Spas im Wandel – Interview mit Sandra Agerer, der Frau hinter LIVINYOU

Interview Sandra Agerer LIVINYOUFreunde der Entspannung, ich freue mich riesigst in den kommenden 6 Monaten gemeinsam mit euch in die Welt von LIVINYOU einzutauchen.

Zum Einstieg möchte ich ein Interview mit Sandra Agerer. Sandra war früher selbst im Treatmentraum und als Spa Managerin unterwegs und ist so im Spa Consulting gelandet. Auf diesem Weg entstand LIVINYOU.

Es geht in diesem Interview um Spas im Wandel. Um Rückzug und das Aushalten von Stille. Wir reden über Energiekörper und die Relevanz des Selbstwerts in diesem Kontext.

Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, schlägt mein Herz Purzelbäume, wenn all‘ diese Themen sich verabreden und im Spa treffen. Enjoy!

Liebe Sandra, da LIVINYOU ja eine äußerst komplexe Angelegenheit ist, gleich zu Beginn eine echte Challenge: Wie würdest Du Deine Arbeit in 3 Worten beschreiben?

Auf inneren Werte basierend, inspirierend nachhaltig und im Moment.

Wie LIVINYOU entstanden ist, können meine Leser(-innen) ja in dem Podcast „Kreativ Glücklich Leben“ anhören, der auch auf Deiner Website eingebunden ist. Mir als Spa Nerd brennt nun aber als erstes folgende Frage unter den Nägeln: Was stellt Deiner Meinung nach das aktuell größte Problem der Spa Branche dar?

Wenn über Trends in der Spa- und Wellnessbranche gesprochen wird, muss unterschieden werden zwischen kurzfristigen Moden und langfristigen Entwicklungen. Einige der internationalen Trends zeigen neben einem gesteigerten Gesundheitsbewusstsein auch eine deutliche Sehnsucht nach mehr interaktiven und sozialen Komponenten.

Dementsprechend spielt Sozial Wellness auch bei der Wahl der Urlaubsdestinationen eine zunehmende Rolle. Es gilt, Spa-Konzepte zu entwickeln, die dem Nutzer Mehrwerte bieten und Einzigartigkeit abbilden.

Für mich sind die meisten Spas konzeptlos erbaut. Inhaltlich leer. Ich persönlich sehe daher lieber den Menschen, der darin wohnt. Somit ist jeder SPA für mich ein ganzheitlicher Ort der Begegnung, Berührung und des inneren Wachstums. Er soll unsere bewusste Haltung zu uns selbst widerspiegeln. Ein SPA lebt und berührt nur durch ganzheitliches Denken und Handeln der einzelnen Therapeuten. Durch fachliches Know-how in Verbindung mit bewusst-gelebter Achtsamkeit bringen Sie ihn zum Leben. Eins und Eins ergeben für mich zwei. In diesem Fall ist das ein Mensch, der einen anderen Menschen berührt und durch diese Begegnung ein Prozess der bewussten Weiterentwicklung ins Rollen kommt.

Die Spas der Zukunft sind nicht nur mehr Orte des Rückzugs, der Ruhe und Entspannung. Sie sind durch bewusst „gefühlte“ und „gelebte“ Achtsamkeit vielmehr eine „berührte“ Begegnung mit dem Kunden selbst. Seit 7 Jahren entwickle ich ganzheitliche Spa Konzepte für Unternehmen, oft leider erst nach dem bereits getätigten Umbau. Warum? Weil die Unternehmer erkennen, dass Sie keine auf ihren eigenen Werten basierenden Inhalte leben. Wie also sollte sich ein Spa von einem anderen abheben. Diese Reise zurück zum Ursprung, nämlich die des Menschen. Das Innewohnen in sich selbst, die eigene Stille aushalten, sich selbst nahe sein.

Du warst ja auch selbst als Spa Therapist, Spa Managerin und Spa Consultant in der Hotellerie unterwegs. Ich habe es während meiner Zeit in der 5 Sterne Hotellerie immer wieder so erlebt, dass weder der Gast, noch das behandelnde Personal im Fokus stand. Die Wirtschaftlichkeit hatte immer oberste Priorität. Deckt das sich mit Deinen Erfahrungen?

