Nail Stamping selber machen – eine Step by Step Anleitung

Nail Stamping selber machenFreunde des Nageldesigns, nachdem ich im vergangenen Jahr ja Nail Wraps für mich entdeckt hatte, gilt es in diesem Jahr, sich mal an Nail Stamping ranzuwagen.

Ich persönlich konnte mich damit bisher nicht so recht identifizieren, denn ich habe weder krallenartige Kunstnägel, noch stehe ich auf Glitzer und Strass.

Ich kann euch versichern, dass ich vor meinem Experiment gefühlt ALLE YouTube Videos zu diesem Thema angeschaut habe und sowohl die Nägel, als auch die Designs hätten mich nicht härter abturnen können. Mit dem heutigen Artikel möchte ich euch zeigen: Nail Stamping geht auch anders!

Für alle, die nicht wissen, was es damit auf sich hat, einmal die Kurzzusammenfassung: Ihr tragt einen Nagellack auf eine Schablone auf, schabt über die Schablone, sodass sich der Lack nur im Motiv befindet, stempelt den Lack mit einem Stempel aus der Schablone raus – und auf euren Nagel drauf.

Das klingt relativ easy, aber irgendwie hatte ich trotzdem großen Respekt vor diesem Unterfangen. Als ich in der Apotheke ein Fläschchen Aceton kaufte (Kostenpunkt 4,50€), fühlte es sich irgendwie an, als würde ich etwas total Wildes oder Verbotenes tun. Unter’m Strich hatte ich dann aber bereits nach dem 3. Aufstempeln den Dreh schon raus.

Ich habe mich für Schablonen und Stempel von MoYou entschieden, der einzige Online Shop für Nail Stamping Schablonen, von dem ich mich abgeholt fühlte. Die Schablone, die ich im heutigen DIY benutze, ist Nummer 17 aus der Holy Shapes Collection und mein Stempel ist der Rectangular Clear Stamper.

Um die Schablone zu reinigen, braucht ihr Aceton. Mit handelsüblichem Nagellack wird das nicht funktionieren, denn der ist für gewöhnlich ja acetonfrei. (Und selbst wenn Aceton drin ist, dürfte die Menge nicht ausreichen, um die Schablone damit sauber zu bekommen.) Damit ihr die Schablone bei der Reinigung nicht vollfusselt, bieten sich Zelletten eher an als Wattepads. In meiner Aceton-Apotheke gab es allerdings nur welche im 1.000-er Pack, daher hab‘ ich einfach Kompressen gekauft.

Auf YouTube reinigen alle die Schablone immer mit einer Pinzette. Ich hab‘ euch auf dem folgenden Bild demonstriert, wie ich das meine. In meinem Fall hat sich allerdings ein Einweghandschuh bewährt, weil ich trotzdem die ganze Zeit Aceton an den Fingern hatte…

DIY Nail Stamping

Dieses kleine Kärtchen, mit dem ihr den Lack von der Schablone schabt, gehört zum Lieferumfang des Stempels und sieht so aus:

Nail Stamping Anleitung

Zuerst die schlechte Nachricht: Auch wenn auf YouTube ausnahmslos ALLE behaupten, es ginge mit jedem Nagellack, so muss ich euch an dieser Stelle enttäuschen. Je „sauberer“ der Lack, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es funktioniert. SpaRitual und uslu airlines funktionierten leider nicht. Dabei hatte ich so tolle Ideen mit dem pinken Neon Lack. Mimimi! Die gute Nachricht: Ich hatte noch einen türkisen Essie Lack und einen weißen OPI Lack da.

Das Ergebnis ist jetzt farblich zwar weniger BÄM als geplant, aber ich bin trotzdem ganz zufrieden. Der nachfolgende Prozess sollte zackig vonstatten gehen, damit der Lack nicht trocknet. Zuerst wählt ihr euer Wunschmotiv aus und bepinselt es mit (idealerweise nicht allzu dünnem) Nagellack.

Nail Stamping Schablone

Dann schabt ihr mit dem Kärtchen im 45 Grad Winkel den Lack von der Schablonen-Oberfläche. Hier bietet es sich an, Küchenrolle oder Toilettenpapier unter die Schablone zu legen, denn der überschüssige Lack muss ja irgendwo hin.

Nail Stamping Schablonen

Dann nehmt ihr das Motiv mit einer Rollbewegung mit dem Stempel auf:

Nail Stamping Stempel

So sieht es auf dem Stempel aus:

Nail Stamping Schablonen Moyou

Und so auf den Nägeln. Ich vermute, dass aus genau diesem Grund auf YouTube alle immer nur auf Papier stempeln. Aber Fakt ist: Ihr bestempelt natürlich auch die umliegende Haut und das sieht erstmal sonderbar aus.

DIY Nail Stamping Anleitung

Wenn ihr den Lack von der Haut entfernt habt und nach dem Trocknen noch eine Schicht Klarlack drüber gebt, geht das Ergebnis aber voll klar.

Nail Stamping Maniküre

Hier seht ihr meinen zweiten Lack, der funktioniert hat:

DIY Nail Stamping Maniküre

Und so sieht der ganze SPAss dann aus, nachdem der Lack von der Haut entfernt wurde:

Nail Stamping Maniküre selber machen

Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich spannend. Da wird auf jeden Fall noch mehr zu kommen – zumal ich auch noch eine weitere Schablone bestellt hatte. Ich hab‘ für zwei Schablonen, den Stempel und Versand umgerechnet ungefähr 30€ gezahlt. Die Sachen kommen aus Großbritannien und waren nach wenigen Tagen bereits in meinem Briefkasten.

Falls ihr euch eine Schablone und einen Stempel bestellt und nur „saubere“ Lacke zuhause habt, würde ich euch empfehlen, den Lack in eurer Wunschfarbe gleich mitzubestellen. Andernfalls funktioniert der dickflüssige Drogerie Essie-Lack aber auch.

Was den Stempel angeht, so würde ich euch empfehlen, mit einem der durchsichtigen zu stempeln, weil man bei den anderen nicht sehen kann, wo das Motiv anfängt. Zum Reinigen des Stempels habe ich Klebeband genommen. Eine Fusselrolle funktioniert aber auch. Ihr müsst sowohl den Stempel, als auch die Schablone nach jedem Nagel reinigen. Den Stempel also einmal gegen das Klebeband drücken und die Schablone mit Aceton abreiben.

Auch wenn mein ursprünglicher Plan bezüglich der knalligen Farben nicht aufging, bin ich unter’m Strich doch ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Bin ich (wie damals mit den Nail Wraps) eigentlich wieder der letzte Mensch, der das jetzt zum ersten Mal ausprobiert hat? Stempelt ihr schon alle oder fönt ihr noch?

Habt viel Freude beim Nachmachen!

Jenny

Ich hab‘ das alles selbst gekauft. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.