondern uns auch montags zum Sound Bath besuchen! Heute Abend fällt der Startschuss und wir können nicht fassen, dass wir bereits zur Premiere bereits ausgebucht sind. Ihr seid der Hammer! (Ab dem 15. Juli gibt es aber noch ein paar Tickets.)

Keine Pläne für die Zukunft

I LOVE SPA spielt sich zukünftig also wieder ein bisschen mehr offline ab – wie immer eine Entwicklung, die ich so nicht kommen sah. Und wie in jedem Jahr, so habe ich auch dieses Mal nicht wirklich Pläne für die Zukunft – abgesehen von:

– Immer wieder in mich reinfühlen, ob das alles noch stimmig ist.

– Weiterhin jede Entscheidung mit dem Bauch treffen.

– Und immer immer immer dem Herzen folgen (auch wenn Angst mit am Start ist).

Last but not least – das Wichtigste zum Schluss

DANKE an euch! Danke an 50.000 Unique Visitors im Monat trotz „Sommerloch“ und 40 Grad Außentemperatur. Danke für eure großartigen Kommentare, eure umwerfenden Emails und eure wunderbaren Direktnachrichten! Ihr seid nicht unwesentlich daran beteiligt, dass I LOVE SPA nach wie vor noch existiert. Denn auch wenn die Spa Branche den Wert dieses virtuellen Konstruktes nach wie vor nicht erkennt – ihr tut es. Und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie glücklich mich das macht!

Vielleicht treffen wir uns zukünftig ja auch mal offline und lernen uns kennen! Es wäre mir eine Freude, wenn ihr euch beim Sound Bath oder der Yin Yang Massage zu erkennen gebt.

Aber erstmal starten wir hier heute digital in’s achte Jahr!

Jenny