Sauna & Baden in Berlin mit dem Saunafloß

Ich habe gute Nachrichten für alle, die dem SpaBoat bittere Krokodilstränen nachweinen, denn ich habe vor 2 Wochen zusammen mit Tara das Saunafloß für euch getestet und möchte euch heute genau davon berichten!

Gerade jetzt zum Frühling wird der Artikel über die Top 5 Bachelorette Sparties in Berlin wieder verstärkt geklickt und da mich dann immer besonders viele Anfragen zu SpaBoat Alternativen erreichen, dürfte der heutige Artikel das Herz all’ derjenigen höher schlagen lassen, die sich gerne schwitzend auf Berliner Gewässern entspannen.

Es ist jetzt etwa ein halbes Jahr her, dass Dirk, der Mann hinter dem Saunafloß, mich antextete und mich zu einer Probefahrt einlud. Als ich dann aber auf der Website las, dass jeder das Floß fahren darf, wurd’ ich hibbelig. Ich so: “Das heisst, Tara und ich können alleine damit rumcruisen?” Und Dirk so: “Ja, klar!”

Und so kommt es also, dass Tara und ich uns an einem sonnigen Berliner Frühlingstag auf den Weg Richtung “Alte Liebe” machen, denn das Saunafloß liegt neben besagtem Restaurantschiff. Wer mit der BVG kommt, sollte die Bushaltestelle “Am Postfenn” anvisieren, denn die liegt mehr oder weniger direkt an der Ankerstelle.

Und so sieht es aus, das Saunafloß:

Wie ihr vielleicht nur unschwer erkennen könnt, handelt es sich hierbei um ein Saunafass auf einem Floß, das durch einen Motor betrieben wird. Das heisst ganz konkret: Es gibt weder eine Toilette, noch anderweitige geflieste, sanitäre Einrichtungen. Check!

Aber bei heißer Liebe verzichtet man doch gerne auf die Toilette:

Dirk erwartet uns bereits (wir sind zu spät) und macht eine kleine Probefahrt mit uns, auf der er uns alles erklärt. Ganz schön aufregend, denn es verhält sich jetzt nicht unbedingt so, dass Tara oder ich schon mal ein Boot gesteuert hätten. Vor meiner Schiffszeit (also vor ungefähr 100 Jahren) habe ich allerdings das obligatorische Basic Safety Training absolviert und Tara hat einen Rettungsschwimmer-Schein. Could be worse.

Nachdem wir uns nacheinander in dem Vorraum zur Sauna aus unseren Klamotten geschält haben und in unsere Bademäntel geschlüpft sind, visieren wir eine Stelle am Ufer an (das Floß muss immer mindestens 4 Meter Abstand zum Ufer haben), um in der Nähe von Schwänen zu ankern.Es ist ziemlich windig und wenn ihr nur zu zweit seid und euch gleichzeitig in der Sauna entspannen wollt, müsst ihr logischerweise vorher den Anker werfen. Irgendwie ergibt sich ziemlich schnell und wie von alleine die Aufgabenverteilung: Ich steuere und Tara ist die Frau am Anker.

Als wir uns nur wenige Minuten später in der Sauna gegenübersitzen, befeuert Tara den Holzofen und ich mache einen Aufguss. Die Sonne scheint uns durch das große Fenster in’s Gesicht, wir schauen uns an, nicken und sind uns einig: Ist schon ziemlich geil.

Nach 10-12 Minuten fragt Tara mich dann allerdings, ob ich nicht auch finde, dass die Schwäne viel weiter weg sind als beim Ankern und als ich mich in mein Handtuch wickle, um die Sauna zu verlassen und vorne rauszuschauen, stelle ich fest: Hoppla, wir sind wohl abgetrieben.

Edit März 2019: Das Floß verfügt nun über zwei Anker, die zudem auch noch schwerer sind. Dadurch werdet ihr nicht mehr abtreiben!

