Natürliche Sheet Masks von Huangjisoo – Naturkosmetik meets K-Beauty

Freunde der koreanischen Kosmetik, wenn ihr Sheet Masks genauso sehr feiert wie ich, aber eigentlich große Fans von Naturkosmetik, beziehungsweise naturnaher Kosmetik seid, dann dürfte meine heutige Empfehlung euer Herz höher schlagen lassen! Denn machen wir uns nichts vor: In den meisten Tuchmasken aus dem K-Beauty Segment finden sich Inhaltsstoffe, die den eigenen Ansprüchen an die Naturkosmetik, die man sonst so verwendet, nicht wirklich genügen.

Gleich vorweg: Wir haben es hier und heute mit koreanischer Kosmetik zu tun, die nicht in irgendeiner Form naturkosmetisch zertifiziert ist. Die Produkte bestehen zu 98% aus natürlichen Zutaten und die genauen Inhaltsstoffe könnt ihr einsehen, wenn ihr im Folgenden auf den entsprechenden Link klickt und jeweils ganz nach unten scrollt.

Huangjisoo gehört zu „The Konjac Sponge Company“ und nachdem ich den Artikel über die Mermaid Sponges veröffentlicht hatte, erreichte mich eine Anfrage, ob ich nicht auch Lust hätte, mal Huangjisoo auszuprobieren. Hatte ich natürlich. Und so trudelten nur kurze Zeit später die British Rose Hydrating Mask, die Centella Repairing Mask und der Brightening Pure Daily Foaming Cleanser bei mir ein.

1. British Rose Hydrating Mask

Hier ist der Name Programm. Will heissen: Diese Maske ist feuchtigkeitsspendend af. Dafür sorgen Rosenwasser, Olive und Kamille. Wenn ihr (wie ich) mit tendenziell eher empfindlicher Haut unterwegs seid, dürft ihr euch außerdem auch noch über ihre beruhigenden Superskills freuen. Ich werde sie auf jeden Fall nachkaufen!

2. Centella Repairing Mask

Die Centella Repairing Mask wirkt belebend, aufhellend und sorgt für einen strahlenden Teint. Sie macht sich am besten, wenn eure Haut sich ein bisschen lädiert und mitgenommen anfühlt. Genau wie die Rose Hydrating Mask, habe ich auch die Centella Repairing Mask als ultra-feuchtigkeitsspendend empfunden. Mit am Start: Indischer Wassernabel und Propolis Extrakt! Alles in allem in der Tat eine sehr „reparierende“, beruhigende und nährende Sache.

3. Brightening Pure Daily Foaming Cleanser

Last but not least möchte ich euch aber auch den Brightening Pure Daily Foaming Cleanser nicht vorenthalten, denn hierbei haben wir es zweifelsohne mit einem der besten Gesichtsreiniger zu tun, der mir bisher untergekommen ist. Auf der einen Seite ist er unglaublich mild, was meiner empfindlichen und leicht zu Rötungen neigenden Haut verdammt gut gefällt. Auf der anderen Seite reinigt er aber gleichzeitig sehr gründlich – und ich weiss nicht, wie es euch geht, aber so ein ordentliches Sauberkeitsgefühl nach der Gesichtsreinigung finde ich schon ziemlich grandios.

Vor Gebrauch müsst ihr ihn kurz schütteln. Ein bis zwei Pumpstöße reichen vollkommen aus, um euer Gesicht gründlich zu reinigen. Ich hab‘ ihn in Kombination mit einem Konjac Sponge benutzt, was das Sauberkeitsgefühl im Anschluss durch den leichten Peeling Effekt des Schwammes vermutlich nochmal verstärkt hat.

Einziger Hinweis an dieser Stelle: Der Cleanser eignet sich nicht wirklich gut zum Verreisen. Wenn ihr ihn auf den Kopf stellt oder im Kulturbeutel in einen Koffer quetscht, kann er auslaufen. Ich vermute, das gilt auch für die anderen Cleanser, daher solltet ihr das unbedingt im Hinterkopf behalten, falls ihr einen davon nachkauft!

Fazit: Wenn ich mal wieder 1-2 Konjac Sponges über die britische Seite nachbestelle, werde ich auf jeden Fall die ein oder andere Maske ins Warenkörbchen packen. Ich freu‘ mich über jedes Produkt aus dem K-Beauty Bereich, das möglichst natürlich um die Ecke kommt und ich finde, Huangjisoo hat das ziemlich gut umgesetzt. Superverträglich, super feuchtigkeitsspendend und on top auch noch äußerst annehmbar in Bezug auf die Inhaltsstoffe.

Probiert das also gerne mal aus!

Jenny

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.