Crystal Grid selber machen – so geht’s!

Als ich euch Anfang Mai The Goddess Discovery Book vorgestellt hatte, erwähnte ich ja, dass mein eigentlicher Beweggrund für den Kauf die im Buch enthaltenen Crystal Grids waren. Ich habe die beiden Grids aus Papier im Copy Shop laminieren lassen und mit Sprühkleber auf Holzscheiben fixiert:

Aber bevor ich euch heute erkläre, wie ihr mit einem Schnapsglas ein Crystal Grid selber machen könnt, möchte ich nochmal eben auf die Bedeutung an sich eingehen. Dem Sinn hinter der ganzen Sache liegt nämlich die „heilige Geometrie“ zugrunde. Hierzu gehören Formen wie beispielsweise der Samen des Lebens (oben auf der Holzplatte) oder die Blume des Lebens, an der ich mich mit meinem Schnapsglas versucht habe.

Diese heiligen geometrischen Formen ziehen sich wie ein rosa Faden durch die gesamte Schöpfung – angefangen von Wasserkristallen bis hin zum menschlichen Auge. Sie werden auch als die „Sprache des Universums“ bezeichnet und demzufolge baut ihr sowas wie ein Netz an Energien auf, wenn ihr eure Edelsteine auf so einem geometrischen Muster miteinander in Verbindung bringt.

Ich möchte gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass die Blume des Lebens eine sehr komplexe Angelegenheit ist und dass es natürlich sehr viel einfacher ist, nach „Crystal Grid Layout“ zu googeln und sich einfach eine entsprechende Form runterzuladen und auszudrucken, aber für mein Gefühl hat die ganze Nummer noch mehr Power, wenn ihr die Intention schon in das Erstellen des Grids mit einfliessen lasst. Alles, was ihr dafür benötigt, ist ein Schnapsglas, ein Astro Pencil und ein weißes Blatt Papier.

(Das ist natürlich Bullshit. Es funktioniert auch mit einem ganz gewöhnlichen Bleistift.)

Ihr beginnt mit einem Kreis in der Mitte des Blattes und ergänzt dann in einer weiteren Reihe rundherum Kreise, indem ihr darauf achtet, dass die dabei entstehenden „Überlappungen“ die gleiche Größe haben.

Je weiter ihr euch nach außen arbeitet, desto einfacher wird es, denn dann könnt ihr euch mit eurem Schnapsglas immer an den sich überschneidenen Stellen orientieren.

Ich würde euch empfehlen, die Kreise mit Bleistift zu ziehen, damit ihr zur Not auch immer mal wieder radieren könnt. Andernfalls müsstet ihr immer wieder von vorne anfangen und es wäre ja schade, wenn am Ende Tränen auf euer kleines Kunstwerk tropfen oder die Intention beim Erstellen in Wut kippt.

Wenn ihr fertig seid mit dem Basis Muster, geht es an’s Ausmalen. Lasst auch in diesem Step gerne eure Intention mit Einfliessen.

Wenn ihr fertig seid mit Ausmalen, könnt ihr euer Bleistiftgerüst entweder wegradieren oder es alternativ mit einem schwarzen Fineliner nachziehen. Ich hab‘ mich für weichere Begrenzungen entschieden und es wegradiert.

Anleitung Crystal Grid deutsch

Und so sieht dann das fertige Ergebnis aus. Falls ihr euch jetzt denkt: Ist ja schön und gut, aber das Erstellen wird mein Higher Self in’s Wanken bringen, könnt ihr euch das folgende Bild meines fertigen Grids auch einfach abspeichern, farbig ausdrucken und laminieren. Alternativ könnt ihr es auf euer Handy ziehen und in dem Drogeriemarkt eures Vertrauens in 20 x 30 cm am Sofortbild-Drucker ausdrucken, dann hat es exakt die gleiche Größe wie meins im Titelbild.

In diesem Sinne: Habt viel Freude beim Nachmachen (oder Ausdrucken) und einen wunderbaren Vollmond im Schützen!

Jenny