Saarlandliebe: Die besten Termine in Sachen Yoga, Achtsamkeit & Spiritualität im Auszeitkalender

Liebe Leute, auch wenn ich nun schon mein gesamtes Erwachsenenleben in Berlin verbringe, lässt sich nicht von der Hand weisen, dass ich im Saarland geboren und aufgewachsen bin.

Wann immer ich Menschen treffe, die mich fragen, wo ich herkomme, antworte ich mit „Ich lebe in Berlin, aber geboren bin ich im Saarland“. Berlin ist nach so vielen Jahren ganz klar „Zuhause“, aber ich genieße es dennoch, immer mal wieder für ein paar Tage in’s  Saarland zu fahren.

Die Sprache ist lustig, alles dreht sich um leckeres Essen, die Natur ist verdammt hügelig und zwischen Stahlbau und alten Kohlefördertürmen habe ich bei meinen Besuchen in den vergangenen Jahren auch immer mal wieder sowohl urbane Perlen, als auch solche in freier Natur entdeckt, interessante Ausstellungen besucht, neue Freunde gefunden und erst im vergangenen Jahr Danielle in mein Herz geschlossen.

Und genau an dieser Stelle möchte ich ganz geschmeidig den Bogen spannen, denn die Frau hinter den grandiosen ThetaHealing & Reiki Sessions ist auch das Köpfchen hinter dem krachneuen Auszeitkalender, den all‘ die Saarländer*innen unter euch hart feiern dürften!

Der Auszeitkalender wird euch nämlich zukünftig an die Hand nehmen, wenn es um die besten Termine in Sachen Yoga, Achtsamkeit und Spiritualität im Saarland (beziehungsweise genau genommen in der gesamten Region rund um das Saarland, also inklusive Lothringen und Luxemburg) geht. Ich bin ein großer Fan von Danielle und ihren Tipps, daher würde ich jetzt einfach mal die folgende steile These aufstellen: Wenn euch mein Content gefällt, dürfte Danielle mit ihren Auszeitkalender Empfehlungen ebenfalls in’s Schwarze treffen!

Da der ganze SPAss noch krachneu ist, enthält der Kalender aktuell natürlich noch nicht unendlich viele Termine, aber hier dürftet ihr schon mal ein erstes Gespür dafür bekommen, ob ihr zusammen passt, der Auszeitkalender und ihr.

Eine Wanderung zu Beltane, ein Women Circle mit Kakaozeremonie und ein „Celebrate your Love“ Wochenende mit Yoga und Klang? Ich gebe zu, ich habe das Saarland unterschätzt. Und damit bin ich ja keineswegs alleine, denn nicht selten folgt auf meine Antwort „…aber geboren bin ich im Saarland“ ein „Hä? Wo?“.

Danielle poliert hier das (teilweise also gar nicht erst vorhandene) Image des Saarlandes einmal ordentlich auf und verrichtet somit einen äußerst positiven Dienst an der Menschheit. Ich werde den Kalender auf jeden Fall im Auge behalten und ganz bestimmt meine zukünftigen Saarlandbesuche mit dem ein oder anderen Termin des Kalenders koordinieren.

Achja, und wenn ihr dem Auszeitkalender auf Instagram folgt, erfahrt ihr außerdem, dass ihr euch im Saarland auch mit Alpakas entspannen könnt. Noch Fragen?

Also: Falls ihr im Saarland lebt, ist der Auszeitkalender ganz klar ein Bookmark wert!

Herzensempfehlung von mir an euch!

Jenny