Entspannung Zuhause mit BeeHannah Ohrkerzen Weihrauch & Wilder Thymian

Lasst uns heute mal über Ohrkerzen im Home Spa Kontext reden. Ich hatte ja bereits im Jahr 2013 einen Artikel zum Thema veröffentlicht, aber die Stichflamme, die damals auf dem Titelbild aus der Ohrkerze ragte, hat mir rückwirkend ordentlich Respekt eingejagt und letztenendes dafür gesorgt, dass ich das ganze Procedere in all’ den Jahren kein einziges Mal wiederholt habe. Total schade eigentlich, zumal es sich so unglaublich gut angefühlt hatte!

Als mich die Anfrage von BeeHannah erreichte, wusste ich daher sofort: Es ist an der Zeit, diesen Respekt abzulegen und das Stichflammen-Trauma zu bewältigen. Und da man eine Ohrkerzenbehandlung niemals alleine durchführt, war schnell klar, dass meine Freundin Tara die Frau der Stunde ist. Schließlich hat sie mich bereits zum Vollmondtrommeln und zum Whirlpool Cinema Open Air begleitet. Da dürften sich eine Ohrkerzen Behandlung als vergleichsweise harmlos herausstellen.

Mit am Start außer Tara: Die BeeHannah Ohrkerzen Weihrauch und Wilder Thymian. Sie bestehen aus naturbelassenem und ÖKOTEX zertifiziertem Baumwolllstoff, reinem Bienenwachs und natürlichen ätherischen Ölen und sie werden unter fairen Bedingungen in Deutschland produziert.

Auch wenn viele reißerische Artikel im Netz Ohrkerzen unterstellen, sie wären eine Alternative zu Wattestäbchen und würden in erster Linie der Ohrreinigung dienen, so empfinde ich Ohrkerzen doch viel mehr als tiefenentspannendes Home Spa Treatment. Und da geht auch BeeHannah mit, denn auf der Website ist von “Wellnessprodukten für innere Harmonie” die Rede und von “seelischem Gleichgewicht”. Es soll hier und heute also keineswegs um eine DIY Anleitung zur Reinigung der Ohren gehen, sondern viel mehr um ein Treatment, das euch runterfährt und sich dabei herrlich entspannend anfühlt.

In der Vorbereitung solltet ihr neben zwei Ohrkerzen (für jedes Ohr eine) und einem Glas Wasser zum Löschen auch ein in Öl getränktes Tuch bereithalten. Damit wird die Ohrmuschel im Anschluss nämlich einmal ausgewischt. Außerdem benötigt ihr Streichhölzer oder eine Kerze, um die Ohrkerzen anzuzünden.

Tara hat sich für die Weihrauch Ohrkerzen* entschieden. Sie kommen im 10er Pack daher – eine Packung reicht also für 5 Anwendungen.

Aufgrund der Stichflamme des alten Titelbildes ging Tara auf Nummer sicher und liess sich mal lieber mit nassen Haaren in einer bequemen Seitenlage nieder. Ihr solltet ein wohlfühliges Setting schaffen, denn die Kerzen brennen nicht mal eben in 2 Minuten runter. Alles in allem seid ihr mit beiden Seiten und Nachruhen locker ein halbes Stündchen beschäftigt.

Jeder Packung liegt ein Tropfschutz bei. Den steckt ihr einfach auf die Kerze. Das ist das runde Pappding, das ihr auf dem folgenden Bild seht. Dann zündet ihr die Kerze am oberen Ende an und setzt sie vorsichtig auf den äußeren Gehörgang auf.

Beim Herunterbrennen verschwelen die eingebrachten Kräuter und Öle im Inneren der Ohrkerze. Dadurch durchstreicht der Rauch den äußeren Gehörgang bis zum Trommelfell. Wenn auch Rauch aus dem Ohr kommt, ist die Kerze nicht richtig platziert. In diesem Fall müsstet ihr nachjustieren. Achtet darauf, dass ihr sie wirklich nur auf dem äußeren Gehörgang aufgesetzt und nicht ins Ohr eingeführt habt.

Wie ihr am Bild nur unschwer erkennen könnt, haben wir es bei den BeeHannah Ohrkerzen nicht mit einer Stichflamme zu tun. Meine Anspannung hat sich also ziemlich schnell aus dem Staub gemacht. Ob es daran liegt, dass die Kerzen weniger trichterförmig unterwegs sind oder ob es an den verwendeten Materialien liegt, kann ich zwar nicht wirklich beurteilen, aber: Ihr braucht wirklich keine Angst zu haben. Der Weihrauchduft ist by the way sehr dezent, lässt sich aber schon erschnuppern.

Nachdem Tara durch ist und einen Tee geschlürft hat, tauschen wir und ich teste die Thymian Ohrkerzen*.

Ihr kennt doch sicher alle diese virtuellen Motel One Kaminfeuer, oder? Das hier fühlt sich genauso an, nur mit geschlossenen Augen und im Ohr! Es ist ganz erstaunlich, wie schnell ich runterfahre und wie beruhigend so ein Kaminknistern in meinem Ohr wirkt. Obwohl wir es hier mit einer brennenden Kerze zu tun haben, fühlt es sich nicht wirklich heiss an. Minimal warm vielleicht, aber primär knistert es einfach und sorgt für Instant Entspannung!

Ohne auf die Uhr geschaut zu haben, würde ich jetzt mal schätzen, dass eine Kerze ungefähr 10 Minuten lang brennt. Sie wird einfach in einem Glas Wasser gelöscht, wenn die Flamme sich der Markierung nähert. Dann wischt ihr das entsprechende Ohr mit dem ölgetränkten Tuch aus, ruht noch ein bisschen nach und fertig.

Alles in allem eine äußerst entspannte und gleichermaßen entspannende Angelegenheit. Mein Stichflammentrauma gehört nun also offiziell der Vergangenheit an und ich kann es kaum erwarten, den ganzen SPAss zeitnah zu wiederholen!

Wenn ihr schon immer mal Ohrkerzen ausprobieren wolltet, kann ich euch die Kerzen von BeeHannah allerwärmstens (schwacher Wortwitz bei Kerzen, ich weiss) empfehlen. Ihr braucht keine Angst vor der Flamme zu haben, solltet es aber dennoch auf keinen Fall alleine durchführen, damit ihr auch richtig loslassen könnt. Kaufen könnt ihr beide Sorten über Amazon. Weihrauch findet ihr hier* und Thymian hier*. Also: Give it a try!

Und Happy Relaxation!

Jenny

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, I LOVE SPA in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf. *Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Falls ihr Ohrkerzen über einen dieser Links kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn.