Stay wild, Moon Child – Mondphasen Girlande selber machen

Ich freue mich riesig, dass der ganze Mond Content so gut bei euch ankommt und möchte mich an dieser Stelle auch nochmal ganz herzlich für das wunderbare Feedback zum Neumond Ritual bedanken, das mich auf den unterschiedlichsten Kanälen erreicht hat.

Ich freue mich also, dass so viele von euch meine Faszination für den Mond teilen und ganz nach dem Motto „Es ist nur eine Phase“ möchte ich euch heute zeigen, wie ihr eine Mond Girlande basteln könnt. Mir sind auf Etsy und auch in diversen großen Online Shops zwar schon mehrfach Mondphasen Girlanden begegnet, aber irgendwie sahen die nie so aus, wie ich sie mir vorgestellt hatte und genau hierin liegt ja der große Vorteil von selbst gemachtem Zeug: Im Idealfall entspricht es am Ende zu 100% euren Vorstellungen.

Für das heutige DIY benötigt ihr eine Packung Fimo Air, eine Schnur, schwarze und weiße Acrylfarbe und so ein Tupfding, von dem ich nicht weiss, wie es heisst. Ihr seht es ja auf dem folgenden Bild. Der (das?) Fimo und die Schnur habe ich bei idee gekauft und die Farbe und das Tupfding bei Søstrene Grene. Alles zusammen hat knapp 10€ gekostet.

Bei der Schnur würde ich darauf achten, dass sie zu eurer Wandfarbe passt. Weil ich graue Wände habe, habe ich mich demzufolge auch für eine graue Schnur entschieden. Wenn eure Mondphasen am Ende dunkelblau und neongelb aussehen sollen, kauft ihr statt der schwarzen und weißen Acrylfarbe einfach dunkelblaue und neongelbe. Logisch, oder?

Das Besondere an Fimo Air ist, dass es nicht im Ofen gebacken werden muss, sondern ganz entspannt an der Luft trocknet und aushärtet. Da ich seit meinem Magic Cleaning kein Nudelholz mehr besitze (ähem) habe ich die Masse einfach mit einem Glas ausgerollt. Ging erstaunlich gut.

Ihr braucht für diese Girlande 9 Mondphasen. Meine sind so groß wie die Gläser, aus denen ich trinke. Die 500 Gramm Fimo hätten aber auch größere Monde hergegeben. Rollt euer Fimo also einfach so aus, dass die runde Form eurer Wahl 9 mal reinpasst. Und dann stecht ihr die Mondphasen aus wie Plätzchen.

Falls die Ränder ausgefranst sind, könnt ihr sie mit den Händen abrunden und dann verseht ihr jede Mondphase mit 2 Löchern am Rand. Ich hab‘ dazu einen Schaschlik-Spieß genommen:

Nun macht euer Projekt 2 Tage Pause, damit die Feuchtigkeit aus den Mondphasen entschwinden kann und die Dinger richtig durchtrocknen. Ihr solltet sie nicht auf die Heizung legen, um diesen Vorgang zu beschleunigen, weil sie sonst reißen können. Ihr beschleunigt den Prozess eher, wenn ihr sie immer mal wieder wendet.

Und nach 2 Tagen könnt ihr sie dann mit der schwarzen Acrylfarbe grundieren. Die hält auch supergut. Eine Schicht reicht vollkommen aus:

Während die schwarze Farbe trocknet, schnappt ihr euch ein Blatt Papier und umrundet das Glas (oder was auch immer ihr zum Ausstechen benutzt habt) dreimal, damit ihr drei identische Kreise auf dem Blatt habt.

Als nächstes verschiebt ihr das Glas ein wenig, sodass ein zunehmender Mond entsteht und zeichnet diese Mondform entlang eures Glases. Diesen Vorgang wiederholt ihr 1:1 an einem weiteren Kreis und den dritten halbiert ihr einfach mittig.

So sollte das dann aussehen. Dadurch ergeben sich 6 Formen, die ihr nun ausschneiden könnt.

Von den 9 Mondphasen bleiben 2 komplett schwarz. Das sind die Neumonde am Anfang und am Ende der Girlande. In der Mitte haben wir einen Vollmond. Der wird komplett betupft und die übrigen 6 Mondphasen betupft ihr mit den ausgeschnittenen Schablonen.

Das funktioniert ziemlich gut, wenn ihr die Schablone einfach mit dem Finger festhaltet während ihr mit dem Stempelding die weiße Acrylfarbe von oben auftupft:

Nach 1,5 bis 2 Stunden ist auch die weiße Farbe trocken. Jetzt müsst ihr die Mondphasen nur noch auf die Schnur ziehen und an die Wand bringen.

Ihr könnt so eine Mondphasen Girlande natürlich auch vertikal aufhängen. Dann müsstet ihr allerdings darauf achten, dass eure Löcher sich nicht links und rechts, sondern oben und unten befinden.

Habt viel Freude beim Nachbasteln und freut euch schon mal auf 2019! Dann mixen wir hier nämlich Mondtee, basteln Badebomben zum Neumond und zum Vollmond, es wird eine Moon Child Maniküre geben und natürlich auch noch das Vollmondritual als Gegenstück zum Neumond Ritual.

Also: Stay tuned!

Jenny

Ich habe alles, was ihr auf den Bildern seht, selbst gekauft.