Ja! Dabei ist es so einfach. Es funktioniert genau andersrum. Spa Mitarbeiter werden nicht mehr nur als Dienstleister, sondern immer stärker als kompetente Gesundheits-Coaches und Lebensberater wahrgenommen – und entsprechend gefördert. Deshalb lohnt es sich, in die Seele des Spas, die Mitarbeiter zu investieren und so mit gezielten Trainings eine deutlich wahrnehmbare Steigerung der Kompetenz und der Qualität zu erzielen. Diese immateriellen Faktoren bestimmen maßgeblich den langfristigen Unternehmenserfolg. 

Wer schon mal im Akkord in fensterlosen Treatmenträumen 8 Stunden (oder länger) am Tag behandelt hat, wird an seine Grenzen gestoßen sein, sich leer gefühlt haben und Probleme gehabt haben, sich bis zur nächsten Schicht wieder energetisch zu resetten. Warum denkst Du, wird dieser energetische Aspekt in Bezug auf Spa Treatments, vielerorts so vernachlässigt? Ich habe mich während meiner aktiven Zeit im Spa oft wie der Oberfreak gefühlt, weil dieses Thema für mich so relevant war. Ist es dir da genauso ergangen?

Ja meine Liebe, auch hier stimme ich Dir zu. Jetzt würde man sagen können „Das waren noch Zeiten“. Heute, wo wir doch auf eine Zeit zusteuern, wo der Mensch im allgemeinen kürzere Arbeitstage und mehr Freizeit bevorzugt, kaum noch vorstellbar.

Maßgeschneiderte Spa Trainings und Coachings für Therapeuten, Rezeption, Spa Manager und auch die Führungskräfte der Hotellerie, werden immer wichtiger. Im gleichen Maß, in dem kompetente Beratung und individuelle Betreuung für den Gast bedeutsamer wird, muss verstärkt in die Soft Skills der Mitarbeiter investiert werden. Die Mitarbeiter verkörpern und leben die vorgegebene Spa Philosophie, stehen in direktem Kontakt mit den Gästen und tragen dadurch wesentlich zur Kundenbindung und zum geschäftlichen Erfolg bei.

Ich erlebe die Spa Branche immer wieder als eher altmodisch und unbeweglich. Auf welche Reaktionen stößt Du mit Deinem innovativen Konzept?

Nur auf POSITIVE. Heute, nach so vielen Jahren, darf ich sagen, dass ich mir meine Projekte aussuche. Ich stimme einer Zusammenarbeit nur zu, wenn ich auch wirklich das Gefühl habe, dass der Unternehmer seine Werte neu definieren, erweitern und in Folge auch ganzheitlich in seinem Unternehmen umsetzen und leben möchte.

LIVINYOU will Menschen nachhaltig berühren und im LIVINYOU Kosmos gibt es keine klassischen Spa Therapists mehr, sondern Coaches. Magst Du das mal näher ausführen? 

Für jeden von uns, ist es sehr wichtig, zu verstehen, dass der unendliche Wohlstand und die Fülle des eigenen Seins nichts mit harter Arbeit zu tun hat. So ist es also der Therapeut, der in einem SPA der Zukunft den Prozess der bewussten Wahrnehmung anregt. Der Therapeut wird zum Coach. Ich denke, es ist eine Zeit angebrochen, wo wir uns fragen dürfen, ernsthaft fragen dürfen: „Sollten Therapeuten Menschen nicht nachhaltig begegnen?“ Nicht nachhaltig in Form von: „Schön, diese Anwendung war gut.“ Nein, nachhaltig, weil der Therapeut die Seele des Kunden berührt hat.

Die meisten von diesen im Alltag gehetzten Menschen wissen gar nicht, was ihnen gut tut. Sie starren auf Ihre Handys, abends geht’s zum Dinner, früh morgens zum Joggen, weil sonst keine Zeit übrig bleibt. Zwischendurch schnell Freunde treffen, ein Glas Wein trinken, wieder arbeiten. Das alles hat nichts damit zu tun, einfach nur zu Sein. Und darum geht es. Um Menschen, die immer mehr den Rückzug suchen. Den Rückzug in sich selbst.

