Oberton-Massage bei Hauke Prigge in Berlin

Liebe Berliner, heute gibt’s eine weitere Empfehlung für euch, denn ich habe kürzlich Hauke Prigge in der Choriner Straße 63 besucht und möchte euch heute von einer ganz besonderen Massage berichten! Marc von der YogiCompany (dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr) hatte mir Hauke empfohlen und als er mir erzählte, dass Hauke Massage mit Obertongesang verbindet, dachte ich erst, ich habe mich verhört. Denn sowas ist mir in all’ den Jahren, in denen ich nun schon Treatments bekomme, noch nie untergekommen.

Und vielleicht so viel schon mal vorweg: Wenn ihr die heute von mir beschriebene Massage nur einmal ausprobiert, seid ihr höchstwahrscheinlich (genau wie ich) ein für alle Mal versaut, was die herkömmliche musikalische Untermalung während eines Treatments betrifft. Panflöte my ass und so.

Aber vielleicht mal von Anfang an: Ihr findet Hauke seit 5 Monaten in der Choriner Straße 63. Das ist schätzungsweise 5 Minuten Fußweg vom Senefelderplatz entfernt. Als ich am Tag unserer Verabredung in seinen Räumlichkeiten eintrudele, erwartet er mich bereits. Bei einem Lemongrass Ingwer Tee erfahre ich dann, dass Hauke früher mal Psychologie studiert hat, dann aber irgendwann abgebogen ist Richtung Massage. Er hat eine ganze Weile mobil massiert und parallel eine Coaching Ausbildung gemacht, aber das Herzstück seiner Arbeit ist seit einem knappen halben Jahr die 45-minütige Rücken Oberton-Massage und deshalb habe ich auch genau die ausprobiert.

Nach einem sympathischen Gespräch ist es dann soweit und Hauke führt mich nach vorne in den Bereich, in dem die Massageliege steht. Er instruiert mich dahingehend, als dass ich den Oberkörper freimachen, mich auf den Bauch legen und mich zudecken soll, bevor er den Raum nochmal für einen Moment verlässt. Für einen männlichen Behandler haben wir es hier (aus der weiblichen Perspektive) mit einer äußerst annehmbaren Raumtemperatur zu tun. Will heissen: Es ist angenehm warm und ich friere nicht. Außerdem ist Hauke ziemlich groß. Will heissen: Die Liege ist ziemlich hoch. Mit 1,72m lässt sie sich aber problemlos erklimmen.

Bevor es dann so richtig losgeht, sagt Hauke mir, dass er an drei verschiedenen Stellen meines Rückens den Druck antesten wird und dass ich ihm dann sagen soll, ob das so passt oder ob ich mehr beziehungsweise weniger Druck präferiere. Da ich in mindestens 90% aller Fälle eher oberflächlich eingeölt werde, staune ich nicht schlecht, als ich mir weniger Druck wünsche. Hauke arbeitet also vom Prinzip her schon eher tief, passt seinen Druck aber ganz individuell an euch an.

Als nächstes geht es um den Sound, denn auch hier habt ihr jetzt noch die Möglichkeit, zu sagen “okay, cool” oder “nee, lieber doch nicht”. Dazu singt Hauke einmal, damit ihr euch überhaupt vorstellen könnt, was es mit Obertongesang auf sich hat. Und ich für meinen Teil weiss bereits in der ersten Sekunde “Ja, bitte. Unbedingt!!!”.

Und weil sich Klang ja nur schwer beschreiben lässt, möchte ich an dieser Stelle ein Video von Hauke einbinden, in dem ihr euch den Gesang selbst anhören könnt:

Hauke Prigge stellt sein innovatives Massage-Konzept vor – Massage mit Obertongesang

Das Thumbnail dieses Videos wurde ohne den Einsatz von Cookies geladen. Erst mit Klick auf den Play Button werden Cookies aktiviert. Nähere Informationen hierzu findet ihr in der Datenschutzerklärung.

Ich für meinen Teil fahre innerhalb kürzester Zeit maximal runter. Vergleichbar mit einem Gongklangbad, nur in Kombination mit einer sehr ordentlichen Massage. Man könnte also sagen, wir haben es hier mit dem Jackpot zu tun. Ich hab’ zum allerersten Mal (kein Witz) das Gefühl, dass meine Nackenmuskulatur meinen Kopf in der Bauchlage durch Haukes Gesang so loslässt, dass das Kopfteil nicht irgendwann unangenehm drückt. Hauke hält sich exakt an den abgesprochenen Druck, was ebenfalls dazu führt, dass ich komplett loslassen kann. Hier kommen also zwei Dinge zusammen: Zum einen eine richtig gute Massage mit dem für mich perfekten Druck und zum anderen katapultiert Hauke mich mit den Obertönen in einen mehr als meditativen Zustand.

Wenn ihr auf Klangschalenmassagen abfahrt oder Gongklangbäder feiert, dann solltet ihr nicht nur eine Massage bei Hauke buchen, sondern müsst es tun. Okay? Und an alle anderen: Probiert das unbedingt mal aus! Herzensempfehlung! Die 45-minütige Oberton-Rückenmassage kostet 50€ und die 60-minütige Massage 70€ (Stand: Februar 2019).

Also: Alle hin da! Und Happy Relaxation!

Jenny

Ich wurde von Hauke eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas und Behandler, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.