Wellness für Männer – Day Spa & Therme

Ich freu‘ mich riesig, dass die erste Runde „Wellness für Männer“ zum Thema „Yoga & Meditation“ so gut bei euch ankam und möchte mich an dieser Stelle auch nochmal von Herzen für die ganzen positiven Rückmeldungen bedanken, die mich daraufhin von männlichen Lesern erreichten.

Wenn die Statistik nicht lügt, sind 30% von euch männlich, was mich ja beim Relaunch im vergangenen Jahr auch dazu veranlasst hatte, mich ganz bewusst von dem pastelligen Design und den ganzen mädchenhaften Elementen zu verabschieden.

Allerdings wurde nun auch kritisiert, dass der Männer Content zu blau ist. Ich fürchte, das passiert ganz automatisch, wenn ich versuche, einen Bogen um alles Pastellige zu machen. Aber ihr habt vollkommen Recht. Es war alles ziemlich blau und da das letzte, was ich hier verbreiten will, irgendwelche stumpfsinnigen Gender Stereotypen sind, zieh‘ ich das Pastellding ab sofort einfach in Bezug auf alle Geschlechter durch!

Darüber hinaus könnt ihr den heutigen Artikel aber auch als sowas wie ein Update zu How to pack a Day Spa Bag sehen, denn besagter Artikel ist ja auch schon ein bisschen älter und wurde damals aus meiner (also einer Frauenperspektive) heraus geschrieben.

Also, seid ihr bereit für den Rundumschlag in Sachen Day Spa und Thermenbesuch?

Los geht’s:

1 fine deodorant Cedar Bergamot

Ein Deo für nach dem Duschen sollte in keiner Tasche fehlen. Und wenn es dann noch naturkosmetisch, also Aluminiumsalze, daherkommt: Umso besser!

2 plaine Pulverwunder

Das Plaine Pulverwunder habe ich euch ja schon mal in einem eigenen Artikel vorgestellt. Dass es ohne Plastikverpackung auskommt, ist ja an sich schon mal ein großes Plus. Im Hinblick auf einen Day Spa oder Thermenbesuch kommt aber noch hinzu, dass es kaum Platz in eurer Tasche wegnimmt und sowohl für den Körper, als auch für die Haare genutzt werden kann. Win Win!

3 Legends Pool – Badeshorts

Eine Badehose sollte natürlich auch nicht fehlen in eurem Gepäck. Und hey, das verlinkte Modell ist nicht blau!

4 Tom Tailor Unisex-Bademantel »Velours«

Falls ihr euch irgendwo entspannen wollt, wo euch nicht automatisch auch ein Bademantel gereicht wird, solltet ihr einen eigenen mitbringen. Bademäntel für Männer reichen oft nur bis zur Mitte des Oberschenkels. Ich finde das ziemlich fies, denn auch Männer sollten nicht frieren und die Möglichkeit haben, sich ordentlich einzukuscheln. Und wenn ihr – wie bei dem verlinkten Modell – dann auch noch darauf achtet, dass der Bademantel nicht zu 100% aus Frottee besteht, wiegt eure Tasche auf dem Heimweg auch keine 20 Kilo. Check!

5 adidas Adilette core black/footwear white/offwhite

Eigene Badeschlappen würde ich immer mitnehmen – auch wenn es vor Ort Frotteeschlappen gibt. Denn sind wir mal ehrlich: Nach der Sauna in nasse Frotteeschlappen zu schlüpfen ist nicht cool. Warme und trockene Füße tragen erheblich zur Entspannung bei. Und mit Adiletten macht ihr halt nie was falsch.

6 PureNature Holzkamm

Das hängt jetzt natürlich davon ab, ob ihr überhaupt Haare habt und falls ja – ob sie überhaupt lang genug sind zum Kämmen. Aber falls ihr sowas wie eine Frisur habt, ist ein Kamm oder eine Bürste nicht die schlechteste Idee.

7 be cream my friend Gesichts- & Körpercreme

Last but nor least sollte auch eine Feuchtigkeitspflege nicht fehlen. Es gibt ja viele Männer, die normalerweise weder eine Gesichts-, noch eine Körpercreme nutzen, aber nach ein paar Saunagängen oder Floaten im Salzwasser wird sich auch deren Haut nach dem Duschen über ein bisschen Feuchtigkeit freuen! Die verlinkte Creme ist ein Allrounder und kann sowohl für’s Gesicht, als auch für den Körper hergenommen werden.

That’s it. Jetzt sollte einem entspannten Wellness Tag nichts mehr im Weg stehen, oder? Ich habe mal einen Mann zu seinem Geburtstag mit einem Day Spa überrascht und die oben aufgezählten Positionen waren allesamt Teil des Geschenks. Kam super an!

Macht das also gerne einfach mal nach!

Jenny