Es geht gar nicht darum, den Rückzug zu suchen in der Natur oder den Rückzug, um ein Buch zu lesen. Es geht um den Rückzug zu sich selbst. Sich zu fragen: „Was möchte ich gerne? Was erfüllt mich? Was macht mich selbst glücklich?“ Und mit all diesen Fragen kommt jeder Einzelne zu seinem Therapeuten. Er möchte sich etwas Gutes tun. Er möchte gerne, dass seine Energien ins Fließen kommen.

Doch es ist so, und das wisst Ihr, dass nur mit einer Anwendung oder Behandlung das Ganze nicht getan ist. Doch was hilft ihm nun? Yoga? Qi Gong? Man weiß es nicht. Es gibt viele Methoden, zu sich selbst zu finden. Doch die Sinnvollste ist wohl, die Stille auszuhalten. Die Stille und in sich selbst hinein zu hören und nichts tun, einfach gar nichts tun. Über Tage, über Wochen. Aus dem Nichtstun in das eigene Sein zu kommen. Ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben leben, ohne Druck und ohne Zwang.

Wie finden wir also unseren eigenen und ganz speziellen Rückzug? Wo finden wir diese Ruhe und Entspannung, die unserem Körper so gut tut? Sind es die Auszeiten, die sich jeder von uns nehmen sollte? Ist es gar eine Lebenseinstellung, die sich verändert? Wie wäre es denn, wenn ich jetzt sage, dass jeder Therapeut beginnen sollte, Achtsamkeit zu fühlen und auch zu leben, um auch in späterer Folge Menschen nachhaltig berühren zu können?

Wenn der Therapeut selbst nicht fähig ist, achtsam zu sich selbst zu sein und seinen Mitmenschen so zu begegnen, dann ist es in späterer Folge auch nicht möglich, Menschen wirklich zu berühren und sie in ihrem Bewusstsein zu verändern.

Ein SPA ist für mich und in meinen Augen im Wandel der Zeit. Zumal es eben wie bereits gesagt, der Mensch an die Spitze der gesellschaftlichen Entwicklung geschafft hat. Jetzt sucht er sich den Rückzug. Den Rückzug in sich selbst. Das ist eine Art Prozess. Ein Weg, wie wenn wir eine Zwiebel schälen und Schicht für Schicht uns eben an den Kern heranwagen. Und wenn ich von dem Kern spreche, spreche ich von der Seele. Die Seele eines jeden Menschen berühren.

Doch was ist die Seele eigentlich? Ich lese es so oft und immer wieder: „Die Seele baumeln lassen.“ „Hier können Sie der Seele freien Lauf lassen,“ und derartiges. Doch was ist die Seele eigentlich? Damit beschäftige ich mich unter anderem in meinem Buch LIVINSPA – Spas im Wandel der Zeit.

Der SPA im Wandel der Zeit hat nicht nur damit zu tun, dass sich sehr vieles in der SPA Industrie verändert. Nein, es hat auch etwas damit zu tun, dass auch wir uns verändern und unsere Gesellschaft sich verändert. Es geht nicht mehr darum, immer mehr zu besitzen und immer noch mehr zu erlernen um eben gut genug im System zu funktionieren. Bisher meinte man, dass wenn man dieses oder jenes erreicht hat, erfolgreich ist oder Erfolg hat, dann sei man angekommen. Es geht vielmehr darum, in sich zu ruhen und aus seiner eigenen Schöpferkraft zu leben. Doch sind wir uns ehrlich, wer tut das? Von diesem Weg und Prozess spreche ich. 

Es verändert sich das Bewusstsein, denn sobald wir in einer bewussten Wahrnehmung sind, verändert sich die Begegnung mit anderen Menschen. An dieser Stelle möchte ich Euch gerne in die Systeme des menschlichen Energiekörpers eines jeden einzelnen Menschen einführen. Ihr wisst, dass wir nicht nur aus Knochen bestehen. Nein, es gibt so vieles mehr als das, was man sehen kann. Wir alle haben eine unendliche Kraft, als die, die wir sind und unser Energiesystem steht hier im Mittelpunkt.