In Wahrheit war es mehr ein “Aaaaahhhh, Taraaaa! Fuuuuck! Wir sind abgetrieben” als ein “Hoppla”, aber das tut rückwirkend ja auch nicht wirklich viel zur Sache. Irgendwie haben wir den Anker wohl hinter uns hergezogen, während wir uns von den Schwänen entfernt haben.

Schwitzend und in mein viel zu kleines Handtuch gewickelt (das Video im Bademantel entstand später – in der gerade beschriebenen Situation hatten wir keine Kapazitäten für Videoaufnahmen) steuere ich das Floß zurück zu den Schwänen, während die Wasserpolizei uns schon umkreist und kritisch beäugt. Und im gleichen Moment fährt nur unweit von uns ein Frachtschiff über die Havel.

Daher möchte ich euch an dieser Stelle eine Sache an’s Herz legen: Wenn ihr das nachmachen wollt, dann sollte sich immer eine Person am Steuer aufhalten. Wenn ihr zu zweit saunieren möchtet, macht das einfach zu dritt. Insgesamt passen bis zu sieben Personen auf das Floß. Eine Vierergruppe dürfte die entspannteste Variante sein. So haben zwei vorne die Lage im Blick und die anderen beiden können sich in der Sauna so richtig entspannen.

Wir sind im Übrigen nicht in die Havel gesprungen, um uns abzukühlen. Das Floß hat auch eine Badeleiter, aber auch die haben wir nicht genutzt. Vorne gibt es einen Schlauch, mit dem ihr euch nach der Sauna abduschen könnt, aber wir haben es irgendwie nicht hinbekommen, den anzuschließen. Also haben wir uns freestyle abgekühlt.

Die 3 Stunden sind unglaublich schnell vergangen. Wir hatten eine richtig gute Zeit. So ganz ungestört zu saunieren ist schon cool. Unter’m Strich war das ein ziemlich wilder Mix aus Adrenalin und Entspannung, aber dafür haben wir mit Blick auf Schwäne sauniert – ich meine HALLO?

Und weil die Frage bestimmt kommt: Wenn ihr pinkeln müsst, würde ich euch empfehlen, an einem der zahlreichen Stege anzulegen und euch ein Plätzchen im Gebüsch oder im Wald zu suchen. Für mich persönlich war es jetzt aber kein größeres Problem, 3 Stunden lang keine Toilette an Bord zu haben.

Bis zum 30. April 2019 gilt noch ein Special Deal für alle Buchungen an Werktagen (außer Feiertagen). Bis dahin zahlt ihr nämlich nur 180€ für drei Stunden und für jede weitere Stunde 60€. Der reguläre Preis für drei Stunden beläuft sich auf 210€ und für jede weitere Stunde zahlt ihr 70€. In dieser Gebühr ist das Benzin für das Floß, Holz zum Befeuern des Ofens, Aufgussmittel und auch Trinkwasser enthalten. Saunatücher könnt ihr für 4€ je Tuch ausleihen. (Stand der Preise: März 2019)

Ihr könnt euch auch von Dirk über die Havel schippern lassen, wenn ihr keine Lust auf Adrenalin habt, aber dann seid ihr halt nicht so für euch. Wenn ihr das Floß alleine steuert, müsst ihr eine Kaution von 200€ für das Floß und weitere 50€ je Köpfchen hinterlegen – nur für den Fall, dass ihr durchbrennt oder in einen Frachter reinfahrt oder das Ding anzündet oder, oder, oder…

Ihr merkt schon: Wenn ihr auf Abenteuer und Entspannung steht, gerne draußen in der Natur und auf dem Wasser seid, wenn ihr keine Lust habt, euch mit fremden Menschen eine Sauna zu teilen und es euch nicht stört, dass es keine Toilette gibt, dann werdet ihr auf dem Saunafloß großen SPAss haben.

Worauf wartet ihr noch? Go for it!

Und Happy Relaxation!

Jenny

Wir wurden von Dirk eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas und Behandler, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.