Was magst Du an Dir? Eine Self Love Sunday Kampagne mit amo como soy!

Vorhang auf für die allererste Kampagne zum Self Love Sunday! Schareska von amo como soy und ich haben beschlossen, gemeinsame Sache zu machen, um mehr Teilnehmer*innen zum Mitmachen zu bewegen!

Der Self Love Sunday hat es sich ja zur Aufgabe gemacht, reale Körper sichtbar zu machen in einer Welt, in der wir alle 24/7 umgeben sind von einem retuschierten und gephotoshopten Schönheits-“ideal”, dem die allerwenigsten Körper von Natur aus entsprechen. Da viele von uns den eigenen Wert am Abgleich mit diesem “Ideal” festmachen, entstehen Gefühle der Unzulänglichkeit und des Versagens, wenn wir es nicht schaffen, unseren Körper so in seiner Form zu verändern, dass er diesem “Ideal” entspricht.

Der Self Love Sunday hat in den vergangenen zwei Jahren gezeigt, dass alle Menschen (ganz egal, wie groß oder klein und wie dick oder dünn sie sind) mit dem selben Mindfuck struggeln und dass Selbstakzeptanz und Selbstannahme die einzig nachhaltige Lösung für dieses Problem sind.

Und hier schliesst sich der Kreis zu amo como soy, denn dass ich die zertifizierte Naturkosmetik Linie mit Message hart feiere, dürftet ihr ja schon mitbekommen haben. Und da Schareska auch selbst schon Teil des Projekts war und weil ich finde, dass keine andere Brand besser zum Self Love Sunday passt, freue ich mich wie blöd, euch heute folgende Großartigkeit zu verkünden:

Die 10 nächsten Teilnehmer*innen, die ihre Geschichte im Rahmen des Self Love Sunday mit uns teilen, werden mit einer Full Size amo como soy Creme Maske im Wert von 54,95€ und dem Affirmationskarten Set inklusive Spiegel im Wert von 4,95€ belohnt. BOOM!

Die Creme Maske ist für alle Hauttypen geeignet und fragt euch “Was magst Du an Dir? An Deiner Art, Deinem Aussehen?” Und auch hier schliesst sich ein weiteres Mal der Kreis zum Self Love Sunday, bei dem ihr ja immer drei Dinge benennen sollt, die ihr an euch liebt oder gut findet.

Wenn ihr zu den stillen Leser*innen gehört, die sich schon seit Monaten denken: Ja, ich will da auch irgendwann mal mitmachen, dann ist das JETZT eure Chance! Ihr müsst keine Body Shaming Erfahrung mitbringen und der Fokus eurer Geschichte darf sich gerne rund um die Frage “Was magst Du an Dir?” drehen.

Ich habe im Sommer 2017 das Projekt ja mit meiner eigenen Geschichte eröffnet und möchte an dieser Stelle (also zwei Jahre später) nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen, dass es sich bei Selbstakzeptanz und Selbstliebe um einen lebenslangen Prozess handelt.

Ich habe seit nunmehr 10 Jahren ziemlich starke Hyperpigmentierungen in meinem Gesicht und nachdem ich in den ersten Jahren alles daran gesetzt hatte, sie wegzubekommen (Laser, asiatische Bleichcremes usw.), habe ich irgendwann angefangen, sie als Teil meines Gesichts anzunehmen. Aber auch, als ich schon nicht mehr dagegen ankämpfte, wurde ich im Außen unentwegt darauf angesprochen und mir wurden ungefragt Tipps an die Hand gegeben, was ich dagegen tun kann.

Heute, 10 Jahre später, passiert es zwar gelegentlich immer noch, dass ich darauf angesprochen werde, aber mittlerweile lächle ich nur noch und reagiere mit einem inneren Gähnen. Denn das Verrückte ist: Wenn ich mich im Spiegel anschaue, sehe ich diese Flecken gar nicht mehr! Und genau so verhält es sich mit allen “Problemzonen” unseres Körpers. Sie existieren nur in unserem Kopf und wir können sie mit unserer inneren Haltung verändern und gänzlich auflösen.

Die Teilnahme am Self Love Sunday ist auch anonym möglich. Ihr könnt das ausgedruckte PDF gerne vor euer Gesicht halten und auf Wunsch veröffentliche ich eure Geschichte auch unter einem anderen Vornamen!

Hier findet ihr alle Informationen zur Teilnahme und hier alle bereits veröffentlichten Geschichten.

Also: Worauf wartet ihr noch? Schickt mir gerne eure Geschichten an mail@ilovespa.de und lasst uns alle zusammen der Welt da draussen zeigen, wie facettenreich Schönheit ist!

Jenny