Vor allem die Therapeuten weisen eine hohe Sensibilität auf. Sie sind es, die so weit vorangeschritten sind in ihrem Bewusstsein. Sie können Menschen berühren, wahrhaftig berühren. Sie berühren in ihrem Sein und in ihrem Tun. Sie können lenken und leiten. Denn sie berühren Menschen. Und während dieser Berührung berühren sie auch das Energiefeld eines jeden Kunden. Und dort, wo Energie ist, ist Leben. Darum ist es speziell für Therapeuten so wichtig, mit diesen Berührungen achtsam umzugehen.

Was bedeutet das Wort „achtsam“ eigentlich? Achtsamkeit ist eine Wahrnehmung gegenwärtiger Situationen. Gegenwärtige Situationen berühren einen manchmal spürbar. Was ich damit sagen möchte ist, dass jede Situation im Leben, egal ob ihr jetzt auf eurer Arbeitsstelle seid oder wo immer ihr Euch befindet, egal wen ihr trefft, egal wo ihr seid, gibt es nur den Hauch von etwas, was Euch stört, so darf ich euch sagen, ihr begegnet euch selbst. Euer Gegenüber ist immer ein Spiegelbild eurer selbst. So möchte euch die Situation und diese Begegnung etwas mitteilen. Es möchte sozusagen etwas in euch selbst ausheilen und das soll es auch. Habt Ihr also eure eigene Wahrnehmung geschärft und seid achtsam mit euch selbst und in jeder Begegnung, so könnt Ihr auch euer eigenes Energiefeld dementsprechend wahrnehmen. Ihr könnt fühlen und spüren, wie es euch geht. Anhand eurer Wahrnehmung könnt Ihr sagen: „Das möchte ich“, oder „das möchte ich nicht.“ Ganz losgelöst von Eurem Verstand.

Für die Therapeuten unter euch. Stellt euch bildlich vor, ihr berührt einen Kunden. Durch das langsame Auflegen der Hände auf den Körper des anderen tretet ihr automatisch in dessen Energiefeld und dessen System ein. Mit diesen Energien gilt es achtsam umzugehen, denn man befindet sich in Energiefeldern, unter anderem auch dem morphogenetischen Feld, wo Informationen des Körpers und der Seele gespeichert sind. Und wenn Ihr selbst in euch ruht und euch selbst diesen inneren Rückzug gestattet, könnt ihr so wie jeder einzelne Mensch dort draußen, wenn er den Weg zu sich selbst in sein tiefstes Inneres gefunden hat, diese Informationen aus diesem morphogenetischen Feld lesen und wahrnehmen.

Man fühlt plötzlich, wie es diesem Kunden geht. Oder man sieht Bilder, die einem zeigen, was dieser erlebt hat. Und durch die Verbindung zwischen den Händen des Therapeuten und dem Körper des Kunden fließt diese Energie unentwegt. Durch diese Berührungen und die Bewegungen, die auf der Haut stattfinden, vielmehr dem Energiefeld, werden Informationen hin- und hergeschoben. Das unbewusste Hin- und Herschieben löst allerdings Emotionen aus.

Hier sind die Therapeuten gefragt. Sie sind es, die hier vielmehr als Coach, als Lebensberater, tätig sind, die sich achtsam mit jedem einzelnen Menschen umgeben. Und sie sind es, die Menschen nachhaltig mit all‘ ihrem Wissen, mit all‘ ihrem Tun berühren können, ihre Muster und Strukturen verändern können, indem sie es ihnen aufzeigen. Dies alles beinhaltet für mich ein SPA der Zukunft.

Unsere nächste LIVINSPA Achtsamkeitstrainer Ausbildung findet im September statt. Viele weitere Informationen dazu findet ihr hier.

Welche Bereiche umfasst LIVINYOU? Wir werden in den kommenden Monaten ja gemeinsam tiefer in den ein oder anderen Bereich eintauchen. Magst Du meinen Leser(-innen) schon mal verraten, was sie erwartet?

