Entspannter Beeren Smoothie mit CBD-Öl

Im Frühling ist ja sowas wie “High Season” in Sachen Sparty, was primär mit den ganzen Wellness Junggesellinnenabschieden zu tun hat (meine Tipps für Berlin findet ihr btw hier und die für Hamburg hier) und nachdem ich ja kürzlich bereits ein Rezept für einen CBD-infused Green Smoothie mit euch geteilt habe, soll es heute um einen entspannten Beeren Smoothie mit CBD-Öl gehen.

An Zutaten benötigt ihr für 2 große Gläser ein Schälchen Blaubeeren, eine Schale Erdbeeren, eine Banane, 2 Datteln, einen halben Liter Kokos-Reis Drink und last but not least natürlich CBD-Öl.

Nachdem ihr alle Zutaten klein geschnibbelt habt, gebt ihr den Kokos-Reis-Drink, die Beeren, die Bananenstücke und die Datteln in euren Mixer…

…und dann kommt das CBD-Öl dazu. Wie ja auch schon beim Green Smoothie Rezept, ist es ein bisschen tricky, euch an dieser Stelle zu einer ganz konkreten Anzahl an Tropfen zu raten, denn jeder Körper reagiert da sehr unterschiedlich drauf und ich würde euch empfehlen, euch einfach langsam ranzutasten. Außerdem ist auch hier zu berücksichtigen, ob ihr die fertige Menge an Smoothie alleine trinkt oder ob ihr sie mit jemandem teilt.

Bevor ihr einen Smoothie mit CBD-Öl anreichert, würde ich die Tropfen aber immer zuerst ohne Smoothie ganz klassisch testen. Und „ganz klassisch“ bedeutet in diesem Fall, dass ihr sie euch unter die Zunge tropft und schaut, was passiert. Ich habe das 5%-ige Öl und bin vollkommen fein mit 2-3 Tropfen. Falls ihr bei 2 Tropfen nach einer halben Stunde nichts merkt, tropft ihr einen dritten nach, falls ihr bei 3 nichts merkt einen vierten und so weiter und so fort. Der Hersteller empfiehlt, eine Tagesdosis von 4 Tropfen nicht zu überschreiten.

Wenn ihr den Smoothie mit jemandem teilt, solltet ihr also maximal 8 Tropfen in den Mixer geben und wenn ihr ihn alleine trinkt, sollten es nicht mehr als 4 Tropfen sein:

Dann wird der ganze SPAss einmal ordentlich durchgemixt und fertig ist der entspannte Beeren Smoothie!

Da ich an einigen Tagen Lust auf grüne Smoothies habe, an anderen auf beerige und an wieder anderen auf schokoladige, werde ich die Smoothie Trilogie zeitnah auch noch mit einem dritten Rezept für einen schokoladigen CBD-infused Smoothie beenden.

Also: Stay tuned!

Jenny

Das CBD-Öl wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.