LIVINYOU verkörpert vom ersten Gedanken bis hin zum letzten Produkt die Gewissheit, dass alles mit allem verbunden ist und dass für so viele Menschen mehr denn je die Zeit gekommen ist, sich wieder mit sich selbst zu verbinden. Meine Firmenvision lautet LIVINYOU – Lebe aus Liebe zu Dir selbst. Denn es ist DEIN LEBEN. DEIN MOMENT. LEBE IHN IM JETZT.

LIVINYOU ist ein ganzheitliches, holistisches Bewusstseinskonzept, das individuell auf jeden abstimmbar ist. Von Kopf bis Fuß, vom Herz bis zum Verstand, von der Bewegung zum Schlaf, von Klängen bis zur Stille, von Nahrungsmitteln bis zum Soulpower Retreat.

Mir ist wichtig, dass jedes Produkt und jede Dienstleistung wertschätzend gegenüber unserer Erde ist und wertschöpfend für jeden, der damit in Kontakt kommt. Sich wieder mit Dingen zu umgeben, die Sinn machen, die unsere Sinne positiv berühren und uns mit uns selbst in Einklang bringen. Das ist das, wonach ich gesucht habe. Das ist das, was ich mit LIVINYOU entwickelt und verwirklicht habe.

Das gute Gefühl, zu wissen, wo die Dinge herkommen und wie sie hergestellt werden. Produkte zu entwickeln, die vegan und tierversuchsfrei sind, die eine hohe Produktqualität aufweisen und hoch schwingend sind, diesen Unterschied kann man sehen, schmecken, hören, fühlen, erfahren.

LIVINYOU ist eine Welt, die jeden tief berühren kann, die jeden in Kontakt zu sich selbst bringen kann mit Genuss, Freude, Tiefgang, Wissen, Inspiration – vielfältig und klar.

LIVINYOU

Ich erlebe in Bezug auf meine Zielgruppe immer wieder, dass die Themen Selbstannahme und Selbstliebe auf große Resonanz stoßen. Welche Rolle spielen Selbstannahme und Selbstliebe im LIVINYOU Universum?

Die einzige große Rolle! Der Selbstwert. Sei es Dir selbst Wert. DU SELBST ZU WERDEN UND ZU SEIN.

Was ist Deine Vision?

LIVINSPA über Franchise nach draußen in die Welt zu bringen. LIVINSPA ist mehr als nur ein Ort für kosmetische Anwendungen. LIVINSPA wird nicht nur für den Franchisenehmer, sondern auch für seine Kunden ein Ort der Entwicklung, der Entfaltung, der wahrhaftigen Begegnung, in der alles mit allem in Verbindung steht. Farben, Düfte, Klänge werden individuell und achtsam eingesetzt, um Energiefelder wieder zu regenerieren und wieder in die ursprüngliche Eigenfrequenz zu bringen. Jeder Franchisenehmer bringt dabei seinen eigenen Genius ein und gestaltet mit, was sich entwickeln möchte. 

Eine weitere Vision von mir ist, mit LIVINCHARITY eine eigene Stiftung zu gründen. Es ist nämlich so, dass jeder, der Produkte oder Dienstleistungen aus dem Hause LIVINYOU kauft, gleichzeitig spendet. Das Geld geht an Partnerorganisationen von LIVINYOU. Das möchte ich bis zum Jahre 2050 geschafft haben.

Wo siehst Du die Spa Branche (realistisch betrachtet) im Jahr 2028?

Auf den Punkt gebracht, so wie wir ihn jetzt gerade leben mit all unseren Konzepten und Anwendungen gehen wir im Markt voraus. 2028 wird es dann wohl bei jedem angekommen sein.

In den kommenden Monaten werde ich Sandras Bücher rezensieren und euch das Consulting und Franchise Konzept näher vorstellen. Es wird Reviews zu den LIVINYOU Tees und LIVINCARE Pflegeprodukten geben und last but not least rundet ein Spa Check im LIVINSPA den ganzen SPAss ab. Sandra spricht mir in so vielen Bereichen aus dem Herzen und alleine die Vorstellung dieser Revolution in der Spa Branche macht mich ganz schön zappelig.

Das ist eine spannende Sache. Stay tuned!

Jenny

Dieses Interview ist Teil einer bezahlten Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, I LOVE SPA in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.